Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

1-Jähriger auf Bündner Bauernhof von Traktor überfahren – schwer verletzt

01.05.18, 17:29 01.05.18, 17:58

Bild: Kapo GR

Auf einem Bündner Bauernhof im Prättigau hat sich am Dienstagvormittag ein tragischer Unfall ereignet. Ein 64-jähriger Landwirt fuhr mit dem Traktor das eineinhalbjährige Kind von Verwandten an und verletzte es schwer.

Der Bauer im Dorf Pany war daran, mit dem Traktor Heuballen von einem Motorkarren abzuladen, wie die Polizei mitteilte. Beim Rückwärtsfahren erfasste er den auf dem Boden spielenden Knaben.

Das schwer verletzte Kind wurde zuerst durch den Landwirt und seine Familie erstversorgt, danach durch einen Notarzt und eine Rega-Crew. Danach wurde der Knabe mit dem Helikopter ins Kantonsspital nach Chur geflogen. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Polizei rettet Reh aus Seenot

Das könnte dich auch interessieren:

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Marder mögen Ford, Renault, VW und Skoda – vor allem mit Ostschweizer Nummern 

Kommt das Auto am Morgen nicht vom Fleck, war vielleicht ein Marder am Werk und hat Kabel und Schläuche angeknabbert. Der Albtraum vieler Autofahrer wird auch in diesem Frühjahr wieder kostspielige Schäden unter den Motorhauben anrichten.

Im Mai und Juni haben Marder Hochsaison. Besonders hoch ist das Risiko für einen Marderschaden in der Ostschweiz, wie eine aktuelle Auswertung der Axa-Versicherung zeigt. Schweizweit entstehen jedes Jahr Marderschäden von rund 40 Millionen Franken.

Besonders …

Artikel lesen