Blaulicht

Wohnungsbrand

Wohnungsbrand bei Genf – Frau stirbt

02.04.14, 18:54
Un vehicule du SIS (Service d'Incendie et de Secours) est en position devant l'immeuble ou l'appartement a pris feu, ce mercredi 2 avril 2014 a Onex pres de Geneve. Une personne a perdu la vie dans l'incendie d'un appartement a la rue du Comte Geraud. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Bild: KEYSTONE

Ein Brand in einem Wohnblock in Onex GE hat in der Nacht auf Mittwoch ein Todesopfer gefordert. Es handelt sich um eine 39-jährige Frau. Die Genfer Polizei ging davon aus, dass ein Unfall zu dem Feuer führte. 

Die Feuerwehr rückte mit sechs Fahrzeugen aus, wie ein Sprecher des Genfer Brand- und Sicherheitsdienstes sagte. Gemäss den Angaben brach der Brand in einer Wohnung im dritten Stock des siebenstöckigen Hauses aus. Ein Hausbewohner wurde leicht verletzt. (sda) 

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Seit Sonntag waren sie eingeschlossen – jetzt konnten acht Männer das Hölloch verlassen

Die seit dem frühen Sonntag im Hölloch im Muotathal im Kanton Schwyz eingeschlossenen Höhlen-Touristen sind wieder zu Hause. Alle acht Männer konnten die Höhle in der Nacht auf Freitag unverletzt verlassen. Das Wasser in der Höhle ging rascher zurück als erwartet.

Die siebenköpfige Touristengruppe und ihr Führer hätten die Höhle auf dem Einstiegsweg wieder verlassen können, teilte die Schwyzer Kantonspolizei mit. Die Männer wurden dabei von Einsatzkräften der Höhlenrettungsorganisation …

Artikel lesen