Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Une grue de chantier photographiee couchee apres sa chute qui a fait deux blesses grave ce mercredi 11 juin 2014 a St-Sulpice, Vaud. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Bild: KEYSTONE

Arbeitsunfall

Kran in Saint-Sulpice VD umgestürzt – ein Toter, ein Schwerverletzter 

12.06.14, 04:00 12.06.14, 08:39

Bei Reparaturarbeiten an einem Baukran am Mittwochabend im waadtländischen Saint-Sulpice ist ein Arbeiter ums Leben gekommen. Ein weiterer Arbeiter wurde schwer verletzt. Der Kran war aus bisher ungeklärten Gründen umgestürzt. Die beiden Arbeiter hatten sich zur Zeit des Unfalls in der Führerkabine des Krans befunden. 

Sie waren dabei, ein technisches Problem zu lösen, als sich der Kran nach vorne neigte und umstürzte, wie ein Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei mitteilte. Per Helikopter wurden die Schwerverletzten ins Lausanner Universitätsspital geflogen. Einer der beiden, ein 33-jähriger Franzose, erlag kurz nach seiner Ankunft im Spital seinen Verletzungen. Bei dem schwer verletzten Arbeiter handelt es sich um einen 35 Jahre alten Schweizer. 

Ein dritter Arbeiter hielt sich zum Zeitpunkt des Unfalls um 21.35 Uhr in der Nähe des Krans am Boden auf. Er blieb unverletzt, steht jedoch nach Polizeiangaben unter Schock. (rey/sda) 



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Heli stürzt mit Braut vor Augen der Hochzeitsgäste ab – aber es gibt ein Happy End

Ein Helikopter, mit dem eine Braut in der brasilianischen Stadt São Paulo einfliegen wollte, ist vor den Augen der Gäste abgestürzt und in Flammen aufgegangen.

Riesiges Glück für die Braut und die weiteren Insassen, denn allesamt konnten den Helikopter selbständig verlassen. Trotz des Absturzes wurde die Hochzeit nicht abgesagt. Und so konnte am Ende des Abends nicht nur auf die Heirat, sondern auch aufs Überleben angestossen werden.

(nfr)

 

Artikel lesen