Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hallo Kafi. Wir sind eine Frauenclique von 6 Frauen, die sich seit 20 Jahren einmal im Monat trifft. 

Wir hatten immer einen Stammtisch, wo gegessen und einiges getrunken wurde. Nun kommen immer weniger mit der Begründung, dass die den Alkohol nicht mehr gut vertragen. Das finde ich sehr schade. Wie bringe ich die Truppe wieder zusammen? Hast Du eine gute Idee? Traditionen soll man doch pflegen, oder? Danke Dir! Ursula, 62

20.04.16, 12:00 20.04.16, 12:15


Liebe Ursula

Oh wow. Das habe ich mir immer gewünscht! Bemerkenswert wie Sie es schaffen, eine so respektable Gruppe 20 Jahre lang zusammen zu halten! Dafür gebührt Ihnen allen schon mal ein ganz grosses Kompliment. Und ja, Traditionen gehören unbedingt gepflegt. Vor allem dann, wenn es so wertvolle sind! Meine Freundinnen und ich versuchen uns dreimal im Jahr zu treffen und schaffen es dann – wenn es hochkommt – öppe einmal. Schon allein deswegen bin ich ein grosser Fan von Ihrem Grüppli.

Nun zu Ihrer Frage. Ich kenne das Problem auch und dabei bin ich 20 Jahre jünger als Sie. Ich gehöre zu der Sorte der sehr trinkfesten Wikinger, habe ich schon immer. Nur mit dem Unterschied, dass ich früher nicht dafür büssen musste und je länger je mehr schon. Es ist nicht schön, wenn man dann einen Tag lang in den Seilen hängt, nur weil man es am Abend zuvor lustig hatte. Und ich verstehe auch, dass es nicht das Gleiche ist, bei einem Glas Wasser in einer feuchtfröhlichen Runde zu sitzen. Aber vielleicht wäre das der perfekte Zeitpunkt, um den Aufhänger des Treffens etwas anzupassen! Warum versuchen Sie nicht, einen neuen Inhalt zu finden für den Abend? Es muss ja nicht gleich ein gemeinsamer Kinobesuch sein, bei dem man schweigend nebeneinander sitzt. Aber vielleicht was kulturelles, was dennoch sinnlich ist.

Die Glücksforschung behauptet, dass kollektive Events viel länger in Erinnerung bleiben.

Mir fällt da spontan der Besuch der Pipilotti Rist Ausstellung im Kunsthaus ein. Natürlich kann man dann anschliessend noch was trinken gehen. Aber das Trinken steht dann nicht im gleichen Masse im Zentrum, wie bei einem gemeinsamen Essen. Bei unserem letzten Seminar in der Modissa hatten wir ein paar grössere Frauengruppen, die zu uns gekommen waren, anstatt sich zum Essen zu treffen und das Feedback war durchwegs positiv. Zusammen lachen, etwas lernen und etwas aus der Komfortzone kommen kann das Erlebnis von einem gemeinsamen Znacht mit Alkohol easy toppen. Die Glücksforschung behauptet sogar, dass solche kollektiven Events viel länger in Erinnerung bleiben und als Glücksressource dienen, als wenn man immer das Gleiche macht.

Sie müssen ja nicht grad Bungeejumpen gehen, liebe Ursula. Aber vielleicht starten Sie mit einem vergnüglichen Abend mit hochstehender und gleichzeitig amüsanter Unterhaltung, in gepflegtem Ambiente. Mir fiele da spontan eine Lesung am kommenden Dienstag im Kaufleuten ein. Eine halbwegs junge Nachwuchsautorin liest da aus ihrem ersten Buch und der super charmante Hannes Hug führt mit ihr ein Gespräch und durch den Abend. Es soll ein Buch mit vielen Fragen und Antworten sein, ich weiss gerade nicht, woran mich das Konzept erinnert, aber man sagt, es soll ein famoser Anlass werden.

Falls Ihnen die Idee gefällt, müssen Sie die Autorin ganz herzlich von mir grüssen! Ich bin sicher, sie wird sich schampar freuen. Und auch einen lieben Gruss von mir an Sie und Ihre Freundinnen!

Ihre Kafi.

Kafi Freitag - Das Buch

Die 222 besten Fragen und Antworten in einem schön gestalteten und aufwendig hergestellten Geschenkband.

www.fragfraufreitag.ch
www.salisverlag.com

Fragen an Frau Freitag? ​

Hier stellen!

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Das könnte dich auch interessieren:

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nosgar 21.04.2016 12:14
    Highlight Mir ist die Antwort egal, solange die fröhliche Truppe (ob mit oder ohne Alkohol) nie im Zugsabteil neben mir aufkreuzt.
    10 17 Melden
    • suchwow 21.04.2016 13:29
      Highlight Da gönnt jemand anderen keine Lebensfreue ;)
      16 5 Melden
  • gelesen 21.04.2016 10:40
    Highlight Hallo Frau Kafi.
    Sind Sie da im Pixelwald, auf m Foti?
    4 1 Melden
  • Spooky 20.04.2016 19:35
    Highlight Sehr gut, die Tipps von Kafi. Ich habe auch noch einen Tipp: Zum Beispiel eine Wanderung von einem Dorf zum nächsten, auch wenn es nur eine Stunde ist, und dann in einer schönen Beiz ein Glas Wein, für jene, die Lust darauf haben. Bewegung ist immer gut.
    18 0 Melden
  • pamayer 20.04.2016 17:31
    Highlight In den gruppen, in denen ich verkehre, familie, beruf, hobby, wird meisi sehr viel tränen gelacht. und das alkfrei (keine angst: weder blaukreuz noch sonstwie aklfeindlich). Stelle fest, es geht locker auch ohne.

    Und ich habe grosses glück, in verschiedenen biotopen so tolle gruppen zu kennen. War auch nicht immer so.
    14 1 Melden
  • kEINKOmmEnTAR 20.04.2016 13:30
    Highlight Als jemand der bislang noch kein Alkohol trank muss ich sagen dass ich es schlimm finde wenn eine Gruppe es nur mit diesem lustig haben kann - sollte das nicht auch ohne möglich sein?
    29 11 Melden
    • Picker 20.04.2016 15:31
      Highlight Bin ca gleich alt wie Kafi und kann dies auch nicht verstehen. Als Fragestellerin hätte ich meinen Kolleginnen schon von Anfang an geantwortet, ob sie denn nur wegen Alk-Trinkens an unsere Treffen kommen. Es geht ja so wie ich es verstehe um das Zusammensein und den Austausch mit alten Kolleginnen.
      26 4 Melden
    • Hoppla! 20.04.2016 17:14
      Highlight ;-)
      75 3 Melden
  • Matrixx 20.04.2016 12:37
    Highlight Frau Freitag lernt dazu, und macht Eigenwerbung ist versteckt.
    30 3 Melden
    • sonic 20.04.2016 15:23
      Highlight immerhin hat es in diesem Artikel mal nur 3.5 Fotos von Kafi...
      35 3 Melden
    • Nosgar 21.04.2016 12:15
      Highlight @sonic
      3,5 Bilder + das Autorenbild...
      8 0 Melden

FRAGFRAUFREITAG

Liebe Kafi. Ich bin 19 Jahre alt und habe vor kurzem zum ersten Mal einen Geschmack davon bekommen, was Liebe und geliebt zu werden, bedeuten könnte. 

Meine liebe Nena  Gestern war ich mit dem Auto unterwegs. Auf der Autobahn. Ihre Frage im Hinterkopf. Vor mir ein Fahrlehrer mit seiner Schülerin, die hinter dem Steuer Sturzbäche geschwitzt und mit knapp 85 km/h den ganzen Verkehr lahmgelegt hat. Da ist es mir aufgegangen. Als ich mit 18 Auto fahren gelernt habe (auf dem Land gehört das zur Grundausbildung), da bin ich jedes Mal, wenn ich auf die Autobahn musste, schier gestorben. Mein Fahrlehrer musste mich zu wenigstens 100 km/h …

Artikel lesen