Blaulicht

bei chur

Verwirrter Lenker steuert sein Auto in Baustellengraben

26.08.14, 04:37 26.08.14, 10:30

Bild: Kapo gr

Missgeschick im Baustellenbereich: Am späten Montagabend ist ein Lenker mit seinem Auto bei Chur in einen Graben gefahren. Er blieb unverletzt, doch am Fahrzeug entstand Totalschaden.

Der Lenker war kurz nach 23.00 Uhr auf der Waffenplatzstrasse bei Chur unterwegs, wie die Churer Stadtpolizei in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Auf besagter Strasse sind derzeit Bauarbeiten im Gange. So wurde der Verkehr an einem 1,5 Meter tiefen und quer über die Fahrbahn verlaufenden Graben vorbeigelotst.

Doch statt rechts am Graben vorbei, steuerte der Lenker sein Fahrzeug direkt ins Loch, wo es mit der Vorderachse steckenblieb und Totalschaden erlitt. Die Arbeiten auf der Baustelle hätten ihn irritiert, gab der Mann zu Protokoll. Er blieb unverletzt. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Getötetes Ehepaar in Suberg: Der verhaftete 24-Jährige hat die Tat gestanden

Ein 24-jähriger Schweizer hat gestanden, vergangene Woche in Suberg BE ein Ehepaar in dessen Einfamilienhaus getötet zu haben. Das teilten die Berner Justizbehörden am Montag mit. Ersten Erkenntnissen zufolge handelt es sich um ein Beziehungsdelikt.

Der 24-jährige Schweizer war am Donnerstag verhaftet worden. Im Zuge der Einvernahmen hat der Mann nun gestanden, die Tat begangen zu haben, wie die Staatsanwaltschaft Berner Jura-Seeland und die Berner Kantonspolizei in der Mitteilung schreiben. …

Artikel lesen