Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europawahl

EU-Spitzenkandidaten für harten Kurs gegenüber Putin



Die Spitzenkandidaten der europäischen Parteien für den Posten des EU-Kommissionspräsidenten sind mehrheitlich für einen harten Kurs gegenüber dem russischen Präsidenten Wladimir Putin. Dies wurde deutlich in der Debatte im Brüsseler Europaparlament am Donnerstagabend.

«Wir müssen sehr ernsthafte persönliche Sanktionen gegen die Leute um Putin verhängen», sagte der Kandidat der Liberalen, Guy Verhofstadt. Parlamentspräsident Martin Schulz, der für die europäischen Sozialdemokraten antritt, sagte: «Falls es nötig ist, sollten harte Sanktionen beschlossen und umgesetzt werden.»

Für einen ähnlichen Kurs in der Ukraine-Krise sprach sich der ehemalige Luxemburger Premier Jean-Claude Juncker aus, der für die Konservativen antritt. Im Falle einer Verschärfung der Strafmassnahmen sollten zunächst die Finanzströme zwischen Russland und europäischen Finanzzentren ins Visier genommen werden. 

Die Spitzenkandidatin der Grünen, Franziska Maria «Ska» Keller, forderte, Waffenausfuhren von Europa nach Russland zu stoppen. 

Rund 400 Millionen Europäer können vom 22. bis 25. Mai das neue EU-Parlament wählen. (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter