Bilderwelten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die schönsten Bilder

Bärte, Schnäuze, Rastas und Tränen – über diese 13 Sportler haben wir uns in Sotschi besonders gefreut

2861 Athleten haben an den Olympischen Spielen in Sotschi teilgenommen. Die wenigsten konnten eine Medaille gewinnen – dafür haben Sportler auf anderem Weg einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

21.02.14, 21:19 22.02.14, 10:50

Das Double von Mister Pringles: Filip Flisar, Slowenien, Skicross. Bild: AP

«Ich will auch einen Schnauz!» Eva Samkova, Tschechien, Boardercross. Bild: Reuters

Ra-Ra-Rasputin in Sotschi: Per Spett, Schweden, Buckelpiste. Bild: EPA



Tanzt sich warm vor dem Wettkampf: Kate Hansen, USA, Rodeln. Video: Youtube/SportyNews

Zwei «Wrestler» im Eiskanal: Chris Spring und Jesse Lumsden, Kanada, Zweierbob. Bild: Reuters

Letzter Platz, aber sich einen Lebenstraum erfüllt: Star-Geigerin Vanessa Mae, Riesenslalom, Thailand. Bild: EPA

Tränen der Freude nach dem Olympiasieg: Justine Dufour-Lapointe, Kanada, Buckelpiste. Bild: Keystone

Ein Rennen, zwei Olympiasiegerinnen: Dominique Gisin, Schweiz, und Tina Maze, Slowenien, Abfahrt. Bild: AP

Hoppala! Gestürzt bei der Eröffnungsfeier: Alpo Suhonen, finnischer Betreuer im österreichischen Team. Bild: SRF

Rastazöpfe und XXXL-Hosen: Henrik Harlaut, Schweden, Ski-Slopestyle.  Bild: EPA

Fast verboten blaue Augen: Eve Muirhead, Grossbritannien, Curling. Bild: Getty Images Europe

Kurze Pause bei bis zu 15 Grad in Sotschi: Unbekannte freiwillige Helferin. Bild: AP

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das Mädchen fürchtet sich vor einem Pfau  – und bekommt diese fiesen Fotomontagen obendrauf

Angefangen hat alles mit einem gemütlichen Ausflug in den Zoo – den die Familie wahrscheinlich unternommen hat, weil es die Tochter so wollte. Doch dann entpuppte sich die gut gemeinte Idee als echter Horror-Trip, denn an den zum Teil freilaufenden Tieren konnte die Kleine überhaupt keinen Gefallen finden. Wie das Foto, das eines seiner Elternteile kurz danach auf Reddit gepostet hat, beweist:

Weil dem Kind ja nichts passiert ist und es mit einem kleinen Schrecken davongekommen ist, dürfen wir …

Artikel lesen