Blaulicht

Mit dem Sonnenuntergang in den Tod: Unfall auf Ibiza. Bild: Symbolbild

Freudensprung ins Unglück

Tödlicher Heiratsantrag auf Ibiza: Bulgarin stürzt in die Tiefe 

30.01.15, 06:09 30.01.15, 08:05

Die 29-jährige Bulgarin besuchte ihren Freund, der im Ferien-Resort Cala Tarida auf der Insel als Kellner arbeitete. Auch sie wollte auf Ibiza um Arbeit anheuern. Am vergangenen Dienstag führte der romantische Bulgare seine Freundin zu einem Aussichtspunkt, der bekannt ist für einen wunderbaren Blick auf den Sonnenuntergang.

Dort überraschte er sie mit der Frage aller Fragen. Diese löste bei der jungen Frau Freudensprünge aus – dabei verlor sie das Gleichgewicht und stürzte fast 20 Meter in die Tiefe. Als die Rettungskräfte sie bargen, war die Braut noch am Leben. Sie starb aber Minuten später an einem Herzinfarkt, ausgelöst durch die schweren Verletzungen.

Es deute alles auf einen tragischen Unfall hin, sagte ein Behördensprecher gegenüber der Zeitung Daily Mail. (kad)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im Alter von 83 Jahren: Massenmörder Charles Manson ist tot  

Charles Manson ist tot: Der berüchtigte US-Mörder starb mit 83 Jahren. Dies berichtet die US-Website TMZ unter Bezug auf die Schwester von Sharon Tate, eines der Opfer Mansons. Debrah Tate sagt gegenüber TMZ, man habe sie aus dem Gefängnis angerufen und ihr mitgeteilt, dass Manson am Sonntagabend um 20.13 Uhr Ortszeit verstorben ist. 

Manson war letzte Woche ins Spital eingeliefert worden. Bereits im Januar musste er demnach wegen schwerer Darmblutungen im Spital behandelt werden.

1969 …

Artikel lesen