Blogs

Wieso die Schweiz der beste Ort ist, die Zombie-Apokalypse zu überleben

Man soll auf alles vorbereitet sein. Sogar die Zombie-Apokalypse. Zum Glück wohne ich in der Schweiz.

31.10.17, 10:10
1m 58s

Die Schweiz ist auf die Zombie-Apokalypse gut vorbereitet

Video: watson/Emily Engkent

Umfrage

Wie hast du dich auf die Zombie-Apokalypse vorbereitet?

  • Abstimmen

2,078 Votes zu: Wie hast du dich auf die Zombie-Apokalypse vorbereitet?

  • 4%Ich bin in die Schweiz eingewandert.
  • 8%Ich habe meine Jodtabletten jederzeit dabei.
  • 6%Ich habe den Gewinner vom Knabenschiessen adoptiert.
  • 9%Ich sammle Taschenmesser.
  • 17%Die Kühe in meiner Nähe haben alle Glocken um und dienen so als Köder.
  • 22%Bernie Sanders.
  • 34%Alles was da oben genannt wurde.

Noch mehr von unserer Lieblingskanadierin Emily National

Liebe Schweiz, ich checke deine Begrüssungs-Rituale auch nach 5 Jahren noch nicht

«En Guete!» – ernsthaft, Schweiz, langsam reicht es

«Schweiz, Schätzli, wollen wir mal?» – eine kanadische Liebeserklärung

WAS?! In der Schweiz darf ich also ÜBERALL Bier trinken??????

Wenn eine Kanadierin versucht, Jassen zu lernen ... ¯\_(ツ)_/¯ 

«D'oh!» – So leidet eine Kanadierin, wenn sie deutsche Übersetzungen von US-Filmen hört

Endlich sagt mal jemand, wie's ist: Waschen in der Schweiz ist sch*****

5 unbestreitbare Gründe, wieso Poutine besser ist als Fondue 

Wir haben es gefunden – das absolut unschweizerischste Produkt mit Label «Swiss»!

«Gopferdamminomal!» – So habe ich als Kanadierin Deutsch gelernt

Sag mal, bin ich hier die Einzige, die Fondue scheisse findet?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
65
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
65Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 01.11.2017 20:11
    Highlight Gegen die Untoten benutzt man Weihwasser. Das weiss doch jeder.
    4 1 Melden
  • Paples 01.11.2017 01:32
    Highlight Emely >> du macht mir Angst!? OW OW OW
    2 13 Melden
    • Tobiwankenobi [ZH] 01.11.2017 20:25
      Highlight ?
      9 0 Melden
    • Paples 02.11.2017 01:03
      Highlight Auf Hugo Stamms Seiten ist alles blockiert, wohin hätte das Zitat gepasst, denn ich bin der Auffassung, so eine Nebenbei- Lektüre dürfte doch einmal gelesen werden!
      0 7 Melden
  • Paples 31.10.2017 22:58
    Highlight Wenn so Zombies in der Gegend herum laufen, da kriegt man nicht das Fürchten, doch eine Scheins-Manie bei der Ansicht in der Walpurgismacht. Auch wenn Zombies so schrecklich aussehen, die anderweitigen wie Trump und Halleluja gibt es zu genügend und Zuviel.
    0 6 Melden
  • maxi 31.10.2017 17:19
    Highlight wenns los geht werde ich mich auf die suche nach twinkies machen.
    28 0 Melden
  • Eltriangoli 31.10.2017 17:03
    Highlight Made my day 😁
    5 1 Melden
  • pamayer 31.10.2017 14:38
    Highlight unübertreffbar!!
    7 4 Melden
  • MikoGee 31.10.2017 13:43
    Highlight Austin Hourigan and his SCIENCE!!! for the win!

