Afghanistan
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Bombenanschlag in Afghanistan

Acht Angehörige einer Familie getötet

13.07.14, 04:58

Bei einem Bombenanschlag in der südafghanischen Provinz Kandahar sind acht Angehörige einer Familie getötet worden, darunter drei Kinder. Die Familie sei am Samstag im Distrikt Pandschwai auf dem Weg zum Einkaufen gewesen, als ihr Fahrzeug in eine Sprengfalle geraten sei, sagte ein Polizeisprecher. Zwei weitere Zivilisten seien bei der Detonation verletzt worden.

In der ostafghanischen Stadt Dschalalabad wurde nach Angaben der Regierung der Provinz Nangarhar zudem ein Zivilist und ein Polizist bei einem Bombenanschlag getötet, ein Kind wurde verletzt. Zunächst bekannte sich niemand zu den beiden Anschlägen. (trs/sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alle drei Angreifer tot: Attacke auf Luxushotel in Kabul beendet

Nach zwölf Stunden hat das Innenministerium in der afghanischen Hauptstadt Kabul einen Angriff auf ein Hotel für beendet erklärt. Alle drei Angreifer seien tot, hiess es.

Laut Innenministerium wurden 153 Menschen aus dem Gebäude gerettet, darunter mehr als 40 Ausländer.

Beim Angriff auf das Luxushotel Intercontinental wurden mindestens fünf Menschen getötet, darunter ein Ausländer. Mehrere Angreifer hatten am Samstagabend das Hotel gestürmt und Dutzende Menschen als Geiseln genommen.

Die Angreifer …

Artikel lesen