Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Charing Cross in dichtem Rauch

Londoner Bahnhof nach Feuer in Vorortzug teilevakuiert

23.11.14, 16:40 23.11.14, 17:06

Ein Feuer in einem Nahverkehrszug hat am Sonntag zur teilweisen Evakuierung des Londoner Innenstadt-Bahnhofs Charing Cross geführt. Es habe sich um eine Vorsichtsmassnahme gehandelt, teilte die Polizei in London mit.

Augenzeugen berichteten von dichten Rauchschwaden. Passanten hätten zunächst Angst vor einem Bombenattentat gehabt. Menschen seien nicht verletzt worden, teilte die Bahnhofsleitung mit. 

Die Ursache für das Feuer in dem Zug war zunächst unklar. Die Feuerwehr habe den Brand in dem Bahnhof nahe des belebten Trafalgar Square nach etwa einer halben Stunde unter Kontrolle gehabt. (sda/dpa)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grosseinsatz der Londoner Feuerwehr – Rauch über dem Mandarin Oriental

Mehr als hundert Feuerwehrleute haben am Mittwoch gegen einen Brand in einem Fünf-Sterne-Hotel in der Nähe des Londoner Kaufhauses Harrods gekämpft. Dutzende Menschen wurden aus dem am Hyde Park gelegenen Mandarin Oriental evakuiert, wie ein Feuerwehrsprecher sagte.

Mehrere Strassen in der Umgebung wurden gesperrt. Warum das Feuer in der fünften Etage des zwölfstöckigen frisch renovierten Jahrhundertwende-Gebäudes ausbrach, war zunächst unklar.

Der Grossbrand in dem Luxushotel war um 15.55 Uhr …

Artikel lesen