Deutschland

In diesem Haus hat sich die Tat abgespielt. Bild: EPA/DPA

Tatort Jugendherberge

23-Jähriger geht im Allgäu mit Machete auf Verwandte los und verletzt diese schwer

02.03.15, 06:59 02.03.15, 08:29

Nach der Attacke auf seine Verwandten mit einer Machete in einer Jugendherberge im deutschen Oberstdorf ist ein 23-Jähriger in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Ein Haftrichter erliess nach Angaben der Polizei Unterbringungshaftbefehl.

Dem jungen Mann werden versuchter zweifacher Mord und zweifache gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Verdächtige soll am Samstagabend in einer Jugendherberge versucht haben, mehrere Verwandte mit einer Machete umzubringen. 

Drei Personen wurden schwer verletzt, waren aber nicht mehr in Lebensgefahr. «Das Motiv ist noch unklar», sagte ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen. Es werde weiter ermittelt. (feb/sda/dpa)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Alles an Polizeiequipment, was es gibt» – dieses schwere Geschütz steht am G20 bereit

Mit einem friedlichen G20-Gipfel in Hamburg rechnet in diesen Tagen niemand. Dafür sprechen die Zahlen eine zu eindeutige Sprache. Über 100'000 Demonstranten werden erwartet, davon rund 7000 gewaltbereite Autonome. In der Bildstrecke siehst du, wie sich die deutsche Sicherheitskräfte gerüstet haben.

Artikel lesen