Bern

Bern: Stadt will im Murifeld neue Wohnungen bauen – auch bezahlbare

10.03.16, 04:27

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Charlie Brown 10.03.2016 06:42
    Highlight 1/3 zu einem bezahlbaren Preis? Und 2/3 zu einem unbezahlbaren? Ähm... Was ist damit konkret gemeint?
    14 1 Melden
    • Joseph Dredd 10.03.2016 10:18
      Highlight Das sind wohl die beiden Drittel für Wohlstandsfamilien mit Ingenieur-Papi (42), Anwalt-Mami (40) den beiden Prestige-Kindern Fiege (4) und Otis (2), Hund Churchill und Land Rover Sport in der Tiefgarage, die sich eine 4,5-ZiWhg für 3200 Stutz exkl. HK/NK leisten können.
      9 2 Melden
    • Charlie Brown 10.03.2016 10:48
      Highlight @Joseph: Die brauchen dann aber noch ein Studio mit direkter Verbindung für das Kindermädchen...
      1 1 Melden
    • Joseph Dredd 10.03.2016 10:53
      Highlight @Tell99: Das würde wahrscheinlich so Maisonnette-mässig gelöst, mit einer Treppe ins Untergeschoss, wo die Nanny dann im Studiöli direkt neben internem Fitnesspark und Spabereich logiert...
      3 1 Melden

Neue Kantone braucht das Land

Vom «Alpgau» bis zum Kanton «Grüezini»: So teilen watson-Leser die Schweiz neu auf

Kürzlich hat watson die politische Landkarte der Schweiz neu gezeichnet und die Zahl der Kantone dabei kurzerhand auf zehn eingedampft. Die Reaktionen der User waren vielfältig: Harsche Kritik («Mein gott.. lönd doch mal das land sii wies isch.. huere hirn amputation»), Spott («do muess öpperem uf dä watson-redaktion jo sehr langwielig gsi si»), aber auch nicht wenig Beifall. 

Einige User liessen es nicht dabei bewenden, sondern machten ihrerseits Vorschläge, wie viele Kantone die …

Artikel lesen