Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Content delivery NEtwork

Apple kauft massig Bandbreite – Hinweis auf TV-Streaming?

04.02.14, 07:52 04.02.14, 08:22

Apple baut ein eigenes Content Delivery Network (CDN). Das ist eine weltweite Server-Infrastruktur, um gewaltige Datenmengen zu transportieren.

• Die Gründe sind unklar. Zum einen müssen iCloud und iTunes (App Store) mit mehr Bandbreite für die Zukunft gerüstet werden. Zum andern kann dies auf Streaming-Pläne (Video, Games) hindeuten.

• Andere Tech-Giganten wie Google, Facebook und Microsoft investieren seit Jahren in den Ausbau.

Weiterlesen beim «Wall Street Journal»



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die verrückte Geschichte von zwei Nerds und ihrem Tech-Podcast «Apfelfunk»

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner wenden sich Woche für Woche gemeinsam an Apple-Interessierte im Internet. Getroffen haben sich die beiden Techies noch nie. Das soll sich nun ändern.

Es ist eine Geschichte, wie sie nur das Internet schreibt: Ein Schweizer und ein Norddeutscher bauen zusammen einen der erfolgreichsten Apple-Podcasts im deutschsprachigen Raum auf, ohne sich ein einziges Mal getroffen zu haben.

Vom Apfelfunk-Podcast sind bereits über 110 Folgen erschienen. Er wurde in den zwei Jahren seines Bestehens mehr als eine Million Mal abgerufen und ist regelmässig in den Top 10 der iTunes-Charts zu finden.

Jean-Claude Frick und Malte Kirchner schalten sich seit über …

Artikel lesen