Blaulicht

Gewaltverbrechen? Taxichauffeur schwer verletzt in Dornach aufgefunden 

17.03.15, 10:32 17.03.15, 10:47

Ein Taxichauffeur hat am frühen Dienstagmorgen in Dornach ein Notsignal an die Zentrale abgesetzt. Unverzüglich rückten mehrere Patrouillen aus und kurze Zeit später konnte das gesuchte Taxi an der Gempenstrasse in Dornach festgestellt werden, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilt.

Im Taxi fanden die Einsatzkräfte den schwer verletzten Taxifahrer. Zu der Art seiner Verletzungen und wodurch sie entstanden sind, wollte Kapo-Solothurn-Sprecher Thomas Kummer aus ermittlungstechnischen Gründen nichts sagen. Der Taxifahrer wurde mit einer Ambulanz umgehend in ein Spital gebracht.

Die Polizei hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen. Dazu wurde die Verbindungsstrasse zwischen Dornach und Gempen gesperrt. Durch Einsatzkräfte der Feuerwehr Gempen wurde eine Umleitung eingerichtet. Die Polizei sucht Zeugen. (rar/whr)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Überdosis: Toter pendelt sieben Stunden im Zug zwischen Basel und Offenburg

Im Regionalzug zwischen Basel und dem deutschen Offenburg hat sich Ende November ein Drama abgespielt: Ein Drogenabhängiger hat sich während der Fahrt nach Basel auf einer Zugtoilette eine Überdosis Heroin gespritzt. Obwohl die Toilette nicht abgeschlossen war, fuhr der Verstorbene sieben Stunden im Zug zwischen Basel und Offenburg hin und her. Dies berichtet die Badische Zeitung.

Warum die Leiche des 28-Jährigen stundenlang unbemerkt im Zug fahren konnte, ohne dass ein Fahrgast oder …

Artikel lesen