Blaulicht

Bild: EPA/APA

Gondel abgerutscht

Fensterputzer am höchsten Wolkenkratzer Österreichs aus 144 Meter Höhe gerettet

02.08.14, 19:12 03.08.14, 09:17

Die Wiener Feuerwehr musste heute Nachmittag zwei Fensterputzer bergen, die an der Fassade des «DC Towers» festsassen. Ihre Gondel war abgerutscht und auf Höhe des 48. Stockwerks in Schieflage hängengeblieben. Der Wolkenkratzer an der Neuen Donau ist mit 250 Meter das höchste Gebäude Österreichs.

Passanten, die auf die missliche Lage der beiden aufmerksam wurden, verständigten die Feuerwehr. Starke Windböen erschwerten die Bergung. Die Arbeiter wurden schliesslich über Lüftungsöffnungen, die in jedem Stockwerk angebracht sind, ins Innere des Gebäudes gehievt. Zu diesem Zweck mussten die Lüftungsgitter entfernt werden. Die Männer blieben unverletzt, einer der beiden soll aber unter erheblichem Schock gestanden sein. 

Bild: EPA/APA

(kri)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seit Sonntag waren sie eingeschlossen – jetzt konnten acht Männer das Hölloch verlassen

Die seit dem frühen Sonntag im Hölloch im Muotathal im Kanton Schwyz eingeschlossenen Höhlen-Touristen sind wieder zu Hause. Alle acht Männer konnten die Höhle in der Nacht auf Freitag unverletzt verlassen. Das Wasser in der Höhle ging rascher zurück als erwartet.

Die siebenköpfige Touristengruppe und ihr Führer hätten die Höhle auf dem Einstiegsweg wieder verlassen können, teilte die Schwyzer Kantonspolizei mit. Die Männer wurden dabei von Einsatzkräften der Höhlenrettungsorganisation …

Artikel lesen