Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Apples wichtigste Keynote des Jahres findet voraussichtlich im September statt.
Bild: KEYSTONE

Das iPhone 7 wird radikal anders – droht Apple ein gewaltiger Shitstorm?

Das iPhone 7 soll keinen herkömmlichen Kopfhöreranschluss mehr besitzen, dafür wasserdicht sein und sich ohne Kabel aufladen lassen.

09.01.16, 17:24 11.01.16, 03:56

Was die Spatzen von den Dächern pfeifen, scheint sich zu bewahrheiten: Apple wird mit dem für Herbst 2016 erwarteten iPhone 7 den traditionellen Kopfhörer-Anschluss abschaffen.

Gerüchte rund um den Verzicht auf die Kopfhörer-Buchse hatte es in den vergangenen Monaten aus Asien gegeben. Nun scheinen sich die Meldungen durch Quellen in Apples Heimat zu bestätigen.

Die nächste iPhone-Generation soll keine Buchse für die 3,5-Millimeter-Klinkenstecker besitzen. Dies will das US-Wirtschaftsmagazin Fast Company erfahren haben und macht weitere Details publik. Demnach soll das Gehäuse des iPhone 7 noch dünner werden, ausserdem soll es wasserdicht sein und sich induktiv aufladen lassen.

Dies würde bedeuten, dass die Stromversorgung für das neue Apple-Smartphone erstmals drahtlos möglich ist – das Aufladen könnte so erfolgen, wie es die Smartphone-Konkurrenz aus dem Android- und Windows-Lager bereits seit einiger Zeit anbietet.

Weil das iPhone 7 noch dünner werden soll, dürften sich viele Nutzer die bange Frage stellen: Was ist mit der Akkuleistung?

Erneuter Alleingang

Abzuwarten bleibt, welchen Standard Apple für das drahtlose Laden verwendet. Die aktuelle Technik, die der Hersteller bei der Apple Watch einsetzt, ist nicht zu den Ladeverfahren anderer Anbieter kompatibel, wie das Techportal Heise.de erinnert.

Das Festhalten an einer eigenen technischen Lösung würde zur bewährten Strategie der Kalifornier passen, die sich in der Vergangenheit öfters für den «Alleingang» entschieden.

Umfrage

Apples Entscheid, auf die Kopfhörer-Buchse zu verzichten, finde ich...

7,043 Votes zu: Apples Entscheid, auf die Kopfhörer-Buchse zu verzichten, finde ich...

  • 16%genial
  • 26%nachvollziehbar
  • 59%dumm

Was die Kopfhörer-Situation betrifft, will Apple angeblich mehrere Lösungen anbieten. Zum einen soll man neue EarPods (mit Kabel) über die Lightning-Schnittstelle ans iPhone anschliessen können. Dank der Ohrstöpsel mit Noise-Canceling-Technologie wäre es möglich, Musik zu hören oder zu telefonieren, während das Gerät drahtlos lädt. 

Die wichtigsten Gerüchte zum iPhone 7

Ob Apple die Lightning-Kopfhörer gleich den neuen iPhones beilegen wird, ist unklar. Die Medienberichte widersprechen sich.

So will das Wirtschaftsmagazin Fast Company gehört haben, dass Apple die neuen Ohrstöpsel als Zubehör (unter dem Premium-Label Beats?) verkaufen werde. Hingegen behauptet der US-Blog 9to5Mac, dass die Stöpsel im Lieferumfang des iPhone 7 enthalten sein werden.

Neue Beats-Kopfhörer

Mark Gurman vom US-Blog 9to5Mac berichtete am Freitag, dass Apple für das iPhone 7 neuartige, kabellose Beats-Kopfhörer entwickle. Es handle sich um ein Paar Ohrenstöpsel, die sich drahtlos (via Bluetooth) mit dem iPhone verbinden liessen und auch ohne Verbindungskabel zwischen der linken und rechten Seite auskämen.

Laut seiner Quelle sollen die neuen Beats-Kopfhörer als optionales Zubehör erhältlich sein, vermutlich zu einem saftigen Preis.

Die nicht namentlich genannte Quelle soll Gurman verraten haben, dass die neuen Beats-Kopfhörer vom Konzept her den von Motorola und Bragi an der CES vorgestellten Ohrenstöpseln ähnlich sind.

The Verge hat die neuen Ohrenstöpsel von Bragi an der CES ausprobiert

YouTube/The Verge

Der Ärger ist vorprogrammiert

Sollte Apple tatsächlich die herkömmliche Kopfhörerbuchse abschaffen, dürfte dies beträchtliche Proteste nach sich ziehen. Es läuft bereits eine Online-Petition mit mehr als 200'000 Unterzeichnern. Der iPhone-Hersteller wird aufgefordert, die Buchse beizubehalten damit die vielen Kopfhörer mit 3,5-Millimeter-Klinkerstecker weiterhin passen.

screenshot: sumofus.org

Der Konzern hat in der Vergangenheit schon mehrfach mit unpopulären Hardware-Entscheidungen für Wirbel gesorgt. So entschieden die Kalifornier, beim Macbook Air auf ein CD-Laufwerk zu verzichten. Und das neuste Macbook gibt's mit nur einem USB-C-Anschluss.