    6 0 Melden
  • Chrutondchabis 31.10.2017 13:11
    Highlight Wieso die Schweiz der beste Ort für Nordamerikaner ist, ohne nennenswerte Fähigkeiten zu überleben...
    13 40 Melden
  • Firefly 31.10.2017 12:36
    Highlight Die Ultimative Waffe gegen Zombies: einreiben mit:
    88 1 Melden
    • pamayer 31.10.2017 16:16
      Highlight die geheimwaffe, die gegen ALLES wirkt.
      19 1 Melden
  • Mäf 31.10.2017 12:35
    Highlight Das war jetzt top! 😅😅
    17 3 Melden
  • Gsnosn. 31.10.2017 12:15
    Highlight Ein Bunker ist eigentlich eine gute Idee, aber meist mit nur einen Ausgang versehen. Spätestens wenn man Hunger hat, muss man nach draussen gehen und dort warten sie schon.
    Klar, man kann Argumente, die Zombies gehen nach einer gewissser Zeit weg vom Bunker, weil sie nichts hören und richen.
    17 0 Melden
    • mal! 31.10.2017 12:47
      Highlight Du brauchst einfach ein paar Paletten mit Gerber-Fondue (hält ewig) und Militärbiscuits. Und natürlich Wasser.
      34 0 Melden
    • nick11 31.10.2017 12:51
      Highlight Alle 15 Minuten gehen die Zombies weg zur Kirche ;)
      58 0 Melden
    • Schne 31.10.2017 15:43
      Highlight Jeder Schutzraum in der Schweiz hat darum mindestens zwei Fluchtwege.
      14 1 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 31.10.2017 15:44
      Highlight @nick11

      der war schön zweideutig!!! xD
      6 0 Melden
    • pamayer 31.10.2017 16:18
      Highlight hi hi hi
      hab's überlesen. aber nun, ja, sehr subtil zweideutig.
      danke für den hinweis.
      2 2 Melden
  • pedrinho 31.10.2017 11:56
    Highlight emily, keine panik !
    wir wissen doch und sehen es taeglich, dass ungluecke katastrophen,weltuntergaenge, zombies und supernaturals nur in amerika stattfinden. Und zu keiner zeit in der geschichte wollten boese buben oder maedchen die schweiz ueberfallen. Zudem wuerden die uns gar nicht finden, auch schweden ist noch weit genug von switzerland entfernt.
    25 0 Melden
  • Tepesch 31.10.2017 10:53
    Highlight Als Kanadierien müsste Emily doch eigentlich wissen, dass es eigentlich Norfolk in Kanada ist 😂
    46 3 Melden
  • Homes8 31.10.2017 10:34
    Highlight Eigentlich wollte ich ja nichts mehr schreiben. Aber dieses Video war jetzt einfach zu gut. CHchchchchchchchchchuchchchchchchchchchchichchchchchäschtli
    76 6 Melden
  • Gilbert Schiess 31.10.2017 10:28
    Highlight "Wenn Du ein kratzendes Geräusch hörst......ist einer der versucht Schweizer Deutsch zusprechen"
    Ich fall durch, der ist zu geil!
    166 11 Melden
    • BaDWolF 31.10.2017 12:12
      Highlight Ich fall durch...
      Echt jetzt?
      Ich fall durch!
      Hihihihi
      Ich geh runter hehe <3
      17 8 Melden
    • nick11 31.10.2017 12:52
      Highlight Unf ich falle rüber :))
      9 3 Melden
    • BaDWolF 31.10.2017 13:27
      Highlight War echt nicht böse gemeint Gilbert!
      Und danke für den Zusatzschmunzler!
      14 0 Melden
    • Gilbert Schiess 31.10.2017 14:04
      Highlight @Wolf, von mir hast Du keinen Blitzer erhalten :)
      13 0 Melden
  • Eduard Laser 31.10.2017 10:24
    Highlight Ganz wichtig, eure Freunde werden immer gebissen. Lasst sie zurück😉
    77 4 Melden
  • Hosch 31.10.2017 10:23
    Highlight Sehr amüsant :-D
    Ob Trump wohl eine Zombie-Apokalypse auslöst anstelle eines Atomkriegs weil er die Knöpfe verwechselt?
    *kann Spuren von Ironie enthalten*
    121 18 Melden
    • grumpy_af 31.10.2017 10:40
      Highlight Ich sehe die Ironie nicht...
      20 98 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 11:23
      Highlight Hirnlose Zombies sind viele seiner Wähler ja schon
      27 3 Melden
    • Whitebeard 31.10.2017 11:41
      Highlight Zombies sind auf Gehirne aus.. also hat Trump wohl die grössten Überlebenschancen
      30 4 Melden
    • grumpy_af 31.10.2017 12:12
      Highlight Wusste nicht, dass ein zusammenhangsloser Kommentar schon als Ironie gilt. Anscheinend bin ich deren Bedeutung nicht bewusst. Wurde wohl eines Besseren belehrt.
      11 53 Melden
  • derEchteElch 31.10.2017 10:19
    Highlight „Wieso die Schweiz der beste Ort ist, die Zombie-Apokalypse zu überleben“

    Ganz einfach, hier hat jeder ein Sturmgewehr, unsere Berger sind voller Schutzbunker und fast jeder genoss eine militärische Grundausbildung. Die Armee ist sinnvoll und gut!

