Blaulicht

Badeunfall

Jugendlicher ertrinkt im Bodensee

02.08.14, 11:56

Ein 17-jähriger Jugendlicher ist am Freitagnachmittag im Bodensee ertrunken. Laut Polizeiangaben schwamm der Jugendliche vor dem Seepark in Kreuzlingen. Passanten beobachteten, wie er mit den Armen fuchtelte und unterging.

Die Polizei sei rasch am Unfallort gewesen und habe den Schwimmer aus dem Wasser geborgen. Trotz des sofortigen Einsatzes des Rettungsdienstes habe der 17-Jährige nicht wiederbelebt werden können, heisst es im Communiqué. (pma/sda)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

17-Jähriger verpasst Zug und entwendet deshalb das Auto seiner Mutter – keine gute Idee

17-Jähriger verpasst Zug und macht sich mit dem Auto der Mutter auf den Weg zur Schule – die Strolchenfahrt endete mit einem Sachschaden.

Den Zug verpassen – das passiert wahrscheinlich jedem einmal. Auch ein Jugendlicher aus Rheinfelden kam am Mittwoch zu spät zum Bahnhof. Und um doch noch rechtzeitig zur Schule zu kommen, entwendete er daraufhin aber kurzerhand das Auto seiner Mutter. 

Kurz vor 13 Uhr sah ein Augenzeuge einen BMW, der bei der Sportanlage Rheinfelden ins Schleudern geriert und heftig gegen einen Zaun prallte. Als der unbekannte Lenker dann einfach davonfuhr, alarmierte der Beobachter die Polizei. Diese fand …

Artikel lesen