Blaulicht

500 Menschen evakuiert: Londoner City-Flughafen nach Chemienotfall geschlossen

Der Londoner City-Flughafen ist nach einem «Chemiezwischenfall» geschlossen worden. Dutzende Menschen klagten über Atembeschwerden, einige kamen in ein Krankenhaus.

21.10.16, 20:17 22.10.16, 07:37

Ein Artikel von

Der London City Airport ist nach einem Vorfall mit Chemikalien geschlossen worden. Das berichten mehrere Medien. Etwa 500 Menschen mussten den kleinen Airport aus Sicherheitsgründen verlassen. Dutzende wurden wegen Atembeschwerden ärztlich behandelt. Mindestens zwei Menschen kamen in ein Krankenhaus.

Rettungskräfte teilten mit, mindestens 26 Menschen behandelt zu haben, Gefahrenstoffexperten seien vor Ort. Neben der Feuerwehr ist auch die Londoner Polizei ausgerückt. «Bislang sind wir da, um die Feuerwehr in ihrer Arbeit zu unterstützen», sagte ein Sprecher der Polizei.

Suche nach der Ursache

Was den Vorfall auslöste, ist bislang noch völlig unklar. «Wir können bisher nicht bestätigen, dass es sich tatsächlich um einen Chemiezwischenfall handelte», sagte ein Sprecher der Feuerwehr der Nachrichtenagentur dpa.

Der London City Airport ist der kleinste Flughafen der britischen Hauptstadt. Auf dem östlich der Innenstadt gelegenen Airport starten und landen jährlich lediglich gut vier Millionen Passagiere, auf London Heathrow sind es rund 75 Millionen. (jal/dpa/Reuters)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bolly 22.10.2016 00:34
    Highlight In knapp 3 W landen wir da auch. Mal schauen...🤔. 🇬🇧 wir kommen. 😁
    0 0 Melden

Im Alter von 83 Jahren: Massenmörder Charles Manson ist tot  

Charles Manson ist tot: Der berüchtigte US-Mörder starb mit 83 Jahren. Dies berichtet die US-Website TMZ unter Bezug auf die Schwester von Sharon Tate, eines der Opfer Mansons. Debrah Tate sagt gegenüber TMZ, man habe sie aus dem Gefängnis angerufen und ihr mitgeteilt, dass Manson am Sonntagabend um 20.13 Uhr Ortszeit verstorben ist. 

Manson war letzte Woche ins Spital eingeliefert worden. Bereits im Januar musste er demnach wegen schwerer Darmblutungen im Spital behandelt werden.

1969 …

Artikel lesen