Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this undated but recent handout photo provided by BVA-Auctions.com, a body bag is displayed next to pallets containing about 2500 body bags put up for auction by the Dutch government Thursday, Oct. 2, 2014. Call it an offer to die for. The government is selling off 2,500 body bags in an online auction. Rob Meijer, commercial director of BVA Auctions, said Thursday his company sells plenty of strange stuff, but

Die 2500 Leichensäcke werden nur als Komplettpaket versteigert. Bild: AP/BVA-Auctions.com

Äusserst makaber

Niederländische Regierung versteigert 2500 Leichensäcke im Internet

02.10.14, 17:25 02.10.14, 17:49

«Wir haben schon oft eigenartige Dinge versteigert, aber dieses Angebot ist sehr speziell», sagt Rob Meijer, Direktor der BVA Auktionen, der Nachrichtenagentur AP. Die Online-Plattform bietet im Auftrag der niederländischen Regierung 2500 Leichensäcke zum Kauf an. Ein möglicher Bieter muss sämtliche Leichensäcke kaufen. Das Mindestangebot liegt bei 4000 Euro.

Das makabere Angebot sei bis jetzt kaum auf ein grosses Interesse gestossen – ausser bei den Medien, sagte Meijer. Die Auktion dauert bis zum 6. Oktober. (whr)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

300 Kilometer östlich von Rom – Erdbeben der Stärke 5,1 erschüttert Italien

Ein Erdbeben hat am Donnerstagabend die italienische Region Molise erschüttert. Das Beben rund 300 Kilometer östlich von Rom erreichte eine Stärke von 5.1. Berichte über Verletzte oder schwere Schäden gab es keine.

Das Beben ereignete sich um 20.19 Uhr in vier Kilometer Tiefe, wie die nationale Erdbebenwarte mitteilte. Zunächst gab es keine Berichte über Verletzte. Es würden alle notwendigen Überprüfungen durchgeführt, teilte der Zivilschutz mit.

Die Nachrichtenagentur Ansa berichtete über …

Artikel lesen