Australien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Drama in Cairns

Anhörung zu Familientragödie in Australien vertagt

22.12.14, 07:05

Die Umstände des Familiendramas mit acht toten Kindern in Australien bleiben weiter unklar. Die Polizei nannte bei einer richterlichen Anhörung am Montag nach Medienberichten keine neuen Einzelheiten.

Das Gericht in Cairns habe einen Antrag des Anwalts abgelehnt, den Fall an ein spezielles Gericht für Täter mit psychischen Störungen zu überweisen, berichteten australische Medien. Die Anhörung wurde nach wenigen Minuten auf den 30. Januar vertagt.

Eine 37-jährige Frau ist angeklagt, sieben ihrer eigenen Kinder und eine Nichte getötet zu haben. Die Leichen der Kinder im Alter von zwei bis 14 Jahren waren am Freitag in ihrem Haus gefunden worden. Das Haus soll abgerissen werden, wie der zuständige Abgeordnete der Presse sagte. (feb/sda/dpa)

Blutbad in Australien

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

EINE FOTOGRAFIN HAT EINEN TRAUM

Angefixt von Fukushimas Schönheit

Seit die Fotografin Imogen Hall die Inselgruppe vor Fukushima zum ersten Mal sah, wird sie von ihrer Schönheit verfolgt. Bis in ihre Träume. Nun will sie zurück, wider aller Gefahren.

Bereits zweimal bereiste die australische Fotografin Imogen Hall die Inselgruppe vor Fukushima. Im Winter 2009 sowie im Januar 2011 – wenige Wochen vor der Atomkatastrophe. Nun will sie wieder zurückkehren zu dem Teil der Welt, den sie nicht vergessen kann. Und den wir nicht vergessen dürfen.

Um ihren grössten Traum zu erfüllen, braucht Hall Geld. Deshalb versucht sie auf Kickstarter möglichst viele Leute für ihr Projekt zu begeistern. Die 50-Jährige zu watson: «Ich …

Artikel lesen