Alles, was du über das neue iPhone von Apple wissen musst

Die besten Tipps und Tricks zu iOS 9

iPhone 6 gegen iPhone 6S: Welches Handy schiesst die besseren Fotos? Mach den Blindtest

Akku-Sorgen mit dem iPhone, iPad oder iPod? Diese Tipps zu iOS 9 können helfen

Wie robust sind das iPhone 6S und 6S Plus wirklich? Diese Videos zeigen die unbequeme Wahrheit

Das taugen das iPhone 6S und iPhone 6S Plus im Alltag

Alle Artikel anzeigen

Kaum zu glauben, aber: Es gab eine Zeit vor dem Smartphone – auch im ÖV

Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
101
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
101Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Peter Watson 26.01.2016 23:24
    Highlight Der Shitstorm kommt vor allem von den Medien! Die "Apple-Fans" kaufen sich das neue iPhone sowieso … :-)
    2 0 Melden
  • Moe Mentmal 12.01.2016 18:50
    Highlight Nach Androidien oder nach Redmond. :)
    Ich hab ja nicht gesagt, dass man nichts mitnehmen kann. Es ist einfach mit Aufwand verbunden und mit Risiken.
    Kontakt- und Kalenderdatentransfers sind immer mit dem Risiko verbunden. Stichwort Kompatibilität dass nicht alle Infos am neuen und richtigen Ort ankommen. Wenn sich nicht grundlegend etwas geändert hat, ist der Transfer einer iTunes Library in ein anderen System mehr als umständlich. Transfertools funktionieren meiner Erfahrung nach oft nicht (richtig).
    1 1 Melden
    • Moe Mentmal 12.01.2016 19:07
      Highlight Hmm. hätte eigentlich eine Antwort in tinmars Thread werden sollen..
      2 1 Melden
  • Oly 11.01.2016 13:31
    Highlight Schön, wenn ein Unternehmen entscheidet, was ich brauche und was nicht. Dünner ist nicht gleich besser in der Usability und das Weglassen des Kopfhörer-Steckers ist eine weitere "Bindungs"-Massnahme und Geldmaschine für neues Zubehör. Ich fand's schon lustig als das CD-Laufwerk wegfiel und dafür um so mehr externe Laufwerke für gutes Geld verkauft wurden. Aber das Tolle ist, das man ja nicht auf den Zug aufspringen muss. Man kann auch das Verkehrsmittel wechseln.
    4 2 Melden
    • Peter Watson 26.01.2016 23:22
      Highlight Ich finde gut, dass man sich nicht mehr für einen Kopfhörer-Hersteller entscheiden muss.

      Danke, Tim, dass du mir diese Entscheidung in Zukunft abnehmen willst. So spare ich nicht nur Geld, sondern muss mir noch weniger überlegen und spare somit auch Zeit.
      1 0 Melden
  • Scrat 11.01.2016 12:54
    Highlight Selbst als langjähriger Apple-User wundere ich mich sehr. Apple entfernt Komponenten aus Geräten, spart dadurch Kosten und verkauft den Kunden danach die entfernten Komponenten wieder als überteuerte Adapter und anderes Zubehör. Der Preis für das eigentliche Gerät bleibt ja gleich. Apple zockt die Kunden also doppelt ab, und die Tech-Welt jubelt sogar noch darüber. Vielleicht kapieren das irgendwann auch noch die letzten Sektenanhänger.
    Mit dem iPod Shuffle haben sie ähnliches auch schon probiert (weglassen der Steuerbuttons) und sind damit auf die Nase gefallen.
    4 2 Melden
  • DrWeir 11.01.2016 09:20
    Highlight Beim Iphone 10 get's dann so: Für 1000.- gibts das Logo, 0.5mm dünn. Den Rest (Akku, Screen usw.) als Adapter und Zubehör. :)
    10 1 Melden
  • EinePrieseR 11.01.2016 09:11
    Highlight Jedesmal dieser Aufschrei wenn Apple alte Zöpfe abschneidet. Mein gott in den letzten 30 Jahren hat sich technisch so viel verändert, aber der Kopfhörer Stecker ist immernoch der gleiche. Zeit für was neues..
    8 7 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 11:46
      Highlight Zeit für was Neues: Einverstanden!

      Aber muss dies zwingend Lightning sein?
      Da ich kaum glaube, dass Apple das Patent so öffnet, dass auch die Konkurenz ihre Telefone mit Lightning ausstatten können, wird es niemals ein Standard sein.

