Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Sept. 16, 2016 file photo, a customer compares a jet black iPhone 7, right, with her iPhone 6 at the Apple Store in Chicago. Apple Inc.’s iPhones are assembled in China and count as a Chinese export to the United States. But China’s contribution to the iPhone’s value is as little as $5 for labor and $10 for basic components. Most of the iPhone’s retail price of up to $870 flows to Apple or to Asian or U.S. technology suppliers. Those figures don’t show up in the U.S.-Chinese trade balance. (AP Photo/Kiichiro Sato, File)

Apples Smartphone-Marktanteil in der Schweiz soll unter 50 Prozent gesunken sein.  Bild: AP/AP

Handy-Verkäufe: Android überholt (angeblich) Apples iPhone in der Schweiz

Laut einer Comparis-«Studie» ist nicht mehr jedes zweite in der Schweiz verkaufte Handy ein iPhone.



Jahrelang war jedes zweite in der Schweiz verkaufte Smartphone ein iPhone. Jetzt soll das Handy-Betriebssystem iOS aus dem Hause Apple auf den zweiten Platz zurückgefallen sein. Neu gehe der Spitzenplatz an das Android-System von Google. Das soll eine am Dienstag veröffentlichte Studie des Internet-Vergleichsdienstes Comparis.ch ergeben haben.

Nachdem der Smartphone-Marktanteil von Apple in der Schweiz in den vergangenen Jahren stets über 50 Prozent gelegen sei, sei er inzwischen auf 41 Prozent abgesackt.

Der Anteil der Android-Smartphones machte dagegen einen Sprung von 42 Prozent Marktanteil im Vorjahr auf 55 Prozent. Damit belegten die Android-Handys in der Schweiz erstmals den Toprang, zitieren Medien die Comparis-Studie.

Bis jetzt ist die Comparis-Studie nicht im Internet verfügbar, so dass sich keine Aussagen zu den Marktanteilen einzelner Hersteller von Android-Smartphones machen lassen.

Der Schluss liegt nah, dass Apple weiter an der Spitze der Hersteller liegt, was die verkauften Stückzahlen betrifft. Allerdings macht das Unternehmen offiziell keine Angaben.

Korrektur: In einer früheren Artikelversion hiess es fälschlicherweise, das iPhone sei nicht mehr das beliebteste Handy in der Schweiz. Dies wurde mangels vorliegender Daten geändert.

Update: Laut Comparis basieren die Erkenntnisse auf einer Befragung, die im ersten Halbjahr 2017 durch das Marktforschungsinstitut Innofact durchgeführt wurde. Befragt wurden 1043 Personen im Alter von 18 bis 74 in allen Regionen der Schweiz. Sie sei «repräsentativ für Personen mit Wohnsitz in der Schweiz».

Huawei will Apple überholen

Weltweit dominierte Googles Android-Betriebssystem nach Angaben der Marktforschungsfirma Gartner die Verkäufe im ersten Quartal 2017 mit einem Marktanteil von 86.1 Prozent. Apple kam auf 13.7 Prozent.

Die Verkäufe des südkoreanischen Marktführers Samsung sanken im gleichen Zeitraum um drei Prozent auf 78.7 Millionen Smartphones, was einen Anteil von 20.7 Prozent bedeutete. Apple stagnierte mit seinen 52 Millionen verkauften iPhones bei 13.7 Prozent.

Huawei erreichte im ersten Quartal mit einem Zuwachs von 29 auf gut 34 Millionen verkaufte Smartphones einen Marktanteil von neun Prozent. Der chinesische Netzwerkausrüster hat das Ziel ausgegeben, zunächst Apple zu überholen und dann auch zur weltweiten Nummer eins zu werden.

(dsc/sda)

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

iPhone-Diebstahl und die Aktivierungssperre von Apple

Warum der Datenklau bei Apple (auch) iPhone-User in der Schweiz betrifft

Link to Article

Wie Lukas das iPhone gestohlen wurde und er in Teufels Küche kam

Link to Article

Das dreckige Business mit gesperrten iPhones – und wie man die «Activation Lock» aufhebt

Link to Article

Apple erschwert den Kauf/Verkauf von gebrauchten iPhones – aus Gründen 😡

Link to Article

Liebe Apple-Diebe, seid nicht dumm – sonst geht's euch wie diesen Jungs

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

24
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
24Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dr. Atom 29.08.2017 10:04
    Highlight Highlight Ach jetzt fängt diese alte Leier schon wieder an.

