DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Analyse auf washingtonpost.com

Die Nachfrage nach Spielzeugpistolen lässt nach



Spielzeugpistolen, einst ein Renner im Weihnachtsgeschäft, sind in den USA auf dem Rückzug. War früher das Ziel, möglichst realitätsnahe Waffen zu bauen, verbannen Detailhändler die Dinger heute in die hintersten Regale oder bieten sie nur noch im Internet an. Mit ein Grund für den Rückgang sind tragische Fälle wie der Tod des 12-jährigen Tamir Rice, der im November von der Polizei erschossen wurde, weil sie seine Luftpistole für eine echte Waffe hielten. Nur in ländlichen Gebieten können Hersteller noch mit steigenden Umsätzen rechnen.

>> Weiterlesen auf Washington Post

Dein Vorschlag

Du hast einen Artikel gelesen, der dich beeindruckt hat? Oder eine Infografik gesehen, die dir die Augen geöffnet hat? Teile deine Begeisterung mit der watson-Community! Schicke eine Mail mit dem Link an cvd@watson.ch. Besten Dank!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter