Blaulicht

Verkehrsunfall

Drei Kinder und zwei Erwachsene bei Unfall auf A9 verletzt

24.08.14, 19:04

Fünf Personen, darunter drei Kinder, sind am Sonntag bei einem Unfall auf der Autobahn A9 zwischen Aigle und Villeneuve im Kanton Waadt leicht verletzt worden. Ein Motorradfahrer war gegen 16 Uhr gestürzt, nachdem ein Auto vor ihm abrupt gebremst hatte.

Der nachfolgende Autofahrer versuchte dem gestürzten Motorradfahrer auszuweichen, fuhr dabei jedoch eine Böschung hinunter. Der Fahrer und die drei Kinder, die sich im Auto befanden, wurden dabei leicht verletzt, wie ein Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei sagte. Auch der Töfffahrer wurde leicht verletzt. Alle fünf wurden ins Spital nach Aigle gebracht. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nach Überdosis: Toter pendelt sieben Stunden im Zug zwischen Basel und Offenburg

Im Regionalzug zwischen Basel und dem deutschen Offenburg hat sich Ende November ein Drama abgespielt: Ein Drogenabhängiger hat sich während der Fahrt nach Basel auf einer Zugtoilette eine Überdosis Heroin gespritzt. Obwohl die Toilette nicht abgeschlossen war, fuhr der Verstorbene sieben Stunden im Zug zwischen Basel und Offenburg hin und her. Dies berichtet die Badische Zeitung.

Warum die Leiche des 28-Jährigen stundenlang unbemerkt im Zug fahren konnte, ohne dass ein Fahrgast oder …

Artikel lesen