Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicht nur das Billett ist weg

Iraker rast mit fast 150 Sachen durch Schlieren

08.07.14, 17:03

Ein im Bezirk Dielsdorf wohnhafter Iraker wurde in der Nacht auf Sonntag in Schlieren im Innerortsbereich mit 147 km/h geblitzt, wie die Kantonspolizei Zürich am Dienstag mitteilt.  Er überschritt damit die signalisierte Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h um 81 km/h. 

Der fehlbare Lenker, der mit einem Personenwagen mit Händlerschildern unterwegs war, konnte schliesslich ermittelt und befragt werden. Ihm wurde der Führerausweis abgenommen. Gegen den 38-jährigen Iraker wird ein Strafverfahren wegen eines Raserdeliktes bei der Staatsanwaltschaft eröffnet. (whr)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zürcher Obergericht sagt: Jugendliche dürfen nicht für geringe Mengen Gras bestraft werden

Für Jugendliche gelten die gleichen Rechte wie für Erwachsene, wenn es um den Besitz von Cannabis geht: Das Zürcher Obergericht hat einen 16-Jährigen freigesprochen, der mit 1,4 Gramm Marihuana erwischt worden war. Die Oberjugendanwaltschaft wollte den jungen Mann bestraft sehen.

1,4 Gramm Marihuana entsprächen einer «geringfügigen Menge», deren Besitz zum Eigenkonsum nicht strafbar sei, hält das Obergericht in seinem kürzlich veröffentlichten Urteil fest. Bei Jugendlichen müsse das …

Artikel lesen