Appenzell
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Appenzell Ausserrhoden: Ein Todesopfer bei Brand in Wolfhalden

23.11.15, 04:30 23.11.15, 09:17

Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Wolfhalden im Kanton Appenzell Ausserrhoden ist in der Nacht auf Montag ein Mensch ums Leben gekommen. Eine weitere Person wurde verletzt ins Spital gebracht. Die Brandursache ist unklar.

Als die Feuerwehr eintraf, hatte sich das Feuer bereits im oberen Teil des Hauses ausgebreitet, wie die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden mitteilte. Zwar sei das Feuer rasch unter Kontrolle gewesen, doch eine Person habe nur noch tot geborgen werden können. Die Polizei machte keine weiteren Angaben zum Todesopfer.

Fünf Personen hätten das Gebäude verlassen können, hiess es weiter. Die Person, die mit einer Ambulanz ins Spital gefahren wurde, zeigte Anzeichen einer Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden am Haus dürfte nach Angaben der Polizei mehrere 100'000 Franken betragen. Ermittlungen zur Klärung der Brandursache sind im Gange. (kad/sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die grosse Übersicht: So hat die Schweiz gewählt – Kanton für Kanton

Die Wahlen im Detail: Die Übersicht mit allen Resultaten aus den Kantonen – und den Namen aller gewählten Kandidaten.

Im Kanton Aargau sind SVP und FDP die Sieger der Nationalratswahlen. Sie gewannen je einen zusätzlichen Sitz. Die SVP hält neu 7, die FDP 3 Sitze. Die SP verliert einen Sitz. CVP, Grüne, GLP und BDP halten ihre Sitze.

Bei der SVP wurden alle erneut antretenden Nationalräte wiedergewählt. Ulrich Giezendanner erzielte das beste Stimmenresultat aller Aargauer Kandidierenden. Neu in die grosse Kammer ziehen Kantonalpräsident Thomas Burgherr und «Hardliner» Andreas Glarner ein.

Bei der FDP erzielte …

Artikel lesen