      Kabellos finde ich generell eine gute Idee, aber da ist momentan einfach noch zuwenig sicher, ob es wirklich nicht schädlich ist, oder ob es Krebs oder andere Krankheiten fördert.
      2 1 Melden
  • hailstone 10.01.2016 23:10
    Highlight Apple ist schon immer eigene Wege gegangen, finde ich geil! Es gibt genügend langweiliges Monotones zeug, das Design fällt auf und ihr erfolg bestätigt es ja ;)
    9 3 Melden
  • tinmar 10.01.2016 08:27
    Highlight noch dünner? warum zur hölle?
    das ist mir sowas von egal. mehr akku wäre toll!
    im möchte nicht gezwungen werden mir zum musik-hören stundenlang funkwellen direkt durch den kopf zu jagen.
    leider bin ich im apple-universum gefangen.
    18 10 Melden
    • amazonas queen 10.01.2016 11:39
      Highlight Wieso bist du gefangen?
      15 3 Melden
    • Moe Mentmal 10.01.2016 11:40
      Highlight Dann befreie Dich! Mit Apple ist es wie in einer Diktatur. Sie sagen Dir genau, wie Du was zu tun hast. Das ist zwar bequem, aber es schränkt deine Freiheit ein. Bist Du mit dem Regime nicht mehr einverstanden, bist Du machtlos. Zu gross ist das System.
      Doch eine Flucht ist immer möglich. Nur musst Du dafür aktiv werden und es ist mit Risiken verbunden.
      Das Problem ist nur, dass die Nachbarländer gesehen haben, wie erfolgreich dieses System ist und versuchen es auch einzuführen. Aber noch sind sie frei.
      Trau dich. Du schaffst das!
      27 4 Melden
    • tinmar 10.01.2016 14:13
      Highlight Danke Moe! ;-)) ... ich werde es versuchen ... bald ... wenn ich Zeit habe ... in ein paar ... Jahren !? :-t
      2 2 Melden
    • Der Tom 11.01.2016 13:30
      Highlight @Moe Wohin wollen sie den fliehen? Was ausser den meisten gekauften Apps können sie denn nicht mitnehmen?
      1 0 Melden
  • Olaf44512 10.01.2016 01:11
    Highlight Ich denke dass wenn Apple kabelloses Laden anbietet, es gar keinen Anschluss am iPhone mehr gibt. Dann noch den SIM slot weg und Jony Ive kann sich ne Zigarette gönnen =)
    31 1 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 11:51
      Highlight Habe ich mich auch gefragt. Wenn man den Klinkenstecker weglässt und induktives Laden einführt macht es überhaupt keien Sinn überhaupt noch einen Stecker zu haben. Und ob das iPhone 7 noch einen Sim-Slot hat ist auch nicht bestätigt.
      Worauf man aber dringend achten muss, wenn man den Stecker ganz abschafft, ist, dass man das Handy trotzdem während dem Laden benutzen kann.

      PS: Rauchen tu ich nicht.
      1 0 Melden
  • Nichitz 10.01.2016 00:22
    Highlight Ist meiner Meinung nach der logische nächste Schritt. Es ist möglich und ist optisch schöner, keine Kabel im Weg und garantiert wasserdicht ;D Das Argument das die Ohrhörer nicht mehr weiter mit alter Technik kompatibel ist brachte man auch bei der CD.
    Kablelos = Zukunft
    30 20 Melden
  • Simon 09.01.2016 23:51
    Highlight Ach Apple könnte ein rundes Handy rausbringen, nach dem ersten Aufregen würden trotzdem alle in die Läden rennen und eines kaufen.
    47 3 Melden
    • fischbrot 10.01.2016 10:08
      Highlight Absolut.. Erst erhebt sich ein fürchterliches Geschrei, und noch während sie schreien rennen sie schon in den Apple Shop
      21 0 Melden
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 09.01.2016 23:16
    Highlight Habe im Büro und für den Sport schon lange Bluetooth Kopfhörer und zu Hause einen Bluetooth Empfänger am Verstärker.
    Mein iPhone hat glaub nicht nie was reingesteckt bekommen :-)
    Aber es gibt sicher Leute die auf Kabel-Salat und analoge Übertragung stehen. Ich gehöre nicht dazu.
    Nichtsdestotrotz stört mich die Buchse nicht und lange Akkulaufzeit ist mir mehr Wert als möglichst dünn.
    28 24 Melden
    • rasca 10.01.2016 01:48
      Highlight Musik gehört durchs Kabel, nicht in die Luft, wird dir jeder Sound Engineer bestätigen.
      27 14 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 10.01.2016 07:48
      Highlight Also, zeig mir einen Sound-Engineer der Bestätigt, dass man mit dem 3.5mm Klinkenstecker auf dem iPhone bessere Qualität hat als per Bluetooth.
      19 10 Melden
    • DrWeir 10.01.2016 08:23
      Highlight
      11 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 10.01.2016 10:11
      Highlight Andre: Der via Bluetooth versendete Audiostream wird vom iPhone zuerst in AAC oder AptX (oder noch schlimmer: SBC) encoded was mit einem Qualitätsverlust verbunden ist.

      Das ist schonmal schlecht.

      Der Rest hängt dann vom DAC im BT empfänger ab. Der kann gut oder schlecht sein: da ein guter DAC aber schon bisschen Platz braucht (kondenser!), sind die in ohrhörer eingebauten DACs eher am unteren Qualitätslimit.
      Ausserdem hat das iPhone selbst einen recht guten DAC.

      Tl;dr: Sound via 3.5mm Klinge ist ziemlich sicher besser.

      20 4 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 10.01.2016 10:31
      Highlight Danke! Habe was dazu gelernt! Muss aber sagen, dass ich selber den Unterschied zB mit den UE9000 nicht höre (aptx vs Kabel). Aber ich bin acuh nucht wahnsinnig audiophil.
      9 3 Melden
    • flyingdutch18 10.01.2016 15:10
      Highlight Beim iPhone 7 wird vielleicht nur der Anschluss ändern: Lightning statt Klinke. Mitgeliefert wird ein Kopfhörer mit Kabel, der über den Prozessor des Geräts mit noise cancelling aufwartet, einem tollen neuen Feature. Die Tonqualität wird also mindestens so gut wie bisher sein. Ein Bluetooth-Earbud (von Beats) wird extra kosten.
      1 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 10.01.2016 18:16
      Highlight Noise Canceling geht aber auch so nur mit speziellen Kopfhörern, da die Mikrofone ja in den Kopfhörern selbst sein müssen.