    Deshalb brauchen wir eine starke Armee!
    37 164 Melden
    • barbablabla 31.10.2017 10:47
      Highlight Meinst du das im ernst du echterElch?
      48 30 Melden
    • Schlafwandler 31.10.2017 11:22
      Highlight Naja ganz unrecht hast du nicht. Eine Zombie-Apokalypse ist tatsächlich der überzeugendste Grund für eine "starke" Armee...
      48 59 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 11:22
      Highlight Ich glaube er meint es sarkastisch. Klingt nach nem Trump-Wahlslogan. Also von jemandem der nur Gerüchte über die Schweiz kennt.
      11 5 Melden
    • Eskimo 31.10.2017 12:12
      Highlight Stelle mir gerade vor wie 8 Millionen "Schweizer" vor den Bunkern anstehen....
      12 15 Melden
    • Walter Sahli 31.10.2017 12:41
      Highlight Und, um es mit Z-Nation zu sagen, wenn wir schon Zombies haben, dann sind auch Ausserirdische plausibel. Deswegen plädiere ich dafür, dass unsere Armee mit Laserpistolen ausgerüstet wird!
      24 4 Melden
    • Hierundjetzt 31.10.2017 12:45
      Highlight *räusper Eskimo, jeder Bewohner dieses Landes hat einen fix zugeteilten Platz in einem Atombunker. Auch du. Jedes Quartier in jeder CH-Stadt hat einen.

      Kolleg, wir sind in der Schweiz. Das ist durchgeplant und organisiert 😏
      32 0 Melden
    • nick11 31.10.2017 12:54
      Highlight Wenn 8mio Schweizer vor Bunkern anstehen, wer sind dann die Zombies? 🤔
      34 0 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 12:59
      Highlight @nick11
      Die Deutschen, die Franzosen und die Österreicher
      23 13 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 14:22
      Highlight Wieso die Blitze? Woher kommen wohl die Zombies wenn nicht direkt von der Grenze?
      Scheinbar sind ja alle Schweizer "noch" keine in dieser Theorie ;)
      11 3 Melden
    • Walter Sahli 31.10.2017 15:20
      Highlight Asmodeus, aha...und die italienischen Zombies kommen nicht, weil sie gebannt Berlusconi zuhören, wie er sein volles Haar und seine Potenz lobt? ;-)
      8 3 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 16:17
      Highlight Die italienischen Zombies bleiben an der Südseite der Alpen hängen.
      Da bis zur Zombieapocalypse das Tessin sich von der Schweiz abgespalten hat und mit Norditalien zu einem gemeinsamen Land verschmolzen ist, tangiert das die 8 Millionen Schweizer nördlich der Alpen nicht mehr ;)
      6 1 Melden
  • reaper54 31.10.2017 10:18
    Highlight Hi Emily, die Jodtabletten gibts nur in gewissem Umkreis um die KKW's herum, im Falle eines GAUs wird so der Körper mit Jod überfüllt und nimmt so kein Radioaktives Jod auf. Im Falle einer Zombiapokalypse ist es sicher auch sehr praktisch, da es in der Schweiz praktisch keine natürlichen Jodquellen gibt wirst du nie unter Jodmangel leiden müssen ;)
    113 8 Melden
  • Wolfus 31.10.2017 10:18
    Highlight Sahnestück!
    13 6 Melden
  • Asmodeus 31.10.2017 10:16
    Highlight "Guns are everywhere"

    Aber ohne Munition :)

    Aber für irgendetwas hat man einen Halberd, 4 Schwerter und 3 Äxte zuhause an der Wand hängen.
    57 7 Melden
    • leu84 31.10.2017 11:04
      Highlight Hab noch ein altes Säbel vom Uropa. Müsste wohl wieder einmal geschärft werden
      22 2 Melden
    • Alnothur 31.10.2017 11:09
      Highlight "Halberd"?

