Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Ist das Kunst oder kann das weg? Übereifrige Putzfrau wirft Installation in den Müll

03.02.16, 17:00 04.02.16, 07:13

Eine Putzfrau hat in der Mannheimer Philippuskirche ein Kunstwerk für Müll gehalten und schwer beschädigt. Sie riss Teile der Installation «Behausung 6/2016» aus Rettungsfolien einfach ab, wie die deutsche Künstlerin Romana Menze-Kuhn heute bestätigte.

Küstlerin Romana Menze-Kuhn und ihr Kunstwerk aus Rettungsfolie.
Bild: EPA/DPA

Zuvor hatten Medien über den Fall berichtet, der sich bereits Ende Januar ereignet hatte. «Ich war natürlich entrüstet und sprachlos», sagte Menze-Kuhn. Ihr sei schnell klar gewesen, dass sich die Installation nicht reparieren liess. Daher habe sie die vom Boden abgerissenen Folien in eine Mülltonne gesteckt und in ihr Werk integriert. Thema ist die Suche von Menschen in Not nach einer Unterkunft.

Es ist nicht das erste Mal, das ein Kunstwerk aus Versehen zerstört wurde. Dem deutschen Künstler Joseph Beuys etwa passierte es gleich zweimal, das seine Exponate im Mülleimer landeten.

bild: pd

Unvergessen auch die Geschichte der spanischen Rentnerin, die der Meinung war, das Jesus-Fresko in Borja könnte eine kleine Auffrischung vertragen und kurzerhand mit dem Pinsel über das Gemälde ging. Ihr Vorhaben ist, nun ja, so mässig geglückt. (wst/sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
33
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 05.02.2016 15:58
    Highlight Damit man bei dieser Art von Kunst Erfolg hat, kommt es darauf an...

    1. ....ob einen die richtigen Leute sympathisch finden

    2. ....ob man die richtigen Leute kennt

    3. ....ob man sich gut verkaufen kann

    4. ....ob man genug grössenwahnsinnig ist

    5. ...falls man eine Frau ist: ob man hübsch ist
    (hübsch im Sinne von Künstlerhübsch).
    1 0 Melden
  • Raider 04.02.2016 12:56
    Highlight Putzfrauen sind eben doch die besseren Kunstkenner ! Und sie wissen, was man damit machen muss. Ich bin für mehr Putzfrauen in Museen und Kunsthallen !!
    8 0 Melden
  • meerblau 04.02.2016 10:45
    Highlight Jaja... Der Begriff "Kunst" scheidet die Geister. :)
    18 0 Melden
  • Newsaddicted 04.02.2016 10:24
    Highlight die einzige Expertin ist die putzfrau, erkennt sie dies als Müll, wird es zurecht entsorgt ;)
    22 3 Melden
  • CosmicBertha 04.02.2016 09:55
    Highlight Nur weil es kein Gemälde ist, heisst es nicht dass es keine gute Kunst ist. Die Künstlerin hatte hart daran gearbeitet und zwar auch an der Idee , am Konzept. Behauptungen wie "Sie soll ein richtigen Job finden" oder "Sie sollte ihre Kunst in fragen stellen" ist einfach so schnell und unüberlegt behauptet.
    5 24 Melden
    • Fumo 04.02.2016 10:17
      Highlight "hart daran gearbeitet" XD

