Blaulicht

«Lindor-Kugeln» im Wert von mehreren Millionen Franken gestohlen. Bild: KEYSTONE

Pralinen geklaut

260 Tonnen «Lindor-Kugeln» verschwunden 

Was machen 50 Tonnen gestohlene Schweizer Schokolade in Italien? Der Fund ist Teil eines Diebstahls von 260 Tonnen Schokolade, die das Schweizer Unternehmen Lindt in den vergangenen Monaten erlitten hat. 

11.12.14, 16:45 11.12.14, 17:45

Tonnenweise gestohlene Schweizer Schokolade ist in Italien aufgetaucht. In einem Lager in Nola bei Neapel wurden 50 Tonnen Lindt-Schokolade im Wert von rund 1,5 Millionen Euro gefunden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Schokolade-Impressionen

Der Fund sei Teil eines Diebstahls von 260 Tonnen Schokolade, die das Schweizer Unternehmen Lindt in den vergangenen Monaten erlitten habe. In dem Lager wurden mehr als 5000 Schachteln Schokolade sichergestellt. 

Zwei Verdächtige festgenommen

Die Pralinen seien im August aus einem externen Lager in der Nähe von Mailand gestohlen worden, sagte eine Lindt-Sprecherin. Wo der Rest der «Lindor-Kugeln» geblieben sei, sei noch unklar. Wegen der laufenden Ermittlungen wollte das Unternehmen keine weiteren Angaben machen.

Nach Angaben italienischer Medien wurden im Oktober zwei Verdächtige einer Logistikfirma festgenommen, die die Schokolade - statt sie auszuliefern - direkt verkaufen wollten.

Userinput

Schokolade bringt seit jeher das Tier im Menschen zum Vorschein. gif: giphy

Es ist zwar reine Spekulation, aber Mitarbeiter könnten den Schokoladen-Schurken zur Hand gegangen sein. gif: giphy

Insbesondere wenn sie derart unschuldig schauen. gif: giphy

So könnte der Täter (oder einer der Täter) aussehen. gif: giphy

(whr/sda/dpa/phi)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Señor Ding Dong 11.12.2014 20:45
    Highlight tja wenn die commorra chlaussäckli für ihre mitglieder vorbereitet, reichen ein paar päckli nicht!
    1 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 11.12.2014 18:49
    Highlight verdammt, erwischt!
    2 0 Melden
  • Luus One 11.12.2014 18:22
    Highlight Ich liebe Lindor-Kugeln...aber gleich 260 Tonnen?! E guete!
    8 0 Melden
  • bhauswirth 11.12.2014 17:37
    Highlight http://www.rogerfederer.com/de/sp/news-ansicht/news/3151-lindt-spot.html
    3 0 Melden
    • Baba 11.12.2014 19:09
      Highlight Genau! Schon mal bei Rodscher nachgefragt?
      1 0 Melden
  • JustierNo1 11.12.2014 17:20
    Highlight I regret nothing...ommomomom
    11 0 Melden
  • droelfmalbumst 11.12.2014 17:00
    Highlight schnell den weihnachtsverkauf ankurbeln... juhu... lahme aktion...

    wären 260Tonnen geklaut worden hätten die medien dass zum zeitpunkt des raubes bereits erfahren und darüber berichtet... oder nicht?
    4 5 Melden
  • Hugo Wottaupott 11.12.2014 16:58
    Highlight und jetzt? steigt der Ladenpreis?
    4 2 Melden
  • michu 11.12.2014 16:48
    Highlight Das riecht irgendwie nach einer weihnächtlichen PR-Aktion...
    10 3 Melden

Getötetes Ehepaar in Suberg: Der verhaftete 24-Jährige hat die Tat gestanden

Ein 24-jähriger Schweizer hat gestanden, vergangene Woche in Suberg BE ein Ehepaar in dessen Einfamilienhaus getötet zu haben. Das teilten die Berner Justizbehörden am Montag mit. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um ein Beziehungsdelikt.

Der 24-jährige Schweizer war am Donnerstag verhaftet worden. Im Zuge der Einvernahmen hat der Mann nun gestanden, die Tat begangen zu haben, wie die Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und die Berner Kantonspolizei in der Mitteilung schreiben. …

Artikel lesen