      Und Munition gibt's im nächsten Waffenladen...
      12 4 Melden
    • The Destiny 31.10.2017 11:12
      Highlight Zum Kochen ?
      1 16 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 11:20
      Highlight Sorry. Ich bin zuviel im englischsprachigen Raum unterwegs :)

      Halberd = Hellebarde :)
      28 3 Melden
    • Zat 31.10.2017 12:28
      Highlight Ein Trüssel hängt bei uns auch im Wohnzimmer.
      5 0 Melden
    • User_Dave 31.10.2017 12:33
      Highlight Hellebarden sind gut um die Untoten auf Distanz zu halten. Beim Nahkampf hingegen kommt es stark darauf an wie die Zombies entstanden. (Virus, Parasit, Fluch, Nekromantie etc.)
      18 0 Melden
    • Firefly 31.10.2017 12:34
      Highlight @Asmodeus du meinst wohl eher in Game-Chats? Oder in einem Business-Meeting konnte ich Halberd noch nie verwenden du schon? ;)
      9 3 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 12:42
      Highlight Oft entstehen Zombies ja durch irgendwelche Dinge, die durch Blut übertragen werden.

      Nahkampf wäre also auf jeden Fall eine blöde Idee. Selbst wenn man nicht gebissen wird, so kommt man garantiert mit infiziertem Blut in Kontakt.

      Ergo. Fullbodysuit anziehen um das Haus zu verlassen.
      8 1 Melden
    • Commander 31.10.2017 12:50
      Highlight @Asmodeus: Ich denke es gehört bei der Zombie-Apokalypse einfach irgendwie dazu, leicht angeheitert (Bourbon, mmh) und johlend auf der Ladefläche eines Pickups zum nächsten Munitionsdepot der Armee zu fahren und dieses zu plündern. Hab aber vielleicht auch zuviele Zombie-Filme gesehen :-))
      18 0 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 14:05
      Highlight @Firefly
      Im Gespräch mit Reenactern, Larpern, Historikern oder generell Fans von Hieb- und Stichwaffen kommt der Begriff Halbert durchaus mal vor.

      Oder wenn man Filme nur auf Englisch ansieht.

      Oder wenn es um die schweizer Garde geht.

      Mein Englisch beschränkt sich zum Glück nicht nur auf Business-Meetings ;)
      11 2 Melden
    • Murky 31.10.2017 14:53
      Highlight Genau Asmodeus. Als Reenactor kann ich sagen dass Halbarte oder Halberd schon oft gesagt wird. Aber meine Zeit ist vor der Halbarte, ich würde dann den Einhänder und den klassischen Spiess bevorzugen.
      4 0 Melden
    • Asmodeus 31.10.2017 15:32
      Highlight @Murky
      Das klingt nach der Zeit in der der Begriff Lorica und Spatha auch gängig ist :)
      2 1 Melden
    • The Origin Gra 31.10.2017 18:13
      Highlight Zuhause liegt noch Grossvaters Sanitätsbajonet aus dem WW2 rum. Also das lange mit der Säge 😱
      6 0 Melden
    • User_Dave 31.10.2017 19:49
      Highlight Keine scharfen Waffen bitte. Erstens wird bei Infizierten durch herumspritzende Flüssigkeit der Virus/Bakterium verbreitet und zweitens bleiben solche Waffen viel zu oft im Körper stecken. Ich empfehle Hämmer oder Keulen.
      5 0 Melden
    • The Origin Gra 31.10.2017 20:20
      Highlight @dave: 🤔ich dachte Motorsägen gehen auch wenn man div. Games glaubt 😁

      Nein im ernst...
      Stimmt schon
      3 0 Melden
    • pedrinho 01.11.2017 14:13
      Highlight @asmodeus - jetzt versteh ichg das
      2 2 Melden
    • Lavamera 02.11.2017 00:42
      Highlight Ich habe ein Küchenmesser 😊. Und ein gefährlicher kampferprobten Hund, der schon mehrmals seine Spielzeuge erlegt hat und ganze drei Kg schwer ist 😂 Ich werde wohl nicht überleben...
      1 0 Melden

Endlich sagt mal jemand, wie's ist: Waschen in der Schweiz ist sch*****

Die Kanadierin Emily Engkent berichtet exklusiv aus der Kriegszone der Schweizer Waschküche. 

Artikel lesen