Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie ein Schüler den Skandal um gedrosselte iPhones aufdeckte

Er ärgerte sich, weil sein iPhone plötzlich langsamer war, aber er ahnte nicht, was er auslösen würde: Tyler Barney, 17, brachte Apple mit einem Eintrag im Internet in Bedrängnis - und träumt nun von einem Job bei dem Konzern.

29.12.17, 13:54


Ein Artikel von

«Es war die reinste Qual. Selbst das Tippen war schmerzhaft. Zwischen den Tastenschlägen vergingen Sekunden», so beschreibt Tyler Barney den Ärger über sein iPhone 6s, nachdem er das neuste Softwareupdate heruntergeladen hatte. Das Smartphone war plötzlich viel langsamer und der 17-jährige Schüler aus dem US-Bundesstaat Tennessee total genervt, wie US-Medien berichten. Er beschloss, der Sache nachzugehen und ahnte nicht, dass er damit die ganze Welt in Aufregung versetzen würde.

Barney testete das iPhone 6 von seinem Bruder, das ein Jahr jünger war als sein eigenes und einen besseren Akku hatte. Und siehe da: Das Smartphone von seinem Bruder war viel schneller. Es war also offenbar nicht die Software, die sein iPhone langsamer gemacht hatte, sondern die Hardware. Er entschied, seinen Akku zu wechseln. Das Ergebnis: Sein Handy wurde sofort viel schneller.

Barney beschrieb seine Entdeckung auf der Online-Plattform Reddit unter seinem Nutzernamen TeckFire. Sein Verdacht: Apple verlangsamt absichtlich alte iPhones, um die Akkus zu schonen. Sein Post verbreitete sich rasant. Es folgten massive Beschwerden von Apple-Kunden.

Apple räumte daraufhin ein, die Leistung von iPhones mit abgenutztem Akku zu drosseln und hat sich mittlerweile bei den Kunden entschuldigt. Betroffene sollen bald günstiger an neue Batterien kommen.

In Illinois und Kalifornien laufen schon Sammelklagen gegen Apple. Laut Klage seien die Kunden nicht ausreichend darüber informiert worden, dass ihre Handys wegen eines schwachen Akkus langsamer geworden seien. Die Kläger werfen Apple «trügerisches und unmoralisches Handeln» vor.

Wie das Smartphone unseren Alltag verändert hat

Video: srf/SDA SRF

Verliert der Konzern den Prozess, hätten alle betroffenen iPhone-Kunden Anspruch auf eine Entschädigung. In den Gerichtsunterlagen gehen die Kläger aufgrund der grossen Anzahl an iPhone-Besitzern davon aus, dass der Streitwert die Summe von jeweils fünf Millionen Dollar übersteigt.

Barney ist überrascht über die Aufregung, die sein Post bei Reddit ausgelöst hat. Trotz des Skandals steht er loyal zu Apple. Sein Traumjob sei es, eines Tages Softwareentwickler bei Apple zu werden, sagt er. Seine Mutter und sein Onkel werben bereits bei Twitter für den 17-Jährigen unter dem Hashtag #hirethekid, zu Deutsch «Stell das Kind ein»- Sie hoffen dadurch, die Aufmerksamkeit von Apple zu erregen.

«Wenn du ein iPhone hast, hat mein Neffe gerade deine Welt verändert. Super stolzer Onkel», schreibt Rob Blavins auf Twitter. Er rät Apple, seinen Neffen zu engagieren oder ihn das College zu bezahlen. Es wäre die beste Marketing-Entscheidung des Monats, meint Blavins.

koe

So schaltest du die versteckte Karte auf deinem iPhone aus

Video: watson/Lya Saxer

iPhone X und Face ID

Face ID überlistet – Wie sicher ist das neue iPhone wirklich?

