Basel
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel: Erklärungsnotstand nach Hausbesetzung – jetzt sucht Baschi Dürr den Whistleblower



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ein FCZ-Pyromane vor Gericht: Warum zur Hölle ist er in der Hooligan-Datenbank?

Heute Donnerstag steht ein junger Mann wegen versuchter schwerer Körperverletzung vor Gericht. Angekündigt ist die Verhandlung als Hooligan-Prozess, weil es sich beim Angeklagten um einen Fussballfan handelt, der zwei Mal eine Fackel zündete. Ist das wegen des Konkordats? Und was bewirkt dieses überhaupt? Eine Auslegeordnung.

12. April 2015: Beim Spiel FC Basel – FC Zürich fliegen Knallpetarden aus dem Zürcher Fan-Sektor aufs Spielfeld, Fackeln werden gezündet. Aus Sicherheitsgründen unterbricht der Schiedsrichter die Partie für rund zehn Minuten.

Einer der Fackelwerfer ist P. P.* Der mittlerweile 20-Jährige soll eine Fackel gezündet und aufs Spielfeld geworfen, im Gästesektor zwei Sitze herausgerissen haben, und nach dem Spiel mit zahlreichen weiteren Mobs auf die Basler Fans zugestürmt sein.

Zum Verhängnis wurde dem …

Artikel lesen
Link to Article