Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei sucht Zeugen

Kindergärtlerin in Zürcher Schulhaus missbraucht

Wer die sechsjährige Kindergärtlerin im Zürcher Schulhaus Hofacker sexuell missbraucht haben könnte, ist weiterhin unklar. Die Polizei geht jedoch von einem männlichen Täter aus. 

01.02.14, 12:41 01.02.14, 13:05

Die Eltern des Mädchens hatten am Donnerstag Anzeige bei der Stadtpolizei erstattet. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen ereignete sich die Tat am vergangenen Montag in einer Toilette des Schulhauses, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Es gebe klare Anzeichen, dass das Mädchen sexuell missbraucht worden sei, sagte Polizeisprecher Marco Cortesi auf Anfrage. Laut Mitteilung sind auch medizinische Abklärungen im Gang. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die am vergangenen Montag um die Mittagszeit im Schulhaus verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Die Schulleitung hat die Eltern von Kindergärtlern und Schülern über die Anzeige informiert. Das betroffene Mädchen und ihre Familie werden betreut. Die Ermittlungen, Befragungen und Spurenauswertungen von Detektiven und Spezialisten des Forensischen Instituts Zürich laufen laut Polizei auf Hochtouren.

Weitere Angaben machte die Polizei nicht. Sie verwies auf den Persönlichkeitsschutz der Sechsjährigen sowie auf polizeitaktische Überlegungen. (mbu/sda)

Die Polizei sucht Zeugen

Wer im Zusammenhang mit dem geschilderten Fall im Schulhaus Hofacker an der Hofackerstrasse 45 im Kreis 7 am Montag, 27. Januar 2014, verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. +41 44 411 71 17, zu melden.



Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • papparazzi 01.02.2014 13:27
    Highlight Tragisch und erschreckend. Ich hoffe die Eltern und das Mädchen werden wirklich gut, rund um die Uhr und einfühlsam betreut.
    0 0 Melden

Die Städte mit der höchsten Lebensqualität haben alle eine linke Regierung

Jedes Jahr werden in der «Mercer Quality of Living Survey» die Städte mit der höchsten Lebensqualität prämiert – und seit Jahren hält Zürich eine Position in den Top-3.

Kein Wunder also, dass bei den Stadtratswahlen wieder einmal bürgerliche Herausforderer in der linken Wohlfühloase untergingen. Wieso auch einen politischen Umschwung herbeiführen, wenn die Lebensqualität stimmt? Konservative mäkeln hingegen, die Lebensqualität sei trotz linker Politik so hoch.

Doch wie sieht es bei Zürichs …

Artikel lesen