Blaulicht

Yverdon Richtung Lausanne

Nach Lastwagen Selbstunfall: Zehn Kilometer Stau auf der A1

11.06.14, 07:20

Wer am Mittwochmorgen auf der Autobahn A1 Richtung Lausanne unterwegs ist, muss sich gedulden: Nach dem Selbstunfall eines Lastwagenfahrers in den frühen Morgenstunden ist es beim Autobahndreieck Essert-Pittet bei Yverdon-les-Bains VD zu schweren Verkehrsbehinderungen gekommen.

Der Chaffeur stiess laut Waadtländer Polizei gegen einen Signalisationsmasten und wurde beim Unfall verletzt. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht in Mitleidenschaft gezogen.

Der Website des Touring-Clubs Schweiz ist zu entnehmen, dass sich die Autos Richtung Lausanne ab Yverdon stauen. (jas/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Indische Ministerin soll gefoltert haben –  sie fordert «keine Gnade»für Vergewaltiger

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat Ermittlungen gegen eine indische Ministerin gefordert, die nach eigenen Angaben mutmassliche Vergewaltiger foltern liess. «Folter ist immer ein Verbrechen und niemals gerechtfertigt», erklärte Indiens Amnesty-Chef Aakar Patel am Dienstag.

Wasserministerin Uma Bharti hatte vergangene Woche gesagt, dass sie als Chefin des Bundesstaats Madhya Pradesh mutmassliche Vergewaltiger kopfüber habe aufhängen lassen. Die Polizei habe sie dann vor den …

Artikel lesen