Alt aber gut

Damals, Anno 1915

Ur-Grosis Tipp gegen Wabbel-Arme

05.02.14, 13:46 05.02.14, 14:23

Wir wollten jetzt nicht behaupten, Sie hätten Wabbel-Arme, liebe Leserinnen – oder Leser. Aber falls Ihre Haut an den Oberarmen vielleicht etwas straffer werden könnte, haben wir da einen Tipp. Beziehungsweise stammt der Tipp aus dem Frauenmagazin «Women's Weekly» von anno 1915, die «Daily Mail» hat die Trainingseinheit aus den vergangenen Jahren ausgegraben.

Eine Übersetzung gefällig? Arme zur Brustmitte nehmen (währenddessen einatmen!), die Arme nach vorne ausstrecken (immer noch einatmen!), die Arme zur Seite strecken und dann langsam zum Körper nehmen. Jetzt dürfen Sie ausatmen. Das Ganze machen Sie 30 Mal jeden Morgen. 

Wer stellt sich für ein nicht-mehr-Wabbel-Arm-Experiment zur Verfügung? 

(sim)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Bis ich merkte, dass Le Parfait aus Leber besteht» – 9 Kinderträume und was daraus wurde

Neun Erwachsene erzählen, wie ihre Kindheitsträume versandet, wahr geworden oder zur lustigen Barstory mutiert sind.

Kinder sind die grössten Philosophen. Sagt man. Denn sie stellen sich Dinge vor, die ein erwachsenes Gehirn üblicherweise innert Sekunden als dämlich, illusioniert oder unsittlich abstempelt. Aber Erwachsenengehirne sind manchmal genau so doof wie das Verlangen nach einer Badewanne voller Fleischbällchen. Deshalb sind die Träume, die wir als Kind haben, vielleicht gar nicht so unrealistisch. 

Wir haben neun Menschen auf der Strasse gefragt, wohin sie ihre Kindheitsträume gebracht haben.

(Spoiler: …

Artikel lesen