Der Song zum Tag

Der Song: Zum Todestag von Breschnew

«Visitors Never Come Alone» von Blue China – was denn sonst?

10.11.14, 00:12 10.11.14, 10:00
Gelöschter Benutzer

Heute vor 32 Jahren starb Leonid Iljitsch Breschnew, von 1964 bis 1982 sowjetisches Staatsoberhaupt und Generalsekretär der KPdSU. Seine Amtszeit wurde von manchen nicht unironisch als «goldenes Zeitalter der Stagnation» bezeichnet: Im Innern der Sowjetunion ermöglichte diese Stabilität eine Art Wirtschaftswunder, aussenpolitisch führte der Kalte Krieg zwischen Westen und Ost mit seinem Wettrüsten zum vielzitierten «Gleichgewicht des Schreckens». Breschnews Tod am 10. November 1982 war so etwas wie der Anfang vom Ende der Sowjetunion. 

Die Zürcher Band Blue China um ihr Mastermind Rudolph Dietrich verwendete in damals innovativer Weise offizielles Filmmaterial vom Staatsbegräbnis Breschnews für den Clip zu ihrem Song «Visitors Never Come Alone».

«Der Song zum Tag»

Autor und Musiker Jürg Odermatt präsentiert Ihnen regelmässig den Song zum Tag. Also lehnen Sie sich zurück, hören Sie zu, entdecken Sie Neues und entdecken Sie vor allem Altes wieder!

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Song zum: Tag der Rechtschreibereform

«Analphabet» von The Wirtschaftswunder – was denn sonst?

Deutsche Sprak, schwere Sprak. Selbst der «Duden» hilft nicht immer weiter: Hautcreme? Hautkreme? Hautkrem? Was geht? Alles geht! Das Sprach-Tohuwabohu brach los, als im Sommer 1996 der «Reform- Duden» mit den Neuregelungen der deutschen Rechtschreibung erschien. Der erste Protest folgte postwendend: Heute vor 18 Jahren, am 6. Oktober 1996, forderten in der «Frankfurter Erklärung zur Rechtschreibereform» hunderte von berufsempörten Wissenschaftlern und Schriftstellern (Günther …

Artikel lesen