Deutschland

«Nazi-Shazam»? In Thüringen ein Thema. 

Thüringer Linke fordert eine «Nazi-Shazam»-App – weil die Beamten kaum Englisch können

Die Linksfraktion im Thüringer Landtag fordert eine App, mit der Nazi-Lieder erkannt werden können, so berichtet thüringen24.de

16.05.17, 21:51 17.05.17, 08:15

Hintergrund dieser kuriosen Forderung ist ein Vorfall an einem Rechtsrock-Festival, das Anfang Mai in Leinefelde stattgefunden hat. Dort trat unter anderem eine Schweizer Neonazi-Band auf, die aus dem Umfeld des «Blood & Honour»-Netzwerkes stammt, welches in Deutschland verboten ist. 

Die Beamten vor Ort konnten aber dummerweise die Liedtexte nicht prüfen – denn diese waren auf Englisch verfasst. Und den Beamten mangelte es an Englischkenntnissen.

Gegenüber thüringen24.de forderte die Sprecherin für Antifaschismus der Linksfraktion, Katharina König-Preuss, aufgrund des Vorfalls Folgendes: «Thüringen ist nicht nur Rechtsrock-Land Nummer eins, die Szene ist von hier aus europaweit über den deutschsprachigen Raum hinaus vernetzt, englischsprachige Titel sind fester Bestandteil der neonazistischen Musikszene. Um die Staatsschützer zu unterstützen, sollte der Freistaat die Entwicklung einer ‹Nazi-Shazam›-App vorantreiben, damit Beamte per Smartphone Titel automatisiert erkennen können. Dies würde die Polizeiarbeit effektiver machen und Polizeibeamte entlasten».

«Fremdsprachenkenntnisse bei der Polizei, insbesondere bei Staatsschutzbeamten, wären natürlich hilfreich, sind aber letztlich zur Erkennung indizierter Lieder nicht das Entscheidende.»

Katharina König-Preuss

«Shazam» ist eine beliebte App für Smartphones, die es ermöglicht, laufende Musiktitel zu erkennen und einem Interpreten zuzuordnen. Eine «Nazi-Shazam»-App wird dabei nicht zum ersten Mal diskutiert: Bereits 2013 sei über eine solche App diskutiert und sogar ein Prototyp dazu entwickelt worden. 

König-Preuss äusserte sich weiter: «Fremdsprachenkenntnisse bei der Polizei, insbesondere bei Staatsschutzbeamten, wären natürlich hilfreich, sind aber letztlich zur Erkennung indizierter Lieder nicht das Entscheidende. Niemand kann ernsthaft erwarten, dass Polizeibeamte sämtliche Neonazi-Lieder kennen und aus dem Kopf zuordnen können.» (ewo)

Ausgezeichnete Schweizer iPhone-Apps – und ihre Entwicklerfirmen

Das könnte dich auch interessieren:

Mord an Ex-YB-Spieler Andrés Escobar: Mutmasslicher Auftraggeber wurde verhaftet

Kein Plastikmüll mehr bis 2030: Mit diesen 3 Massnahmen will es die EU schaffen

Der Kicker, der nie kickte – die bizarre Geschichte von Fake-Fussballer Carlos Kaiser 

US-Kongress findet Kompromiss gegen «Shutdown» – die grössere Hürde kommt aber noch

Apple knickt ein – neues Feature gibt iPhone-Usern (endlich) die Wahl

Längste Unterwasserhöhle der Welt entdeckt

Neue Umfrage zeigt: Die Gegner der No-Billag-Initiative liegen vorne – und zwar deutlich

Das sind die Rekordtorschützen in Europas Top-Ligen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • pamayer 17.05.2017 07:05
    Highlight Dümmer als die Polizei erlaubt.
    10 0 Melden
  • "let's dance" 17.05.2017 05:20
    Highlight So peinlich...die Menschheit verblödet langsam....ich stell mir da Bildlich ein par Cops mit Smartphone vor der Tür vor....den Rest könnt ihr euch selbst vorstellen 😂😂😂😂😂
    9 0 Melden
  • Alnothur 16.05.2017 23:02
    Highlight Nanu, sind demnächst Wahlen in Thüringen?
    17 0 Melden
  • Ruffy 16.05.2017 22:56
    Highlight Englischkurse wären evtl. günstiger...
    49 2 Melden
  • Madison Pierce 16.05.2017 21:58
    Highlight Shazam funktioniert leider nicht bei Live-Musik.
    36 0 Melden
    • 20Cent 16.05.2017 22:09
      Highlight Dafür soundhound 😉
      19 0 Melden
    • Gelegentlicher Kommentar 16.05.2017 22:18
      Highlight Geht ja auch nicht darum die Lieder als Nazi-Gedankengut zu enttarnen, wenn diese bereits live am auftreten sind.
      14 5 Melden

Wohnhaus in Berlin eingestürzt ++ Kind schwer verletzt

In Berlin-Spandau ist ein zweistöckiges Einfamilienhaus am Montagabend komplett eingestürzt. Dabei wurde ein Kind nach Angaben der Feuerwehr schwer verletzt.

Die Eltern kamen laut einem Polizeisprecher mit leichten Verletzungen davon. Ein weiteres Kind blieb unverletzt. Von dem Haus blieb nur noch ein Trümmerhaufen übrig.

Die Feuerwehr war mit 75 Einsatzkräften sowie mit Rettungshunden vor Ort. Was zu dem Einsturz führte, war auch Stunden später noch unklar. Medienberichte von einer …

Artikel lesen