Digital kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Preisabsprachen bei e-Books

Millionenklage gegen Apple eingereicht

In einer US-Sammelklage wird von Apple ein Schadenersatz von 840 Millionen US-Dollar gefordert. Betroffene aus 33 US-Staaten beteiligen sich an der am 31. Januar eingereichten Sammelklage (PDF). Die Verlage und Apple wollten laut Bericht von golem.de mit ihrer Absprache versuchen, den Amazon-Preis von 9,99 Dollar für ein E-Book auf 13 oder gar 15 Dollar anzuheben.

Ein New Yorker Gericht hatte Apple im Juli 2013 wegen der Preisabsprachen verurteilt. Der Konzern hat Berufung eingelegt. Apple war das einzige in einer ganzen Reihe von angeklagten Unternehmen, das es auf ein Verfahren hatte ankommen lassen. (dsc)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Chats zitieren, Standort teilen oder Benachrichtigungstöne ändern: WhatsApp bietet viele Funktionen, die nicht sofort ersichtlich sind. Wir verraten neun Tipps, die Android- und iPhone-User kennen sollten.

Hunderte Millionen Menschen nutzen täglich WhatsApp. Der Messenger bietet viele Funktionen, um die Kommunikation zu erleichtern. Wir zeigen neun Tipps für die beiden wichtigsten Betriebssysteme: Android und iOS (Apple).

Wer einen Kontakt beziehungsweise einen Chatverlauf immer oben in der eigenen WhatsApp-Liste sehen möchte, kann ihn fixieren.

Die Funktion wird auf der WhatsApp-Website erklärt, hier gehts zur Erklärung für Android-User, und hier fürs iPhone.

Wenn man einem anderen WhatsApp-Nutzer …

Artikel lesen
Link zum Artikel