      Das tolle neue Feature kann man z.B. schon beim Z3 anschauen. Dort sind die entsprechenden Kopfhörer im Lieferumfang.
      3 0 Melden
  • Dä Brändon 09.01.2016 22:48
    Highlight Apple könnte einen plastifizierten Schiss auf den Markt bringen, die Apple Jünger würden vor den Apple Stores übernachten. Ich erinnere mich an ein Youtube Video wie sie das Android OS (Jelly Bean glaub ich) als das neue iOS verkauft haben und alle waren begeistert.
    46 25 Melden
    • m.e. 10.01.2016 09:30
      Highlight @don huber:
      natürlich haber die leute kopfhörer an, das sagt er ja auch nicht. aber die meisten haben kabellose kopfhörer!
      2 0 Melden
  • Herr Lehmann 09.01.2016 22:45
    Highlight Find ich genial! Weg mit allen Anschlüssen! Somit wird es wasserdicht! Die wenigsten Leute hören Musik über die Büchse, die meisten streamen es per bluutuuth an die Boxen. Und je dünner, desto besser;) hab ein dickes powerbank - reicht für 10x aufladen = 10 tage;)
    15 50 Melden
    • TheTev21 10.01.2016 00:10
      Highlight Also nur damit ich das jetzt richtig verstehe: Du schleppst lieber eine zusätzliche Powerbank mit dir herum, anstatt ein Smartphone, das ein wenig dicker ist, dafür jedoch einen ganzen Tag lang Akku hat?!
      37 4 Melden
    • @cyclingsimon 10.01.2016 01:13
      Highlight Xperia Serie von Sony. wasserdicht, mit Buchse und SD-Slot, NFC, etc... und das noch günstiger.

      Aber IPhone sind besser, als klar...
      37 8 Melden
    • christianlaurin 10.01.2016 02:51
      Highlight Wow sind manche dumm. Eine Büchse ist ein Loch mit Boden. Und ein Loch mit Boden kann mann absolute wasserdicht machen. Wer sowas nicht kapiert sollte lieber nichts sagen.
      20 4 Melden
    • Don Huber 10.01.2016 08:20
      Highlight @Herr Lehmann
      "Die wenigsten Leute hören Musik über die Buchse". Gehen Sie nie raus ?? Da läuft jeder zweite mit Kopfhörer herum. Im Bus hat fast jeder Kopfhörer an. Und der der die Autos nicht hört und über die Strasse läuft und nicht schaut, ja auch der hat Kopfhöret an. Wo Leben sie ? Im Dschungel mit Internetanschluss ??
      16 2 Melden
  • Noach 09.01.2016 21:52
    Highlight Weg vom Handy, hin zum Leben. Braucht das Handy nur zum Telefonieren! Hört die Geräusche der Welt, der Natur, eurer Kinder, das Bellen des Hundes, das Auto das kommt, du hörst es und siehst es, sei eins mit deiner Umwelt und entwöhne dich von dem Kästchen. Sei wieder du und iss einen Apfel!
    43 27 Melden
  • nolle 09.01.2016 21:29
    Highlight Who cares? Gibt ja mehr als genug Alternativen.
    54 3 Melden
  • Teslaner 09.01.2016 21:07
    Highlight Wann gibt es schon keinen Shitstorm?
    52 4 Melden
  • Yes. 09.01.2016 20:12
    Highlight Petition? Diejenigen, denen das neue iPhone nicht gefällt, sollen es einfach nicht kaufen.
    81 2 Melden
    • Matthias Studer 09.01.2016 22:07
      Highlight Naja, grundsätzlich gebe ich recht. Anderseits haben vielleicht die einen vor kurzer Zeit Beats-Kopfhörer (von Apple) gekauft und können die mit dem neuen iPhone nicht mehr brauchen. Ist nicht gerade konsumentenfreundlich.
      17 16 Melden
    • zettie94 09.01.2016 23:16
      Highlight ...vor allem, da Kopfhörer eine sehr viel längere Nutzungsdauer haben, als ein durchschnittliches iPhone.
      14 5 Melden
    • Nick Name 10.01.2016 00:25
      Highlight Yess, Yes.!
      @Studer: Wenns irgendeinen so unglaublich armen Tropf geben sollte, der diesen neuen teuren Taschencomputer wirklich zwingend BRAUCHT, grad sofort wenn er rauskommt - und achso bedauernswerterweise grad Ohrhörerli poschtet hat, die dann nicht mehr passen würden, dann ist das nichts, überhaupt nichts ...
      ... ausser einem weiteren Beweis dafür, dass die Menschheit zu Teilen einfach bescheuert bis völlig krank ist.
      26 2 Melden
    • Matthias Studer 10.01.2016 02:42
      Highlight @Nick Name, verstehe die Argumentation nicht. Das iPhone kann aus der vierten Serie sein. Die Kopfhörer ein halbes Jahr. Je nach Kopfhörer gibt man 100 - 200 Franken und mehr aus. Soll der Kunde jetzt für das Handy und neue Kopfhörer in der Summe über 1000 Franken ausgeben? Das hat nichts mit immer den neusten Geräte zu tun. Vielleicht wollte er die Kopfhörer vier Jahre brauchen? Wenn er weiterhin mit dem iPhone weiter Musik hören will, muss er kompatible kaufen. Oder er entscheidet sich dann für eine andere Firma. Obwohl er vielleicht die letzten Jahre sehr zufrieden war mit dem Produkt.
      2 7 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:00
      Highlight @Mathias Studer

      Insgesamt hast du recht. Die Situation ist brenzlig, zumahl Apple einen entsprechenden Adapter sicherlich nicht gratis zur Verfügung stellen wird.

