Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

In diesem Haus hat sich die Tat abgespielt. Bild: EPA/DPA

Tatort Jugendherberge

23-Jähriger geht im Allgäu mit Machete auf Verwandte los und verletzt diese schwer

02.03.15, 06:59 02.03.15, 08:29

Nach der Attacke auf seine Verwandten mit einer Machete in einer Jugendherberge im deutschen Oberstdorf ist ein 23-Jähriger in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Ein Haftrichter erliess nach Angaben der Polizei Unterbringungshaftbefehl.

Dem jungen Mann werden versuchter zweifacher Mord und zweifache gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Verdächtige soll am Samstagabend in einer Jugendherberge versucht haben, mehrere Verwandte mit einer Machete umzubringen. 

Drei Personen wurden schwer verletzt, waren aber nicht mehr in Lebensgefahr. «Das Motiv ist noch unklar», sagte ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen. Es werde weiter ermittelt. (feb/sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deutsche Städte können Fahrverbote für Dieselautos verhängen

Millionen Dieselauto-Fahrer können voraussichtlich bald nicht mehr unbegrenzt in deutschen Städten mit hoher Luftbelastung fahren. Das Bundesverwaltungsgericht wies am Dienstag die Revision gegen die von örtlichen Verwaltungsgerichten geforderten Fahrverbote zurück.

Deren Urteile seien nicht zu beanstanden, erklärte der vorsitzende Richter Andreas Korbmacher in Leipzig. Fahrverbote könnten verhältnismässig ausgestaltet und umgesetzt werden. Die Bundesländer Baden-Württemberg und …

Artikel lesen