Argentinien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

A man stands near the smoking remains of a helicopter that crashed with another near Villa Castelli in the La Rioja province of Argentina, Monday, March 9, 2015. Two helicopters carrying passengers filming the popular European reality show “Dropped” crashed Monday in a remote area of northwest Argentina, killing everyone on board, authorities said. (AP Photo/Gabriel Gonzalez)

Einer der Helikopter gleich nach dem Absturz.  Bild: Gabriel Gonzalez/AP/KEYSTONE

Zwei Helikopter kollidieren bei Dreharbeiten für TV-Show – zehn Tote

10.03.15, 00:45 10.03.15, 03:02

Mindestens zehn Menschen sind beim Zusammenstoss von zwei Helikoptern in der Luft im Norden Argentiniens ums Leben gekommen. Die beiden Helikopter prallten am Montag nach Medienberichten bei gutem Wetter in der Nähe von Villa Castelli zusammen.

Der Unfall ereignete sich während den Dreharbeiten für eine französische Reality-Show. Die Kandidaten sollten dabei gefilmt werden, wie sie sich durch die argentinische Wildnis schlagen.

Der Unfall-Ort liegt in der Provinz La Rioja, 1100 Kilometer nordwestlich von Buenos Aires. Mehrere der Opfer seien Franzosen, berichtete die Zeitung «Nueva Rioja» unter Berufung auf die Behörden. Es handelte sich um die Teilnehmer der Reality-Show rund um das französische Fernseh-Team. (feb/sda/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wálter Samuels beste Szenen

Ein Verteidiger, der mit allen Wassern gewaschen ist: Worauf die FCB-Fans sich freuen dürfen

Mit Wálter Samuel holt sich der FCB ein gerüttelt Mass an Erfahrung in die Innenverteidigung. Das Palmarès des 36-jährigen Argentiniers ist beeindruckend. Warum die Fans ihn «The Wall» nennen? Wir zeigen es Ihnen.

Wálter Samuel in die Super League – diese Meldung gleicht schon einer mittleren Sensation. Natürlich, mögen Skeptiker argwöhnen, der argentinische Ex-Internationale streifte sich zuletzt 2010 das Trikot der «Albiceleste» über. Und natürlich, mit 36 Jahren befindet sich der Abwehrrecke im Spätherbst seiner fabulösen Laufbahn. 

Aber ansonsten? Wenige Berufskollegen gehen so kompromisslos zur Sache wie der Neo-Bebbi, keinen anderen haben die italienischen Fussballfans kraft ihrer …

Artikel lesen