Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Hallo Kafi. Wir sind eine Frauenclique von 6 Frauen, die sich seit 20 Jahren einmal im Monat trifft. 

Wir hatten immer einen Stammtisch, wo gegessen und einiges getrunken wurde. Nun kommen immer weniger mit der Begründung, dass die den Alkohol nicht mehr gut vertragen. Das finde ich sehr schade. Wie bringe ich die Truppe wieder zusammen? Hast Du eine gute Idee? Traditionen soll man doch pflegen, oder? Danke Dir! Ursula, 62



Liebe Ursula

Oh wow. Das habe ich mir immer gewünscht! Bemerkenswert wie Sie es schaffen, eine so respektable Gruppe 20 Jahre lang zusammen zu halten! Dafür gebührt Ihnen allen schon mal ein ganz grosses Kompliment. Und ja, Traditionen gehören unbedingt gepflegt. Vor allem dann, wenn es so wertvolle sind! Meine Freundinnen und ich versuchen uns dreimal im Jahr zu treffen und schaffen es dann – wenn es hochkommt – öppe einmal. Schon allein deswegen bin ich ein grosser Fan von Ihrem Grüppli.

Nun zu Ihrer Frage. Ich kenne das Problem auch und dabei bin ich 20 Jahre jünger als Sie. Ich gehöre zu der Sorte der sehr trinkfesten Wikinger, habe ich schon immer. Nur mit dem Unterschied, dass ich früher nicht dafür büssen musste und je länger je mehr schon. Es ist nicht schön, wenn man dann einen Tag lang in den Seilen hängt, nur weil man es am Abend zuvor lustig hatte. Und ich verstehe auch, dass es nicht das Gleiche ist, bei einem Glas Wasser in einer feuchtfröhlichen Runde zu sitzen. Aber vielleicht wäre das der perfekte Zeitpunkt, um den Aufhänger des Treffens etwas anzupassen! Warum versuchen Sie nicht, einen neuen Inhalt zu finden für den Abend? Es muss ja nicht gleich ein gemeinsamer Kinobesuch sein, bei dem man schweigend nebeneinander sitzt. Aber vielleicht was kulturelles, was dennoch sinnlich ist.

Die Glücksforschung behauptet, dass kollektive Events viel länger in Erinnerung bleiben.

Mir fällt da spontan der Besuch der Pipilotti Rist Ausstellung im Kunsthaus ein. Natürlich kann man dann anschliessend noch was trinken gehen. Aber das Trinken steht dann nicht im gleichen Masse im Zentrum, wie bei einem gemeinsamen Essen. Bei unserem letzten Seminar in der Modissa hatten wir ein paar grössere Frauengruppen, die zu uns gekommen waren, anstatt sich zum Essen zu treffen und das Feedback war durchwegs positiv. Zusammen lachen, etwas lernen und etwas aus der Komfortzone kommen kann das Erlebnis von einem gemeinsamen Znacht mit Alkohol easy toppen. Die Glücksforschung behauptet sogar, dass solche kollektiven Events viel länger in Erinnerung bleiben und als Glücksressource dienen, als wenn man immer das Gleiche macht.

Sie müssen ja nicht grad Bungeejumpen gehen, liebe Ursula. Aber vielleicht starten Sie mit einem vergnüglichen Abend mit hochstehender und gleichzeitig amüsanter Unterhaltung, in gepflegtem Ambiente. Mir fiele da spontan eine Lesung am kommenden Dienstag im Kaufleuten ein. Eine halbwegs junge Nachwuchsautorin liest da aus ihrem ersten Buch und der super charmante Hannes Hug führt mit ihr ein Gespräch und durch den Abend. Es soll ein Buch mit vielen Fragen und Antworten sein, ich weiss gerade nicht, woran mich das Konzept erinnert, aber man sagt, es soll ein famoser Anlass werden.

Falls Ihnen die Idee gefällt, müssen Sie die Autorin ganz herzlich von mir grüssen! Ich bin sicher, sie wird sich schampar freuen. Und auch einen lieben Gruss von mir an Sie und Ihre Freundinnen!

Ihre Kafi.

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Knatsch im Bundesrat? Das zähe Ringen um die Schlüsseldepartemente

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt die Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • gelesen 21.04.2016 10:40
    Highlight Highlight Hallo Frau Kafi.
    Sind Sie da im Pixelwald, auf m Foti?
  • Spooky 20.04.2016 19:35
    Highlight Highlight Sehr gut, die Tipps von Kafi. Ich habe auch noch einen Tipp: Zum Beispiel eine Wanderung von einem Dorf zum nächsten, auch wenn es nur eine Stunde ist, und dann in einer schönen Beiz ein Glas Wein, für jene, die Lust darauf haben. Bewegung ist immer gut.
  • pamayer 20.04.2016 17:31
    Highlight Highlight In den gruppen, in denen ich verkehre, familie, beruf, hobby, wird meisi sehr viel tränen gelacht. und das alkfrei (keine angst: weder blaukreuz noch sonstwie aklfeindlich). Stelle fest, es geht locker auch ohne.

    Und ich habe grosses glück, in verschiedenen biotopen so tolle gruppen zu kennen. War auch nicht immer so.
  • kEINKOmmEnTAR 20.04.2016 13:30
    Highlight Highlight Als jemand der bislang noch kein Alkohol trank muss ich sagen dass ich es schlimm finde wenn eine Gruppe es nur mit diesem lustig haben kann - sollte das nicht auch ohne möglich sein?
    • Picker 20.04.2016 15:31
      Highlight Highlight Bin ca gleich alt wie Kafi und kann dies auch nicht verstehen. Als Fragestellerin hätte ich meinen Kolleginnen schon von Anfang an geantwortet, ob sie denn nur wegen Alk-Trinkens an unsere Treffen kommen. Es geht ja so wie ich es verstehe um das Zusammensein und den Austausch mit alten Kolleginnen.
    • Hoppla! 20.04.2016 17:14
      Highlight Highlight ;-)
      User Image
  • Matrixx 20.04.2016 12:37
    Highlight Highlight Frau Freitag lernt dazu, und macht Eigenwerbung ist versteckt.
    • sonic 20.04.2016 15:23
      Highlight Highlight immerhin hat es in diesem Artikel mal nur 3.5 Fotos von Kafi...

FRAGFRAUFREITAG

Hoi Kafi! Meine Mutter (68) hat die letzten zehn Jahre von Enkeln gesprochen und nun wo sie da sind, sind sie und ihr neuer Partner praktisch immer weg.   

Liebe Sabine  Da redet Ihre Mutter ein Jahrzehnt von Enkeln und kaum sind sie da, sucht sie das Weite. Und soll ich Ihnen etwas sagen: Ich würde exakt das Gleiche tun! Nein ernsthaft. Ich mache mir immer mal wieder Gedanken über das Leben nach der Pensionierung. Und komme immer zum selben Schluss: Wenn man nicht finanziell auf wirklich edlen Rosen gebettet ist, ist es keine schöne Lebensphase. Wir werden immer älter und bleiben dank der modernen Medizin auch länger fit. Und dennoch …

Artikel lesen
Link to Article