      Andererseits ist dein Beispiel im Speziellen schlecht gewählt, da jeder der für mehrere 100.- Beats kauft es nicht besser verdient hat...
      4 0 Melden
    • Matthias Studer 11.01.2016 12:29
      Highlight @ Sir Jonathan, Also, erklären sie mal meinem Sohn, warum er seine Sennheiser-Kopfhöhrer nicht verdient hat. Schliesslich hat er an Mittwochnachmittags und Samstags sich diese redlich verdient. Mit viel Zeit, Einsatz und Schweiss. Und wenn er sich für ein iPhone kaufen würde und sich dafür so einsetzt wie bei den Kopfhörer, hat er sich das mehr als verdient.
      Diese Begründungen sind nicht anderes als warme Luft auf dem Anus.
      Es ist nicht Konsumentenfreundlich. Konsumentenfreundlich wäre, Apple bringt die Hardware mit Funkverbindung, bevor die das Abspielgerät verkaufen.
      2 1 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 14:16
      Highlight Ich sagte Beats für mehrere 100.-
      Bei Sennheisern ist der Preis wenigstens auch der Qualität entsprechend.
      4 0 Melden
  • Butterscotch&hardcandy 09.01.2016 19:38
    Highlight Die Kopfhörer sind mir +\- egal. Ich nutze die einfach zu selten, wobei die 3.5 mm Klinke einfach zuverlässig ist und unter fast jeder Bedingung funktioniert. Viel schlimmer ist es, dass das Handy nun wieder dünner wird! Man sollte sich ein Beispiel an Android-Geräten nehmen und auch einen Akku einbauen, womit Streaming/Instagram/FB/Whatsapp/Twitter/etc. den ganzen Tag genutzt werden können und am Abend hat man immer noch mehr als 40% Akku! Somit kann man auch ohne erneutes Aufladen wieder ins nächste Abenteuer!
    49 9 Melden
  • GBZ 09.01.2016 19:21
    Highlight Warum muss das Ding immer dünner werden?! Mehr Akku-Leistung ist doch viel wichtiger!
    83 3 Melden
  • Paganapana 09.01.2016 19:01
    Highlight Ich verbinde mein Handy täglich mit Musiklautsprecher über den "Kopfhörer-Anschluss". Wenn das nicht mehr geht, dann wäre das schon ein Grund, bei einem älteren Modell zu bleiben. Mir doch egal, ob das Handy nun dünn ist oder nicht...
    41 6 Melden
    • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 09.01.2016 23:19
      Highlight Gibt Airplay und Bluetooth Empfänger. Bluetooth Empfänger für weniger als CHF 50.
      7 16 Melden
    • TheTev21 10.01.2016 00:20
      Highlight @⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ Wir sind ja alle von deinem innovativen Geheimtipp begeistert, jedoch kommt ein BT Empfänger nicht für jeden in Frage. BT ist und bleibt ein extremer Akku Fresser. Wenn man dann noch seine Musik von Plattformen wie Spotify, SoundCloud oder was auch immer streamt, besitzt du definitiv nicht genügen Akkuleistung um durch den Tag zu kommen. Ich persönlich bevorzuge den Klinkenanschluss in fast jeder Hinsicht ... Btw. wenn du nach 3h Musik hören auf deinem genialen Set-Up dein Handy wieder an die Dose hängen musst, bist du auch wieder Kabel gebunden ^^
      7 4 Melden
    • Paganapana 10.01.2016 01:39
      Highlight Ich hab lautsprecher die ohne bluetooth funktionieren und möchte keine neuen kaufen da sie super sind
      2 3 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:06
      Highlight @TheTev21
      Das mit dem Akku kann ich nicht nachvollziehen.
      Meine Bluetoothverbindung ist wegen meiner AppleWatch den ganzen Tag aktiv und in Verwendung. Meine Musik streame ich fast ausschliesslich von Soundcloud und dies etwa mit Arbeitsweg und allem dreieinhalb Stunden am Tag.
      Am Abend habe ich trotzdem noch zwischen 60 und 50%.

