Banken

Sündenbock-Strategie

Eine Tochterfirma könnte die CS retten

06.05.14, 05:24 06.05.14, 09:13

Weiterlesen beim Tages-Anzeiger

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deal mit den USA

Credit Suisse gesteht Schuld ein und zahlt Rekordbusse von 2,6 Milliarden Dollar

Die Credit Suisse hat mit den US-Behörden im Steuerstreit eine Einigung gefunden. Allerdings kommt der Grossbank die Lösung teuer zu stehen. Sie muss sich nicht nur vor einem Gericht der Beihilfe zur Steuerhinterziehung schuldig bekennen, sondern auch eine rekordhohe Strafe zahlen. 

Diese beläuft sich auf insgesamt 2,6 Mrd. Dollar und ist gemäss Mitteilung des US-Justizdepartementes die höchste je verhängte Strafe in einem Steuerverfahren. Damit kommen der Credit Suisse …

Artikel lesen