Oh nein, das iPhone X ist (noch) nicht wintertauglich 😱

Warum das iPhone X noch nicht teuer genug ist

Das musst du über die Gesichtserkennung beim iPhone X wissen 👊

Das iPhone X im Test

Vergiss das iPhone X! Hier kommt seine grosse Schwester 👊

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

28
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
28Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • illuzion 30.12.2017 04:51
    Highlight android kontrolliert die menschen bisschen weniger als apple, apple will die nutzer aussaugen und alles über sie wissen, wenn bei android der akku halt mal rum ist dann ist es halt so und geräte werden dann nicht zusätzlich verlangsamt, so oder so die totale kontrolle der menschen kommt :-)
    3 20 Melden
  • 足利 義明 Oyumi Kubo 29.12.2017 23:14
    Highlight Seit wann benutzen 17jährige iPhones? iPhones sind doch nur was für Alt68er und Pensionäre. Die merken doch die Temporeduktion gar nicht.
    12 19 Melden
  • Janosch Marmet (1) 29.12.2017 18:34
    Highlight hani scho vor jahre gseit,abr eime gloube duet me ni.
    23 20 Melden
  • Fritz Zweifel 29.12.2017 16:17
    Highlight Fehler im Text? 6s ist jünger als das 6er meine ich - nicht umgekehrt. Testen kann ich es nicht, weil wir kürzlich den 6er Akku ausgetauscht haben. Beim 6s öffnen die Apps gefühlt etwas langsamer.
    Wenn technische Gründe eine Verlangsamung erfordern, ist mir das gleich. Man kann nicht alle „alten“ Geräte mit Betriebssystemen updaten, die höheren Prozessoren und neueren Bestandteilen gerecht werden müssen!
    Die Situation bei Android ist doch viel schlimmer. Dort erhält man z.T. keine Updates oder verspätet.
    14 59 Melden
    • ands 29.12.2017 18:15
      Highlight Das Gerät ist jünger. Nicht das Modell.
      25 0 Melden
  • elias776 29.12.2017 15:11
    Highlight Alles schön und gut aber furchtbar wie seine Eltern und sein Onkel dass ausnutzen wollen :D
    260 11 Melden
    • Sir Konterbier 29.12.2017 18:32
      Highlight Das wären sonst keine richtigen Amerikaner🙊
      48 2 Melden
  • Flötist 29.12.2017 14:29
    Highlight Was für ein Skandal? :D Da empören sich Leute für nichts. Mir ist es 100x lieber dass mein Telefon den ganzen Tag Saft hat, als dass es plötzlich abschaltet, weil die Batterie zu alt ist. Dass Apple dies böswillig gemacht hatte ist eine dümmliche Unterstellung, weil Apple hätte niemals eine Chance irgendwo zu tricksen. Bei Millionen von verkauften Geräten kommt alles raus. Aber die Menschen lieben sich zu empören, allen voran Leute, die gar keine Apple Geräte benutzen, tummeln sich am meisten in solchen Kommentarspalten. Tja, guten Rutsch! :-)
    77 83 Melden
    • Threadripper 29.12.2017 17:22
      Highlight Das Problem ist, dass es bei meinem alten iPhone 4S (mein erstes Handy) trotz der Drosselung nur für ~ 2-3 h reichte. Mein nächstes wurde dann ein Android.
      31 14 Melden
    • Flötist 29.12.2017 18:38
      Highlight @JayGamer das iPhone 4s wurde 2011 released. Das heisst der Akku ist 6 Jahre alt. Da spielts überhaupt keine Rolle, welche Marke du verwendest, die halten einfach nicht ewig. Aber ist scho so, für das was die meisten Leute auf dem Smartphone machen, reicht ein Android allemal.
      30 8 Melden
    • 123456abc 29.12.2017 19:25
      Highlight @Flötist
      Man kann sagen ein iPhone/iOS sieht schöner aus, die Qualität erscheint hochwertig, Software und Hardware sind besser integriert/abgestimmt etc.

      Aber ernsthaft, "ein Android reicht allemal für das was die meisten Leute machen"?
      Das ist als ob du behauptest dein teures japanisches Küchenmesser kann mehr "machen" als ein Schweizer Taschenmesser mit 20 Funktionen.
      29 10 Melden
    • Charlie Brown 29.12.2017 19:30
      Highlight @JayGamer: Das 4s wurde nie gedrosselt. Es geht um Phones ab 6. Auf dem 4s läuft das betreffende OS gar nicht 🤔
      21 4 Melden
    • Flötist 29.12.2017 19:38
      Highlight @123456abc Nein, es gibt tausend Gründe wieso Leute auf Apple setzen. Beispiel: Schau dir mal die ganze Szene von internationalen Smartphone Fotowettbewerben an (schaus dir wirklich mal an, ist affengeil), dort sind 70% der Fotos mit Apple Geräten gemacht, obwohl es mehr Android Geräte gibt. Macht das iPhone dermassen bessere Bilder? Nein! Aber das Ökosystem ist für z.B. auch für Kreative ausgelegt und bedient diese entscheidend besser. Und dann kommt Apples eigenes Ökosystem mit Phone/Tablet/Laptop wo einfach alles miteinander harmoniert und synchronisiert ohne, dass ich was tüfteln muss.
      17 19 Melden
    • Threadripper 29.12.2017 22:57
      Highlight Charlie Brown als ich es aber (gebraucht und auf Werkseinstellungen) bekommen habe, machte als erstes das Update auf iOS 9 oder so und es war spürbar langsamer...🤔
      3 6 Melden
    • Charlie Brown 30.12.2017 06:19
      Highlight @JayGamer: Das hingegen glaub ich dir, nur hat es nichts mit dem Thema zu tun. Neuere OS brauchen meist mehr Ressourcen als alte. Mit der selben Hatdware resultiert dann weniger Performance (dafür aber mehr Funktionalität). Deine Beobachtung könnte daran liegen.
      5 2 Melden
    • who cares? 30.12.2017 09:23
      Highlight Das Problem ist, dass Apple das nicht kommuniziert hat. Wenn dein Gerät plötzlich viel langsamer wird, verdächtigst du den Akku? Wohl kaum. Anstatt diesen auszutauschen kaufst du dir ein neues iPhone und Apple hat an dir wieder gut verdient.
      Mit ist es lieber wenn mein Akku transparent schlapp macht, anstatt das sneaky die Performance abfällt damit ich mit ein neues Handy kaufe.
      8 1 Melden
    • Threadripper 30.12.2017 12:23
      Highlight @Charlie Brown Ok
      1 1 Melden
  • PhilippS 29.12.2017 14:25
    Highlight Nun wär‘s noch interessant zu erfahren, wann den ein Akku als „alt“ und schonenswert eingestuft wird. Mein iPhone 6 ist über 3 Jahre alt, der Akku hält trotzdem 24h bis 32h durch. Trotzdem zeigen einige App seit geraumer Zeit Performance-Probleme.