    Adroid oder Apple OS,
    Androi oder Apple OS
    dass ist mir sowas von Sch**s egal!
    Ich kaufe das, was mir am besten gefällt und was ich haben möchte.
    Der Rest interessiert mich überhaupt nicht, da ich ohnehin nichts davon hab, welches jetzt die Top-Verkäufer-Marke ist und welches nicht.

    Wobei ich erwähne immer wieder gerne mein geiles Android-Smartphon mit überragender Technik und einer Kamera die alles übertrifft, und dass ich bislang nichts Vergleichbares gefunden hab🤣

  • Mr. Raclette 29.08.2017 09:48
    Highlight Highlight Wow, diese Entwicklung auf dem mächtigen und äusserst wichtigen Schweizermarkt, wird Apple sicherlich bis ins Knochenmark erschüttern. Der Untergang des iPhones ist wohl nicht mehr aufzuhalten! :-)))
    • De Shipi 29.08.2017 13:23
      Highlight Highlight Der Untergang des iPhones ist nicht mehr aufzuhalten....wie bei Nokia damals....Apple wird in 10 Jahren keiner mehr haben wollen.
  • My Senf 29.08.2017 08:27
    Highlight Highlight Was bei dieser Meldung definitiv fehlt, ist die Info, auf welchen Zeitabschnitt sich das "jetzt" bezieht. Denn es ist ja ein offenes Geheimnis dass sogar iPhone-6-Besitzer auf das 8 warten. Wird die Studie Ende Jahr gemacht, so wird herauskommen, dass nur noch jedes 3 sm mit einem Android-OS verkauft wird... und somit bewiesen, dass die Schweiz (vielleicht leider?) eine Apple-Kolonie ist. Die alten iPhones gehen ja dann nicht in die Tonne, sondern werden weiterverkauft. Nein, es ist in der Schweiz enorm schwierig ohne iPhone, wenn man sich die Apps der Schweizer Unternehmen anschaut!
    • @schurt3r 29.08.2017 08:31
      Highlight Highlight Ja, einverstanden.

      Habe bei Comparis nachgefragt, die Angaben zur
      Studie sollen demnächst verfügbar sein.
      User Image
    • My Senf 29.08.2017 08:38
      Highlight Highlight @schurt3r
      👍🏼
      Stellt sich allerdings die Frage bei mir; wieso bekommst Du die Pressemitteilung nicht?!
  • Zeit_Genosse 29.08.2017 08:19
    Highlight Highlight Meine Vermutung ist, dass Geräte mit Android drauf wesentlich günstiger sind und deshalb mehr Masse entsteht. Das sagt nichts über die Qualität beider OS aus.
    • DerDude 29.08.2017 08:39
      Highlight Highlight Das hat doch nichts damit zu tun. Schau mal, Apple hat ein Hauseigenes Betriebssystem für seine Geräte. In etwa so wie Samsung das Android für seine Geräte modifiziert. Android wurde entwickelt um auf jedem x-beliebigen Gerät laufen zu lassen. Nun werden hier sämtliche Smartphones-Hersteller mit einem einzigen Smartphone-Hersteller verglichen … Wundert es dich noch, dass Apple weniger Verkäufe verzeichnet in dieser Studie? 😉 Man vergleicht ja auch nicht zB.: Renault mit allen anderen Automobilhersteller in der Schweiz nur weil Sie Beispielsweise eine andere Software nutzen …
    • Zeit_Genosse 29.08.2017 09:14
      Highlight Highlight Sage ich doch. Wären die vielen Geräte/Hersteller mit Android drauf teurer, gäbe es mehr Apples iOS. Der Preis ist nebst der OS-Verbreitung auf vielen Geräten entscheidend. Man kauft günstiger und so zählen z.B. die Erfolge von Huwai für Android.
    • FixFox 29.08.2017 09:25
      Highlight Highlight @Zeit_Genosse Nun...Deine Aussage mag global gesehen sicherlich stimmen aber der Grossteil der Android Geräte in der Schweiz wird ja nicht wegen des Preises gekauft sondern aufgrund der Qualität. Die Flagship-Modelle von Samsung, HTC und Sony sind keine Schnäppchen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerDude 29.08.2017 07:48
    Highlight Highlight Liebe Watson-Redaktion. Seit wann ist Android ein Smartphone? Entweder ihr vergleicht Smartphones, oder Betriebssysteme miteinander ... 🙄
    • @schurt3r 29.08.2017 07:56
      Highlight Highlight Lieber Dude, bitte genau(er) lesen.
      Ich zitiere den zweiten Satz:
      «Jetzt ist das Handy-Betriebssystem iOS aus dem Hause Apple auf den zweiten Platz zurückgefallen. Neu geht der Spitzenplatz an das Android-System von Google.»

