Bilderwelten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

arbeitende mütter mit kindern auf dem schoss

Wenn Sie das nächste Mal ein solches Bild sehen, denken Sie daran: Es ist ein Witz!

Bild: Shutterstock

Die Bilder von glücklichen Müttern, die mit Kleinkindern auf dem Schoss arbeiten, halten sich hartnäckig. Dabei weiss jede Mutter, dass das eine Unmöglichkeit ist.

Sobald es um Themen wie «Home-Office» oder «Mütter und Karriere» geht, kommen sie zum Vorschein: Die Symbolbilder von entspannten Frauen, die mit ihrem hübschen Kind auf dem Schoss am Computer arbeiten. 

Wer die Stichwörter «Mutter» und «Job» in eine Bildersuchmaschine eingibt, bekommt solche Bilder. Die sechs unwahrscheinlichsten davon sind:

1. Nur ein bisschen Apfel, und das Kind ist schon ruhig. Da kann Mama gut was daneben erledigen.

Image

Bild: Shutterstock

2. Mit einem schlafenden Säugling kann sie auch locker einhändig Mails beantworten.

Image

Bild: Shutterstock/Dragon Images

3. Auch wenn das Kind mal ein bisschen schreit – hey, die Mama kann trotzdem ihre Doktorarbeit daneben schreiben.

Image

Bild: Shutterstock/Khannanova Margarita

4. Wo liegt das Problem? Eine Kiste Lego und die Mama muss sich nicht mehr um ihren Nachwuchs kümmern.

Image

Bild: Shutterstock/c12

5. Und – ach – beim Wickeln noch schnell den einen oder anderen Termin abmachen? Keine Sache.

Image

Bild: Shutterstock/maxriesgo

6. Kleine Kinder sind ja meistens schläfrig und lassen die Mutter ruhig telefonieren.

Image

Bild: Shutterstock/Iakov Filinonov

Doch diese Bilder entsprechen nicht der Realität! Das weiss jede Mutter – und jeder Vater, der oder die je versucht hat, ein paar Minuten zu Hause zu arbeiten, wenn die Kinder da sind.

Tatsache ist: Kinder drücken auf der Tastatur herum, sobald sie den Computer im Blickfeld haben. Sie verschmieren den Bildschirm und sie fangen an zu schreien, sobald man den Telefonhörer in die Hand nimmt.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Bild: Shutterstock

Und wenn die Kinder länger als zehn Minuten ruhig sind, muss man sich als Betreuungsperson immer fragen, ob sie gerade dabei sind, den teuren neuen Lippenstift zu essen, die ganze Tube Zahnpasta auf dem Badezimmerboden zu verschmieren, oder ob sie sich mit Putzmittel vergiftet haben beziehungsweise aus dem Fenster gestürzt sind. (egg/rar)

Umfrage

Können Sie sich vorstellen, mit Kindern auf dem Schoss zu arbeiten?

  • Abstimmen

151 Votes zu: Können Sie sich vorstellen, mit Kindern auf dem Schoss zu arbeiten?

  • 9%Klar, mache ich immer.
  • 70%Nein, das ist unmöglich.
  • 20%Weiss nicht, zum Glück habe ich keine Kinder.



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schweizer wären die Kaffee-Könige der Welt – wären da nicht die Deutschen und Norweger

Die Schweizerinnen und Schweizer lieben den braunen Wachmacher. In der weltweiten Rangliste des Kaffeekonsums stehen sie weiter auf dem dritten Platz. Nur Deutsche und Norweger greifen noch häufiger zur Tasse. Der Preis in Restaurants und Bars steigt auf 4.25 Franken.

Im vergangenen Jahr tranken die Schweizer 1110 Tassen Kaffee pro Person. Das sind mehr als drei Tassen pro Tag. Damit landen sie auf dem dritten Platz, hinter den Deutschen mit 1246 und den Weltmeistern aus Norwegen mit 1315 Tassen …

Artikel lesen
Link to Article