Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Maienfeld (GR)

17-Jähriger angefahren und getötet – Fahrzeuglenker stellt sich 

18.05.14, 17:03 18.05.14, 17:37

In Graubünden ist am frühen Sonntagmorgen ein 17-jähriger Fussgänger angefahren und tödlich verletzt worden. Der unbekannte Fahrzeuglenker setzte die Fahrt zuerst fort, ohne sich um das Unfallopfer zu kümmern. Er meldete sich am Sonntag nach dem Zeugenaufruf, wie die Polizei mitteilte.

Nach ersten Erkenntnissen ereignete sich der Unfall nachts um 2.30 Uhr. Der 17-Jährige war zu Fuss auf der Kantonsstrasse zwischen Maienfeld und Landquart unterwegs, als er vom Fahrzeug erfasst wurde. (viw/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

erster Tag im Mordprozess gegen U-Boot-Bauer – Madsen bestreitet Mord an Wall

Der dänische Erfinder Peter Madsen hat zu Beginn des U-Boot-Prozesses in Kopenhagen bestritten, die Schwedin Kim Wall ermordet zu haben. Auch zum Vorwurf des sexuellen Missbrauchs plädiere er auf unschuldig, sagte seine Anwältin vor Gericht in Kopenhagen

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 47-Jährigen vor, die schwedische Journalistin in dem selbstgebauten U-Boot gefoltert, mehrfach auf ihren Unterleib eingestochen und sie dann getötet zu haben. Sie fordert lebenslange Haft und Sicherungsverwahrung.

Artikel lesen