Aargau

Aargau: Zivilschutz regt sich über Software auf – und bläst Schutzraumkontrollen im Frühling ab

21.01.16, 02:56 21.01.16, 03:44

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • amazonas queen 21.01.2016 08:07
    Highlight Vielleicht eine Chance das ganze Thema Schutzraum zu überdenken.
    5 6 Melden
    • StealthPanda 21.01.2016 13:54
      Highlight Vorsicht ist besser als Nachsicht. Schlussendlich muss man sagen wir leben in einer nie dagewesenen Friedlichen Zeit. Nie gab es nur annähernd so wenige Kriege wie heute und doch währe es extrem kurzsichtig zu denken dies sei der Normalzustand. Schlussendlich helfen die Bunker nicht nur bei Bomben sondern auch bei Chemischen Waffen und Atomaren. Wenn du jetzt nicht an einen Krieg glaubst O.k. Ich lasse dir den Optimismus. Doch auch bei einem Nuklearen Unfall in einem KKW kannst du dich in so einen Raum zurück ziehen und die Filter laufen lassen und so die Verstrahlung deutlich reduzieren.
      2 1 Melden

Aarauer Spital muss 50 Operationen verschieben – weil zwei Mikroskope streiken

Am Kantonsspital Aarau haben nach einer Instrumenten-Panne Ende 2017 Dutzende geplante Eingriffe verschoben werden müssen. Innert zehn Tagen waren beide Operationsmikroskope der Klinik kaputt gegangen.

Die OPs wurden danach abgesagt, wie aus einer Mitteilung des Spitals im jüngsten Aargauer Kantonsblatt hervorgeht. Wegen des unglücklichen Zufalls hätten etwa 50 geplante Eingriffe verschoben werden müssen, sagte eine Spital-Sprecherin der «Aargauer Zeitung» vom Freitag. Die Sicherheit der …

Artikel lesen