      Damit will ich aber nicht sagen, dass ich den Entscheid wilkommen heisse. Ich bin selbst auch sehr gespaltener Meinung.
      1 1 Melden
  • Qwertz 09.01.2016 18:58
    Highlight Sofern das iPhone 7 apt-x unterstützt und ein kompatibles Bluetooth-Headset (a la Jaybird) mitgeliefert wird, ist das doch gar nicht so schlimm, oder?
    http://www.aptx.com/
    13 18 Melden
    • ast1 10.01.2016 01:41
      Highlight Ich begreife auch nicht, wieso das iPhone immer noch kein aptX hat... Bei den Macs wird das schon lange unterstützt!
      1 0 Melden
  • Nubotronic 09.01.2016 18:56
    Highlight Ich habe schon seit Jahren iPhones. Und ich muss sagen ich bin wirklich zufrieden.
    Jedoch das mit dem Klickenstecker kann ich einfach nicht nachvollziehen.
    Ich höre etwa 1-2 Mal in der Woche Musik mit Kopfhörer. Diese habe ich einfach in meiner Jacke und nehme diese einfach raus.
    Keine Gedanken über leere Akkus, kein Verbinden, einfach nur anschliessen.
    Im Auto habe ich auch Bluetooth, aber bei Kopfhörern muss ich das nicht haben. Vielleicht verstehe ich einfach diese alles neu, anders und kabellos Welt mit meinen 25 Jahren nicht mehr....
    45 3 Melden
  • scnoters 09.01.2016 18:53
    Highlight Der Stecker ist wirklich schon uralt und es ist an der Zeit, diesen zu entfernen. Von mir aus könnte Apple auch gern auf den Lightning-Anschluss verzichten. Dies wäre aus meiner Sicht konsequent und das Gehäuse wäre wirklich ohne Problem staub- und wasserdicht :)
    22 48 Melden
    • ast1 10.01.2016 01:44
      Highlight Nein wäre es nicht, denn da sind immer noch Mikrofon, Lautsprecher, Ohrmuschel, Home-Button, der Spalt zwischen Display und Gehäuse, der SIM-Slot, die Lautstärkeknöpfe, die Stummschaltewippe, der Powerbutton; alles Orte, an denen Wasser ungehindert eindringen kann.
      3 4 Melden
    • m.e. 10.01.2016 10:40
      Highlight @ast1:
      wenn man sich den aufbau eines lautsprechers bewusst ist, so weiss mann, dass dieser ohne probleme wasserdicht hergestellt werden kann. im übrigen gibt es schon seit jahrzehnten unterwasserlautsprecher. ziel ist es sim-slot und homebutton ebenfalls zu entfernen. dann hätte man durchaus ein zu 100% dichtes telefon
      2 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:12
      Highlight ein homebutton könnte auch abgedichtet werden, wenn man ihn nicht gleich abschaffen möchte, da er irgendwie schon das markenzeichen der iphones ist.
      microfon und speaker wären überhaupt kein problem und auch der simkartenslot wird wahrscheinlich bald abgeschafft.

      lücke zwischen display und gehäuse? dein ernst?

      Ich finde es nicht nötig den Klinkenstecker und den Lightningstecker abzuschaffen. Trotzdem hätte es auch einige Vorteile.
      0 0 Melden
  • offspring 09.01.2016 18:46
    Highlight Hmm lassen wir und mal überraschen. Die Standardkopfhörer passen nicht für meine Ohren und die Qualität ist, naja beschränkt. Bluetooth saugt dir einfach den Akku noch schneller leer, daher hoffe ich auf eine andere Lösung...
    24 4 Melden
    • Gelöschter Benutzer 09.01.2016 20:28
      Highlight Also die alten Ear-Dinger waren echt nicht berauschend. Die neuen Earpods jedoch sind, sogar von verschiedenen Hardwarespezialisten aus meinem Umfeld ziemlich positiv bewertet worden. Für bis 100 Franken findest du nichts Sinnvolleres fürs iPhone und alles teurere macht beim iPhone keinen Sinn, da nimmst Du lieber ein anderes Gerät zum Musik hören, da der Chip und der Synthesizer schlicht nicht mehr hergeben.
      7 10 Melden
    • SonicDomination 10.01.2016 00:31
      Highlight @Sa.Set Synthesizer im iPhone als Einfluss auf die Audioqualität bei der Musikwiedergabe?;)
      4 1 Melden
    • offspring 10.01.2016 00:44
      Highlight @SaSet: Hmm dann habe ich vielleicht einfach komische Ohren. :D Denn in meine Ohren passen die neuen Dinger nicht.🙈 Da lobe ich mir meine In-Ear-Kopfhörer.
      0 1 Melden
    • ast1 10.01.2016 01:45
      Highlight Bluetooth 4.0 wirkt sich nicht spürbar auf die Akkuleistung aus. Das Zeug braucht extrem wenig Strom.
      4 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 10.01.2016 09:46
      Highlight Sorry equalizer. Habe die zwei verwechselt.
      3 1 Melden
    • Gelöschter Benutzer 10.01.2016 09:46
      Highlight Einfach vom namen her^^
      0 1 Melden
  • @cyclingsimon 09.01.2016 18:36
    Highlight Ich kann ja nachvollziehen, dass Apple "innovativ" und "revolutionär" sein will, aber es ermöglicht dem Unternehmen, mehr Umsätze zu generieren und die Kundschaft besser auszupressen.