    Sollte nur das Alter massgeblich sein, wäre das ziemlich dreist.... Also dreist ist das ohne entsprechende Info so oder so. Aber wenn ich einen ansich guten Akku tauschen muss, um wieder volle Performance zu haben, ist das definitiv unnötige Verschwendung von Ressourcen und Geld...
    69 9 Melden
    • SalamiSandwich 29.12.2017 16:23
      Highlight Das mit de Apps muss ned unbedingt dra lige das dis Handy langsamer lauft..

      #i++
      4 13 Melden
    • dmark 29.12.2017 20:10
      Highlight Versuche es mal kurz zu machen...
      I.d.R. enthalten Li-Ion Akkus einen sog. "Fuel-Gauge-Chip", welcher Informationen der Zellen sammelt und diese überwacht - wegen der Sicherheit und Lebensdauer. Darunter gehören Kapazität, Ladezyklen, Strom, Temperatur usw. Dieser Chip kommuniziert mit der Firmware des Gerätes und sagt ihr, wann die Tage eines Akkus gezählt sind.
      Ich weiss nicht, ob Apple solche Chips einsetzt - aber man kann davon ausgehen. D.h. dein Akku kann im Grunde genommen noch gut sein, aber die Hardware sagt Nein, weil schon "zu alt".
      12 1 Melden
    • #bringhansiback 29.12.2017 22:42
      Highlight Apple will in iOS "bald" eine Funktion einbauen welche Anzeigt, ob das Gerät wegen eines schlechten Akkus drosselt: https://m.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-senkt-Kosten-fuer-iPhone-Akkutausch-drastisch-3928576.html

      Also das, was meiner Meinung nach bei einer solchen Funktion schon von Anfang an dazugehört. Dann hätte es auch keinen Aufschrei gegeben.
      11 0 Melden
  • Zeit_Genosse 29.12.2017 14:23
    Highlight Man kann auch alles hypen.
    Ist ein schneller Prozessor ein Menschenrecht oder ist ein stabiler Betrieb ein Menschenrecht. Beides nein, doch letzteres ist relevant, wenn man auf ein sicher laufendes Gerät in Notfällen angewiesen ist. Und wie wird das sein, wenn die Teslas wegen älterer Akkus sich in Reichweite und Performance verlangsamen. Juristenfutter bezüglich Garantieansprüche ist garantiert.
    20 32 Melden
    • who cares? 30.12.2017 09:24
      Highlight Oder man lässt die Leute selbst entscheiden indem man die Sache sauber kommuniziert als zu hoffen, dass niemand dahinter kommt und sich einfach ein neues iPhone kauft.
      5 0 Melden

Apple stellt das neue iPhone XS am 12. September vor – so sieht es aus

September ist traditionell die Zeit für neue iPhones. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an die nächste Präsentation des Konzerns in knapp zwei Wochen.

Apple lädt für den 12. September zu einem Event in seinem Hauptquartier in Cupertino ein. September ist die Zeit, in der traditionell die neuen iPhone-Modelle rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft präsentiert werden. Der Konzern selbst machte in den Einladungen für die Keynote wie gewohnt keine Hinweise darauf, was zu erwarten ist.

Nach Informationen des Finanzdienstes Bloomberg und des Branchenanalysten Ming-Chi Kuo will Apple für alle Preisklassen der nächsten iPhone-Generation das Design …

Artikel lesen