Bundesrat
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Widmer-Schlumpf tritt ab: Die besten Karikaturen

Alles zu Eveline Widmer-Schlumpf

Zum Abschied ein Rückblick auf Widmer-Schlumpfs grossen Coup: So verlief der Krimi um Christoph Blochers Abwahl

Link to Article

«Martullo-Blocher» flüsterte man sich zu: Wie die Felsberger Büezer ihre Bundesrätin verraten haben

Link to Article

«Sie hatte immer ein starkes Rückgrat»: Was Widmer-Schlumpfs Freunde und Feinde zum Rückzug sagen 

Link to Article

Tragt es mit Fassung: Ein zweiter SVP-Sitz im Bundesrat ist unvermeidlich

Link to Article

«Gaaanz ruhig Muchachos»: Der lange Tag der Eveline Widmer-Schlumpf in 26 Tweets und Facebook-Posts 

Link to Article

Widmer-Schlumpf tritt ab: Die besten Karikaturen

Link to Article

Wählen alle einen zweiten SVPler? Mitteparteien haben nach Widmer-Schlumpfs Abgang noch keinen Plan B

Link to Article

Mit dem Verzicht von Eveline Widmer-Schlumpf endet eine Anomalie im Bundesrat

Link to Article

Widmer-Schlumpf tritt ab: «Ich habe es gern gemacht, aber es ist gut, wenn es mal vorbei ist»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Jetzt ist es offiziell: Karin Keller-Sutter will Bundesrätin werden

Die St. Galler FDP-Ständerätin Karin Keller-Sutter will Bundesrätin werden. In ihrem Heimatort Wil hat sie am Dienstagnachmittag ihren Entscheid bekanntgegeben und den Weg dazu erklärt.

Fünf lange Minuten sass Karin Keller-Sutter im Wiler Stadtsaal vor einem guten Dutzend Kameras. Sie sagte kein Wort und wartete exakt bis 15 Uhr, bis sie die Medien informierte und die Spekulationen über ihre Ambitionen beendete.

Sie werde sich der Partei für die Nachfolge von Johann Schneider-Ammann «gerne zur Verfügung stellen», erklärte die St. Galler Ständerätin. In der letzten Woche habe sie sich darüber mit ihrem Umfeld ausgetauscht und die Situation analysiert.

Vor nicht allzu langer Zeit …

Artikel lesen
Link to Article