    Für meinen Bedarf finde ich den Entscheid super, denn es zeigt mir, dass mein Entscheid, von Apple zu Android zu wechseln, richtig war. Ich habe noch keinen einzigen Bluetooth-Kopfhörer gefunden, welcher zum Fahrradfahren (Regen, Wind, 10h+ Laufzeit) in der Praxis funktioniert. Und nun sollen so kleine Dinger, die ich bei einer Bodenwelle verlieren kann, die Lösung sein? Come on...
    42 14 Melden
    • Yes. 09.01.2016 20:17
      Highlight Wenn Apple schon ab diesem Jahr keinen Kopfhöreranschluss mehr ins iPhone einbaut, werden die anderen Smartphone-Entwickler spätestens in 2 Jahren dasselbe getan haben.
      17 20 Melden
    • zettie94 09.01.2016 23:17
      Highlight Hoffentlich nicht!
      7 2 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:15
      Highlight @Yes:
      Die anderen Hersteller ist sehr veralgemeinert.
      Es ist allerdings wahrscheinlich, dass zum Beispiel Galaxy S Generationen übernehmen werden.
      0 0 Melden
  • iNDone 09.01.2016 18:24
    Highlight Oh Mann, es ist Januar und man "weiss" schon wie das diesjährige iPhone rauskommt. Januarloch 2.0.16?!
    46 3 Melden
  • 7immi 09.01.2016 18:12
    Highlight Immer dünner und leichter wird dann schwierig, wenn die Anschlüsse die Möglichkeiten limitieren. 2011 hatten die Macbooks noch alle Anschlüsse. Mit der Verkleinerung fielen immer mehr weg. So ists auch mit den Handys. Der Klinkenstecker hat ein fixes Mass. Nur ein neues System bietet die Möglichkeit, weiter Platz zu sparen...
    27 8 Melden
    • zettie94 09.01.2016 18:58
      Highlight Und wieso muss das iPhone dünner werden? Besser die heutige Dicke beibehalten und dafür die Akkulaufzeit verlängern (besser noch gerade 1 mm dicker, dann würde auch die Kamera nicht mehr aus dem Gehäuse stehen).
      Wenn das Handy noch dünner wird, liegt es auch nicht mehr so gut in der Hand.
      40 1 Melden
    • 7immi 10.01.2016 02:09
      Highlight nun ja, das frage ich mich auch... ich fände eine längere akkulaufzeit und eine verarbeitete linse auch zweckmässiger. auch die displaygrösse empfinde ich als maximum. grösser kann man kaum noch verstauen. aber scheinbar sind wir in der minderheit...
      2 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 09.01.2016 18:12
    Highlight Also wird es vielleicht kabellose In-Ear-Kopfhörer geben, die nicht einmal verbunden sind? Viel Spass beim Suchen!
    30 3 Melden
    • Luzz 09.01.2016 18:35
      Highlight Ich benutze jetzt schon kabellose Bluetooth In-Ear-Kopfhörer ("Earin" von Kickstarter), die sehr praktisch und komfortabel sind. Dank der zugehörigen Auflade-Kapsel am Schlüsselbund gehen sie auch nicht verloren. ;)
      Allerdings gibt es dank Apples fehlender Unterstützung für gewisse Bluetooth-Standards momentan nur auf Android-Geräten verzögerungsfreie Wiedergabe bei Videos/Games, auf meinem iPhone hinkt der Sound 1 sec. hinterher... :(
      (Nur die YouTube-App kompensiert dies clevererweise automatisch mit absichtlich verzögerter Darstellung des Bildes.)
      17 0 Melden
    • scnoters 09.01.2016 18:49
      Highlight @Luzz Besitze auch die Kopfhörer von Earin. Ich bin ziemlich zufrieden mit den Kopfhörer. Etwas vom besten, was ich bis jetzt auf Kickstarter unterstützt habe:) Jedoch nervt etwas ein bisschen. Nach einer gewissen Zeit wird der Ton links ganz kurz leiser und dann rechts. Das ganze ist aber nur ein paar Hundertstel... Ist dies bei dir auch der Fall?
      3 4 Melden
    • Luzz 12.01.2016 07:24
      Highlight @scnoters: Einen solchen regelmässigen Ausfall konnte ich nicht feststellen und der linke Hörer ist eigtl. fast immer stabil. Einzig ein paar kleinere Aussetzer des rechten Hörers kommen ab und zu vor.
      0 0 Melden
  • flyingdutch18 09.01.2016 18:11
    Highlight Das Vorgehen von Apple, wenn es denn so kommt, ist nur kurz ein Alleingang. Wie bei vielem in der Vergangenheit (Verzicht auf Floppy-Disk, dann auf CD-Rom-Laufwerk, auf Flash für den Browser, auf ein Hardware-Keyboard beim Handy, um ein paar Beispiele zu nennen), nimmt Apple nur eine Entwicklung vorweg, die später zum Mainstream wird. Der Klinkenstecker scheint wirklich ein Ding der Vergangenheit zu sein.
    47 16 Melden
    • zettie94 09.01.2016 19:04
      Highlight In vielem liegst du richtig, beim Klinkenstecker aber hoffentlich nicht. Stell dir vor, du willst Musik hören und es geht nicht, weil die Bluetooth-Kopfhörer keinen Akku mehr haben. Passiert mit Kabel nicht! Zudem gehen sie weniger schnell verloren.
      19 1 Melden
    • EvilBetty 09.01.2016 19:34
      Highlight Dann hört man halt mal keine Musik und stellt sich für eine kurze Zeit der Realität. Das ist das häufigste Argument: «Mimimiii... ich kann keine Musik hören.... ICH MUSS STERBEN!!!!!!»


      Grad gestern ist schon wieder ein Bekannter von mir verendet, weil er seine Kopfhörer zu Hause vergessen hatte...

      RIP!
      8 38 Melden
    • toobitz 09.01.2016 21:34
      Highlight @EvilBetty: ich will, dass sich die Technik meinen Bedürfnissen anpasst und nicht, dass ich meine Bedürfnisse der Technik anpassen muss.

