Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Suchaktion in Zürich

Polizei findet vermisste Frau auf dem Üetliberg tot auf

11.07.14, 14:22 11.07.14, 17:19

Nachdem eine Wanderin am Uetliberg eine Handtasche gefunden hatte, führte die Stadtpolizei Zürich am 27. Mai 2014 eine grosse Suchaktion nach der vermissten Astrid Bernasconi durch. Dabei wurde sie tot aufgefunden.

Am 17. Mai 2014 fand eine Frau im Gebiet Rossweidli unterhalb der Endstation der Uetliberg-Bahn eine Handtasche, die nach ersten Abklärungen der seit dem 12. November 2013 vermissten Astrid Elionora Bernasconi zugeordnet werden musste.

Mehrere Dutzend Polizistinnen und Polizisten führten zehn Tage später zusammen mit Höhenretter von Schutz & Rettung im schwer zugänglichen Gelände eine umfangreiche mehrstündige Suchaktion durch. Dabei stiess ein Höhenretter auf Kleidungsstücke und auf sterbliche Überreste einer unbekannten Person.

Abklärungen durch das Institut für Rechtsmedizin bestätigten schliesslich, dass es sich um die Vermisste handelt. Es liegen keine Hinweise vor, die auf eine Dritteinwirkung schliessen lassen. Aufgrund der Abklärungen von Polizei und Rechtsmedizin ist davon auszugehen, dass die tot aufgefundene Frau im Gelände abgestürzt ist. (kub)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Grosseinsatz am Zürcher Seebecken – FCZ veröffentlicht Statement

Mutmassliche FCZ-Fans haben am Samstagabend die Stadtpolizei Zürich mit Steinen und Flasche massiv angegriffen, als diese nach einer Messerstecherei an die Seepromenade gelangen wollte. Zwei Polizisten wurden bei dem Einsatz verletzt.

Beim Utoquai war es am späten Abend zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen, wie die Stadtpolizei Zürich am Sonntag mitteilte. Dabei erlitt ein 18-Jähriger lebensgefährliche Stichwunden, zwei gleichaltrige Kollegen wurden leicht verletzt.

Als …

Artikel lesen