Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ukraine-Krise

USA verhängen Sanktionen gegen weitere Krim-Vertreter 

Wegen der Übernahme der Krim durch Russland haben die USA erneut Sanktionen gegen prorussische Vertreter der Halbinsel verhängt. Unter den insgesamt sieben Betroffenen ist nach Angaben aus Washington auch der Beamte, der das Abkommen mit Russland zur Aufnahme der ukrainischen Halbinsel in russisches Staatsgebiet unterzeichnete.

Darunter ist ebenfalls der frühere Vize-Präsident des ukrainischen Parlaments, der dabei geholfen haben soll, den Weg zu dem Referendum über den Status der Krim zu ebnen. Nach Angaben des US-Finanzministeriums wurde auch eine Gasfirma auf die schwarze Liste gesetzt. Deren Guthaben waren vom Regionalparlament der Krim beschlagnahmt worden und werden nun von Moskau verwaltet.

Die Krim sei ein «besetztes Territorium», erklärte das Ministerium in Washington. Wer weiterhin die Integrität und die Souveränität der Ukraine verletze, müsse auch die Kosten dafür tragen. Die Krim war nach dem Referendum Mitte März in russisches Gebiet aufgenommen worden. (aeg/sda/afp)



Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen