Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verhandlungen in Genf

Syrien-Gespräche gehen ohne Ergebnis zu Ende



U.N.-Arab League envoy for Syria Lakhdar Brahimi addresses the media after a meeting at the Geneva Conference on Syria at the United Nations European headquarters in Geneva February 15, 2014. Brahimi said on Saturday the first two rounds of Syrian peace talks had not made much progress but said the two sides had agreed on an agenda for a third round at an unspecified date.    REUTERS/Denis Balibouse (SWITZERLAND - Tags: POLITICS CONFLICT)

Der Syrien-Gesandte Lakhdar Brahimi. Bild: Keystone

Die Genfer Syrien-Gespräche sind am Samstag ohne konkrete Ergebnisse beendet worden. Der Syrien-Gesandte Lakhdar Brahimi nannte nach einer letzten kurzen Zusammenkunft der syrischen Regierung und Opposition keinen neuen Termin für weitere Gespräche. Er halte es für angemessener, dass beide Seiten nach Hause zurückkehrten, sagte Brahimi. Sie müssten sich darüber klar werden, ob sie eine Fortsetzung der Gespräche wollten oder nicht.

Der UNO-Sondergesandte hatte die beiden Konfliktparteien am Samstag zum Abschluss der mehrtägigen Verhandlungsrunde ein letztes Mal an einen Tisch gebracht, um die Wichtigkeit einer politischen Lösung für den Bürgerkrieg zu unterstreichen. Beide Seiten hatten seit Montag verhandelt, ohne Fortschritte zu erzielen. Brahimi wird nun nach New York reisen, um UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon und dem UNO-Sicherheitsrat Bericht zu erstatten. (sza/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter