Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

10 Kärtchen für gestresste Feierabend-Shopper

10 wortlose Antworten für genervte Supermarkt-Kunden. Ausdrucken, ausschneiden und den Tätern in die Hand drücken.



1. Für hyperkommunikative Kassenblockierer

Bild

2. Für Rücksichtslose

Bild

3. Für Captain Rollenplastikseckli

Bild

4. Für Nähe-Distanz-Gechallengte

Bild

5. Für Effizienz im Coop

Bild

6. Für Effizienz im Migros

Bild

7. Für Blockierende

Bild

8. Für Sexy Time an der Kasse

Bild

9. Für Vorausschauende

Bild

10. Für die Self-Check-out-Kontrollfreaks

Bild

nervt. selbst ladendiebe.






Mehr Kärtchen

10 Kärtchen für genervte Barkeeper

Link zum Artikel

10 Kärtchen für genervte Verkäufer

Link zum Artikel

6 Kärtchen für genervte Coiffeure

Link zum Artikel

Kärtchen für den Alltag

Link zum Artikel

Die lieben Eltern und die Technik. 6 superpraktische Antwortkärtchen

Link zum Artikel

36 superpraktische Kärtchen für genervte Berufstätige

Link zum Artikel

7 Kärtchen für wenn Mama nervt

Link zum Artikel

14 Kärtchen für genervte Grafiker

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Hier findest du Rafi Hazeras Hipsterlitheater.

Rafi Hazera

Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 
Rafi Hazera auf Twitter
Rafi Hazera auf Facebook
Sein Zukkihund auf Facebook
Rafi macht Comedy in der Zukunft

Bild

Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Findolfin 09.03.2016 21:54
    Highlight Highlight KassiererInnen müssen nach den Cumulus/Supercard, Märkli, whatever fragen. Tun sies nicht beschweren sich die Leute, die dann versäumen, die Karte zu zeigen und es nachher merken, resp. wenn es die Chefetage mitbekommt, kriegen die KassiererInnen auf den Deckel.

    Also mal mitdenken und lieber mal ein Kärtchen für die Kassenleute machen, wo was Nettes drauf steht.

    (Und nein, ich arbeite nicht als Kassierer).
  • Vincent R 04.03.2016 20:22
    Highlight Highlight Bitte das "Nein ist schon gut bezahlen Sie ihren Monatseinkauf mit dem 10 Rappenkässeli, ich wollte mir sowieso das Kaugummiangebot an der Kasse ins Gedächtnis einbrennen." hinzufügen. Danke.
  • zoobee1980 04.03.2016 17:13
    Highlight Highlight "Ich finde es total schön, dass sie beide sich so nett unterhalten. Trotzdem würde ich jetzt gern <Böxli zum Ankreuzen> durch die Eingangstür <Böxli zum Ankreuzen> von der Rolltreppe <Böxli zum Ankreuzen> in diese Regal-Gasse <Böxli zum Ankreuzen> HIER DURCH TAMMINAMAL!"

    ...fehlt meines Erachtens fast am Meisten...
  • Pana 04.03.2016 17:09
    Highlight Highlight Ich lebe in einem Land, wo die meisten Supermärkte 24/7 öffnen. Stress Symptome beim Einkaufen? Fehlanzeige. Da kann man nicht mal von first world problems reden. Swiss problems? ;)
    • welefant 05.03.2016 07:31
      Highlight Highlight Wo lebst du?
  • Grins 04.03.2016 15:12
    Highlight Highlight Ganz ehrlich, mich nerven jene Leute, die auf den letzten Drücker oder sonntags einkaufen gehen und dann totaaal genervt und fluchend zwischen den Regalen rumstressen. Die Verkäuferin hat dann oft auch bereits schon eine 8h Schicht hinter sich und darf dann ja wohl mal kurz ein bisschen länger mit einem Kunden plaudern. Wenn man sich nicht stressen lässt ab so kleinen Dingen, sind sie auch plötzlich weniger schlimm und man benötigt auch keine solchen Kärtchen..
    • Rafi Hazera 04.03.2016 17:28
      Highlight Highlight Da hab ich grad ein Kärtchen für dich.

      Hab das Kärtchen mal ausprobiert. Funktioniert nicht. Hab dafür im Triemlispital mega viele coole Leute kennengelernt.
      Benutzer Bild
  • saaam 04.03.2016 12:53
    Highlight Highlight Bei mangelnder körperlicher Nähe muss man wirklich zu Stosszeiten (höhö) entweder ÖV fahren oder an einer Kasse in der Migros anstehen, forever alone no more!
  • milkdefeater 04.03.2016 12:35
    Highlight Highlight Warentrenner.

    So nennt man das.

    Nicht "Förderbandartikelscheissdreinstelldings, wo man nie weiss, wer es jetzt hinzustellen hat."
    • Hierundjetzt 04.03.2016 15:20
      Highlight Highlight Lifehack: DU legst in hin.
    • Sensei 04.03.2016 17:19
      Highlight Highlight Nei der vorne, verdammt. Sonst kann er meine Sachen auch bezahlen ;)
    • Baba 05.03.2016 08:10
      Highlight Highlight Ware aufs Band - Trennerdings drauf - fertig.

      Ich weigere mich immer, das Teil für meinen Vorkäufer aufs Band zu legen und amüsiere mich dann über den aufkommenden Stress "Neeeeiiin! Daaas ist nicht mehr meins!!!" 😆
  • Nothingtodisplay 04.03.2016 12:23
    Highlight Highlight Heeeee, in der Migros gibts auch immer mal wieder "Märkl" bzw. Sammelkarten oder sowas... Und NEIN, auch diese will ich nicht!
    • moimoimoi 04.03.2016 12:56
      Highlight Highlight genau darum scanne ich wenn möglich selber. viel effizienter.
    • Mafi 04.03.2016 13:36
      Highlight Highlight "Holen Sie sich bei einer Aufsichtsperson Ihre Märkli ab."

      Nei gopferdammi ich will en kassezettel nid es märkli -.-
    • flv 04.03.2016 14:39
      Highlight Highlight nein, den verdammten kassenzettel brauch ich auch nicht!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dansilverman 04.03.2016 12:12
    Highlight Highlight Vielen Dank.
    Einige sehr nützliche Sachen dabei. 👍

23 Kärtchen für genervte Kellner

Ich habe Servicemitarbeitende aus Restaurants, Bistros und Kneipen gefragt, was sie im Gastro-Alltag am meisten nervt. Nachfolgend 23 passiv-aggressive Antwort-Kärtchen für Kellner/innen. Ausdrucken, ausschneiden und den unliebsamen Gästen wortlos in die Hand drücken. Weil wenn schon Kunden verlieren, dann wenigstens mit Stil.

... oder ähnlich. Bin noch dran. Inputs dazu auch immer willkommen in den Kommentaren.

Artikel lesen
Link zum Artikel