Digital kompakt

Millionen-Patent-Deal

Samsung einigt sich mit Ericsson

27.01.14, 14:17

Samsung stärkt kurz vor dem nächsten grossen Patentprozess gegen Apple seine Position. Der Smartphone-Marktführer teilt künftig nicht nur mit Google, sondern auch mit dem schwedischen Netz-Ausrüster Ericsson die Patente. Der Ericsson-Gewinn werde sich im vierten Quartal 2013 um knapp 375 Millionen Euro aufbessern, teilte das Unternehmen am Montag mit. Dafür werden alle laufenden Klagen eingestellt.

Samsung und Ericsson wollen nun Patente für Netze und Geräte der Mobilfunk-Standards GSM, UMTS und LTE miteinander teilen. Solche Patente spielten eine grosse Rolle bei den Klagen von Samsung gegen Apple. Allerdings bekamen die Südkoreaner deswegen Ärger mit Wettbewerbshütern in Europa und den USA. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Leider teuer – das bietet das Galaxy Note 8

Noch bevor der grosse Rivale im September die nächste iPhone-Generation lanciert, zeigen die Südkoreaner, wie sie das Akku-Brand-Debakel vom letzten Jahr vergessen machen wollen. 

Am Ende der Zusammenfassung zeigen wir die Hands-on-Videos folgender bekannter Tech-Blogs und US-Medien:

Samsung will das grösste Debakel seiner Firmengeschichte endlich abhaken. Knapp ein Jahr nach dem Verkaufsstopp für das entflammbare Smartphone Samsung Galaxy Note 7 hat der südkoreanische Elektronikriese am Mittwoch in Berlin und New York ein runderneuertes Nachfolgemodell vorgestellt.

Im Note 8 verbaut Samsung an der Rückseite erstmals zwei Kameraobjektive mit jeweils 12 Megapixel, die beide …

Artikel lesen