Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: EPA/APA

Gondel abgerutscht

Fensterputzer am höchsten Wolkenkratzer Österreichs aus 144 Meter Höhe gerettet

02.08.14, 19:12 03.08.14, 09:17

Die Wiener Feuerwehr musste heute Nachmittag zwei Fensterputzer bergen, die an der Fassade des «DC Towers» festsassen. Ihre Gondel war abgerutscht und auf Höhe des 48. Stockwerks in Schieflage hängengeblieben. Der Wolkenkratzer an der Neuen Donau ist mit 250 Meter das höchste Gebäude Österreichs.

Passanten, die auf die missliche Lage der beiden aufmerksam wurden, verständigten die Feuerwehr. Starke Windböen erschwerten die Bergung. Die Arbeiter wurden schliesslich über Lüftungsöffnungen, die in jedem Stockwerk angebracht sind, ins Innere des Gebäudes gehievt. Zu diesem Zweck mussten die Lüftungsgitter entfernt werden. Die Männer blieben unverletzt, einer der beiden soll aber unter erheblichem Schock gestanden sein. 

Bild: EPA/APA

(kri)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Zürcher Hooligans, haben am Samstag nach dem Super-League-Spiel zwischen Basel und Luzern die Konfrontation mit Basler Ultras gesucht, wie blick.ch berichtete.

Zu ihrem Unglück haben sie diese auch gefunden. Unglück deshalb, weil die laut tagesanzeiger.ch rund 60 Mann starke Prügeltruppe nach ihrer Attacke ihrerseits angegriffen und zum Teil ziemlich heftig verprügelt wurde.

Dies zeigen auch Filmaufnahmen von jener Nacht:

Mehrere Zürcher, die offenbar auch Unterstützung aus dem Süddeutschen …

Artikel lesen