Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geisterfahrer verursacht bei Lugano TI schweren Unfall

26.10.17, 21:41


Im Tessin ist ein Autofahrer am Donnerstagabend auf der Autobahn A2 in falscher Richtung unterwegs gewesen und hat so eine Frontalkollision verursacht. Die zwei Fahrer wurden dabei schwer verletzt.

Der Geisterfahrer sei in Lugano auf der falschen Seite auf die Autobahn aufgefahren, teilte die Tessiner Kantonspolizei am Donnerstagabend mit. Zum Unfall sei es dann auf der Höhe von Grancia gekommen.

Der Geisterfahrer, welcher in Richtung Süden unterwegs war, stiess dabei frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Die zwei Fahrer erlitten laut der Polizei schwere Verletzungen - die Autobahn musste in Richtung Norden komplett gesperrt werden. Um den genauen Hergang zu rekonstruieren, sucht die Kantonspolizei nach Zeugen. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Aus Gewissensgründen» – Diese Apothekerin verbannt Homöopathie aus Regalen

Wie du dir als Gymi-Schüler die Lehre vorstellst – und umgekehrt

«Jetzt gegensteuern, sonst werden die Folgen fatal sein»: 11-Jährige erleiden Burn-out

Der Kampf um die Seele der Amerikaner hat begonnen

Video des Tages: «Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Video: watson/Simon Balissat, Emily Engkent

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brand auf Aarauer Bürogebäude : Viel Rauch und grosser Schaden

Beim Aarauer Bahnhof hat es heute gebrannt: Über dem Mediapark beim Kreuzplatz stand am Vormittag schwarzer Rauch.

Auf dem Dach eines grossen Bürogebäudes in der Nähe des Bahnhofs Aarau ist am Dienstagmorgen ein Brand ausgebrochen. Ein Arbeiter erlitt leichte Verletzungen. Es entstand grosser Sachschaden.

Auf dem Flachdach des sechsstöckigen Gebäudes an der Bahnhofstrasse waren Arbeiter damit beschäftigt, Dachpappe zu verschweissen, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Bei diesen Arbeiten mit offener Flamme geriet um 10 Uhr das Isolationsmaterial in Brand.

Vergeblich bekämpften die Angestellten die …

Artikel lesen