Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Une grue de chantier photographiee couchee apres sa chute qui a fait deux blesses grave ce mercredi 11 juin 2014 a St-Sulpice, Vaud. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Arbeitsunfall

Kran in Saint-Sulpice VD umgestürzt – ein Toter, ein Schwerverletzter 

Bei Reparaturarbeiten an einem Baukran am Mittwochabend im waadtländischen Saint-Sulpice ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Ein weiterer Arbeiter wurde schwer verletzt. Der Kran war aus bisher ungeklärten Gründen umgestürzt. Die beiden Arbeiter hatten sich zur Zeit des Unfalls in der Führerkabine des Krans befunden. 

Sie waren dabei, ein technisches Problem zu lösen, als sich der Kran nach vorne neigte und umstürzte, wie ein Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Per Helikopter wurden die Schwerverletzten ins Lausanner Universitätsspital geflogen. Einer der beiden, ein 33-jähriger Franzose, erlag kurz nach seiner Ankunft im Spital seinen Verletzungen. Bei dem schwer verletzten Arbeiter handelt es sich um einen 35 Jahre alten Schweizer. 

Ein dritter Arbeiter hielt sich zum Zeitpunkt des Unfalls um 21.35 Uhr in der Nähe des Krans am Boden auf. Er blieb unverletzt, steht jedoch nach Polizeiangaben unter Schock. (rey/sda) 



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unwetter in Italien dauern weiter an +++ Zahl der Toten steigt auf über 30

Seit einer Woche kämpft Italien mit Sturm, Starkregen und Gewittern. Bis Sonntag kamen über 30 Menschen ums Leben. In Sizilien starben allein am Wochenende zwölf Menschen.

Neun Leichen wurden aus einem überfluteten Landhaus in Casteldaccia nahe Palermo geborgen, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Zwei Familien seien zum Abendessen versammelt gewesen, als das Haus von einem über die Ufer getretenen Bach überschwemmt wurde.

Unter den Opfern seien ein dreijähriger Bub und ein 15-Jähriger, berichteten italienische Medien. Lediglich zwei Personen konnten sich retten, eine von ihnen flüchtete auf einen Bau. Der Bürgermeister der Gemeinde sprach von einer …

Artikel lesen
Link to Article