      Zwei Paletten aufstellen, Alufolie drüber werfen und ins Museum bringen ist für mich keine "harte Arbeit". Das Konzept war bestimmt auch nicht gerade anstrengend, das einzige dass man als Kunst bezeichnen könnte wäre dass es tatsächlich eine Kunst ist sowas blödes als Kunstwerk vermarkten zu können.
      24 4 Melden
  • SVRN5774 04.02.2016 09:09
    Highlight Heutzutage kann man ja sogar Bilder von Anus als Kunst verkaufen.
    Die Putzfrau hat nur ihren Job gemacht. Müll ist Müll und der muss weg. ;)
    24 4 Melden
  • iNDone 04.02.2016 09:01
    Highlight Wenn ein "normaler" Mensch sowas aufstellt ist es Müll, wenn es ein "Künstler" tut ist es Kunst.
    24 4 Melden
    • Tilman Fliegel 04.02.2016 09:45
      Highlight Nein, wenn ein normaler Mensch das tut, wird er zum Künstler. Die Künstler tun es, die normalen zerreissen sich nur das Maul.
      8 17 Melden
    • iNDone 04.02.2016 10:21
      Highlight @Fliegel Das ist nicht wahr mit solchem BS wird kein normalo zum "Künstler".
      10 1 Melden
  • Qui-Gon 04.02.2016 08:59
    Highlight Wenn das meine Kinder lesen, räumen sie gar nie mehr auf und behaupten einfach, es sei Kunst. :-)
    27 1 Melden
    • Qui-Gon 04.02.2016 11:34
      Highlight Erst Padawans, Jüngline um genau zu sein. ;-)
      4 0 Melden
  • URSS 04.02.2016 08:41
    Highlight Die Putze hatte einen Auftrag. Müll aufwischen und entsorgen.Mission Accomplished.
    35 3 Melden
  • Fumo 04.02.2016 08:22
    Highlight Ja die armen Künstler...
    Würden sie doch mal aufhören hässliche Scheisse als Kunst verkaufen zu wollen würde es nicht immer wieder mal mit Müll verwechselt werden ;)
    41 8 Melden
    • fischbrot 04.02.2016 09:46
      Highlight Kurz und knackig auf den Punkt gebracht *highfive*
      8 3 Melden
  • Qui-Gon 04.02.2016 08:21
    Highlight ;-) Da sollte sich vielleicht die "Künstlerin" mal hinterfragen... "Kunst" kommt von "können".
    31 5 Melden
    • Spooky 05.02.2016 15:42
      Highlight ;-) Falsch. Kunst kommt von "künden". Im Sinne von "eine Botschaft verkünden. (Bin aber nicht sicher.)
      0 0 Melden
  • fischbrot 04.02.2016 08:14
    Highlight Interessant, das sollte den "Künstlern" doch eigentlich zu denken geben...
    35 4 Melden
  • Angelo Hediger 04.02.2016 08:05
    Highlight Ein bisschen Recht hatte die Putzfrau mit ihrer vermutung ja schon ;)
    36 3 Melden
  • azoui 04.02.2016 08:02
    Highlight Könnte bei uns nie passieren, wir sind froh wenn die Papierkörbe geleert werden.
    18 1 Melden
  • Tilman Fliegel 04.02.2016 08:01
    Highlight Kunst ist eben Ansichtssache😁
    21 0 Melden
  • Pingupongo 04.02.2016 07:51
    Highlight Habe vollstes Verständnis, dass man einen Haufen Rettungsfolie pber zwei Holzpaletts nicht unbedingt als Kunst erkennt.
    43 5 Melden
  • barmi 04.02.2016 07:33
    Highlight Naja diese "Kunst" wäre bei mir auch im Abfall gelandet 😉
    34 2 Melden
  • danmaster333 04.02.2016 07:17
    Highlight "art" they said. it would look nice, they said.
    26 3 Melden
  • Joseph Dredd 04.02.2016 07:11
    Highlight Seien wir mal ehrlich - sind wir nicht alle schon mal in einem Kunstmuseum vor einer leeren Kartonschachtel gestanden und haben verzweifelt - aber notabene sehr diskret - nach dem Schildchen mit Titel und Beschreibung des Werkes gesucht?

    Im New Yorker Museum of Modern Art habe ich an eine leere Wand genagelte Getränkebecherdeckel gesehen und diese als Platzhalter für Gemälde interpretiert, bevor mich das ominöse Schildchen 1. über den künstlerischen Hintergrund dieser Installation aufgeklärt und 2. als offensichtlichen Kunstbanausen entlarvt hat.
    27 0 Melden
  • dracului 04.02.2016 06:35
    Highlight Kunst ist, wenn ich mich fragen muss, ob es Kunst ist, wenn es die Putzfrau als Kunst erkennen kann oder sogar wie sich ein Künstler gut vermarktet?
    Habe auf http://www.romanamenzekuhn.de und beiliegendes Behausungsbild gefunden:
    8 0 Melden
  • Olf 04.02.2016 06:25
    Highlight Ich habe gehört die Putzfrau trägt nun einen Gips am Arm wegen der zahlreichen High-Fives
    36 2 Melden
    • Dä Brändon 04.02.2016 08:51
      Highlight Hehehehe, der war gut ;)
      9 0 Melden
  • Evan 04.02.2016 05:59
    Highlight So kunstvoll kann das Werk ja nicht gewesen sein. Oder die Putzfrau ist eine genau so grosse Kunstbanausin wie ich.
    15 1 Melden

Merkel trifft Putin in Sotschi – kurz vor der Ankunft wird sie überrascht

Angela Merkel besucht heute Freitag in Sotschi Wladimir Putin, um über Syrien und den Iran zu sprechen. Derweil arbeitet die EU daran, den Atomdeal zu retten.

Vor dem Hintergrund einer drohenden Eskalation im Nahen Osten hat sich die deutsche Kanzlerin Angela Merkel in Sotschi mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin zu einem Gespräch unter vier Augen getroffen.

Was die Kanzlerin erst kurz vor ihrer Ankunft in Russland erfahren hatte: Syriens Präsident Baschar al-Assad war am Donnerstag ebenfalls bei Putin in Sotschi. Und das dürfte ihr nicht gefallen, will sie heute doch ebenfalls mit Putin über Syrien sprechen. 

«Es sind wichtige Schritte …

Artikel lesen