Aargau
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aargau: Zivilschutz regt sich über Software auf – und bläst Schutzraumkontrollen im Frühling ab

21.01.16, 02:56 21.01.16, 03:44


Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
2
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • amazonas queen 21.01.2016 08:07
    Highlight Vielleicht eine Chance das ganze Thema Schutzraum zu überdenken.
    5 6 Melden
    • StealthPanda 21.01.2016 13:54
      Highlight Vorsicht ist besser als Nachsicht. Schlussendlich muss man sagen wir leben in einer nie dagewesenen Friedlichen Zeit. Nie gab es nur annähernd so wenige Kriege wie heute und doch währe es extrem kurzsichtig zu denken dies sei der Normalzustand. Schlussendlich helfen die Bunker nicht nur bei Bomben sondern auch bei Chemischen Waffen und Atomaren. Wenn du jetzt nicht an einen Krieg glaubst O.k. Ich lasse dir den Optimismus. Doch auch bei einem Nuklearen Unfall in einem KKW kannst du dich in so einen Raum zurück ziehen und die Filter laufen lassen und so die Verstrahlung deutlich reduzieren.
      2 1 Melden

Gericht Laufenburg verurteilt 42-Jährigen wegen «glasklaren Mordes» zu 18 Jahren Gefängnis

18 Jahre Freiheitsentzug wegen Mordes: Das Bezirksgericht Laufenburg AG ist am Dienstag mit seinem Urteil gegen einen 42-jährigen Mann den Anträgen der Anklage gefolgt. Der Mann hatte vor zwei Jahren seine 30-jährige Ehefrau auf brutalste Weise getötet.

Der Verteidiger hatte am Vormittag für eine Qualifikation als vorsätzliche Tötung und eine maximal zehnjährige Freiheitsstrafe plädiert. Für das Gericht war die Tat jedoch «ein glasklarer Mord». Nach der Urteilseröffnung war der …

Artikel lesen