Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Messerstecherei in Rüti ZH – Täter flüchtet und lässt sein schwerverletztes Opfer zurück

28.04.15, 11:47


Kurz vor 21.00 Uhr kam es in einem Pub zwischen zwei Männern zu einem Streit. Die beiden Streithähne verliessen darauf den Pub und setzten dort die Auseinandersetzung fort, in deren Verlauf eine Stichwaffe eingesetzt wurde. Ein 49-jähriger Mann erlitt im Halsbereich schwere Verletzungen. Die Rettungssanitäter brachten den Verletzten in kritischem Zustand ins. Dies meldet die Kantonspolizei Zürich.

Der mutmassliche Täter, ein 33-jähriger Schweizer, flüchtete in unbekannte Richtung. Die Fahndung nach ihm ist im Gange. Der genaue Hergang der Auseinandersetzung ist zurzeit unklar und bildet Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich und der Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich. (lae)

Beweisaufnahme: Diese Bilder hat die Polizei geschossen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grosseinsatz am Zürcher Seebecken – FCZ veröffentlicht Statement

Mutmassliche FCZ-Fans haben am Samstagabend die Stadtpolizei Zürich mit Steinen und Flasche massiv angegriffen, als diese nach einer Messerstecherei an die Seepromenade gelangen wollte. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt.

Beim Utoquai war es am späten Abend zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Dabei erlitt ein 18-Jähriger lebensgefährliche Stichwunden, zwei gleichaltrige Kollegen wurden leicht verletzt.

Als …

Artikel lesen