      User ImagePlay Icon
    • DerDude 29.08.2017 08:18
      Highlight Highlight Hast du schon mal deinen Titel gelesen? "Smartphone-Verkäufe: Android überholt Apples iPhone in der Schweiz"
    • @schurt3r 29.08.2017 08:28
      Highlight Highlight «Apples iPhone» = iOS-Geräte, ohne iPad und iPod.
      Kannst du mir folgen?

      PS: Habe jetzt noch ein «angeblich» in den Titel genommen, weil ich noch keinen Zugriff auf die angeblich «repräsentative Studie» hatte.
  • DonDude 29.08.2017 07:24
    Highlight Highlight Birnen überholen Äpfel.
    Finde den Fehler!!!
  • Nelson Muntz 29.08.2017 07:24
    Highlight Highlight Toll, endlich wird der Monopolist Apple nicht mehr unterstützt und das kleine und unschuldige Google gestärkt.
    • Midnight 29.08.2017 08:07
      Highlight Highlight Unschuldig? 🤔
    • Bruno S. 88 29.08.2017 15:29
      Highlight Highlight Worauf hat Apple ein Monopol?
  • Tiny Rick 29.08.2017 07:03
    Highlight Highlight Der Unterschied ist, dass das iPhone ein Smartphone ist und Android ein Betriebssystem. Ist somit das iPhone als reines Gerät nicht immer noch am populärsten?
    • @schurt3r 29.08.2017 07:25
      Highlight Highlight Ja, gemäss den mir vorliegenden Informationen ist dies richtig. Sonst müsste Samsung bei den Schweizer Smartphone-Verkaufszahlen einen gewaltigen Sprung gemacht haben. Erscheint wenig wahrscheinlich wegen des Note 7...
  • valiii 29.08.2017 06:58
    Highlight Highlight Was leider nicht berücksichtigt ist, dass es sich bei Apple um eine einzige Gerätefamilie handelt, während bei Android hunderte Geräte von verschiedenen Herstellern in diese Kategorie fallen.
    • @schurt3r 29.08.2017 07:17
      Highlight Highlight Ja, berechtigter Hinweis.
      Habe die SDA-Meldung überarbeitet und anders getitelt. Leider steht die zitierte «Studie» bislang nicht bei Comparis.ch zur Verfügung...
    • Midnight 29.08.2017 08:08
      Highlight Highlight Dachte auch grad... Die Masse macht's...

Wir haben die Smartphone-Tastatur ein Leben lang falsch bedient

Es gibt für alles eine Lösung. Zumindest in der Handywelt.

Es ist wirklich eine nervige Situation: Da hat man sich vertippt, will ein bereits fertiggeschriebenes Wort im Satz nochmal ändern. Und? Man kommt nicht hin!

Grosse Finger, kleines Smartphone – das richtige (oder eben falsche) Satzzeichen zu erwischen, ist oft gar nicht so leicht. Zur Rettung schreitet: Krissy Brierre-Davis.

Die amerikanische Food-Bloggerin entdeckte am Wochenende ein kaum bekanntes iOS-Feature (das auch für Android …

Artikel lesen
Link to Article