      Unerhört, oder?
      21 2 Melden
    • flyingdutch18 10.01.2016 00:26
      Highlight zettie94, der mitgelieferte earbud ist sicher mit Kabel. Weil/falls am Lithning Anschuss (den man dann fürs Laden nicht mehr braucht), kann er mit noise cancelling aufwarten, einem killer feature, das der Prozessor des iPhone so nebenher erledigt. Bluethooth (von Beats) wird sich Apple extra bezahlen lassen.
      1 3 Melden
    • zettie94 10.01.2016 01:22
      Highlight Den Lightning Anschluss wird man zu 80% der Zeit trotzdem für's Laden brauchen. Ich weiss wovon ich rede, ich habe bereits ein Handy, das sich kabellos laden lässt (KEIN iPhone). Kabelloses Laden funktioniert genau an einer Stelle: Da wo die Ladestation ist (oder willst du die immer mitnehmen? Da ist das normale Ladekabel gäbiger).
      Abgesehen davon braucht es für noise cancelling keine Prozessorpower vom Handy und schon gar nicht ein Kabel, das können bereits viele heutige Kopfhörer (und es funktioniert mit allen Geräten).
      1 1 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:23
      Highlight @zettie94
      Ich weiss nicht ob ich da evt. speziell bin aber ich habe auch meinen Lightning Stecker zum Aufladen immer nur an einem Ort, da ich mein iPhone jede Nacht auf meinem Schreibtisch auflade. Ich sehe keinen Grund (Ausser wenn ich in die Ferien gehe) meine Ladestation, ob nun Kabellos oder nicht, mittransportieren zu müssen.

      Ich hatte zuvor ein Galaxy S6, und bereue jetzt ein bisschen, dass ich das Kabellose Laden nie probiert habe, da ich dazu jetzt leider kein Feedback geben kann.
      0 0 Melden
  • R&B 09.01.2016 18:09
    Highlight Wäre Apple nicht so innovativ und mutig, wären Maus und Fenster erst viel später auf den Markt gekommen. Wir hätten immer noch äusserst mühsam zu bedienende Music-Player und Wanna-be-Multifunktions-Handies. Nebenbei: Ich habe das CD-Laufwerk beim Air nie vermisst. Wem es nicht gefällt, soll weiterhin in der Steinzeit leben.
    Technik-Facts-Nerds 🤓 und Mitarbeiter 😴 der Apple-Konkurrenz: Blitzt mich! 😜
    38 50 Melden
    • TheMan 09.01.2016 18:21
      Highlight Apple innovativ und mutig? Echt? Wo war den Apple innovativ und mutig?
      28 34 Melden
    • _kokolorix 09.01.2016 20:21
      Highlight Bin auch der Meinung, dass sie in erster Linie ihre Marktmacht ausnutzen.
      Jede dieser «revolutionären Neuerungen» wird dem Kunden aufgezwungen. Nach kurzer Zeit lassen sich die meisten dann ein weiteres Mal melken...
      14 2 Melden
    • Picker 09.01.2016 21:28
      Highlight Innovativ war aber in dem Fall eher Xerox, nicht Apple:

      http://www.cultofmac.com/95614/how-steve-jobs-invented-the-computer-mouse-by-stealing-it-from-xerox/

      Das erste Betriebssystem mit einem GUI (Graphical User Interface) kam ebenfalls von Xerox.
      14 3 Melden
    • R&B 10.01.2016 20:48
      Highlight @alle: das stimmt nicht. Apple ist innovativ und fähig diese für den Markt (= uns) zu machen. GUI wurde von Apple in absoluter Marktschwäche eingeführt. Es war ein Erfolg, weil es ein gutes fertig gedachtes Produkt war, wie die anderen "i"-Produkte auch. Man bringt ein Tablet auf den Markt, wenn es funktioniert und nicht schlecht bedienbar wie mal von MS vor Jahren.
      1 2 Melden
    • _kokolorix 10.01.2016 22:36
      Highlight das hat aber nix mit innovation zu tun. ich gebe dir recht, dass apple unter steve jobs diverse produkte marktreif entwickelte. aber das ist keine innovation, sondern konsequent. bereits jetzt zeichnet sich ab, das apple diese konsequenz nicht mehr aufbringt. weder die watch noch maps waren ausgereifte produkte, sie wurden nach marketing kriterien auf den markt geworfen als sie noch nicht fertig waren, wie das bei der konkurenz üblich ist
      2 1 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:27
      Highlight Wikipedia:
      "Im engeren Sinne resultieren Innovationen erst dann aus Ideen, wenn diese in neue Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren umgesetzt werden, die tatsächlich erfolgreiche Anwendung finden und den Markt durchdringen (Diffusion)."

      Man muss das unter jedem Artikel zu diesem Thema posten.
      Apple ist Innovativ. Nicht zwingend erfinderisch, aber unbestritten Innovativ.

      GUI und Maus waren eine Erfindung von Xerox aber die Innovation darin hat erst Apple hervorgebracht.
      Sie haben die Maus von Xerox's 9 Buttons auf einen reduziert.
      Das Smartphone ist Apples Innovation.
      Das Tablet auch.
      1 0 Melden
    • Sir Jonathan Ive 11.01.2016 12:28
      Highlight Das muss nicht bedeuten, dass die entsprechenden Produkte besser sind als die der Konkurenz, denn dies ist auch zu einem grossen Teil Meinungssache, aber Innovativ waren sie ohne Frage.
      0 0 Melden
    • R&B 11.01.2016 13:39
      Highlight _kokolorix: Ich bin im Marketing tätig. Die Apple Watch kenne ich nicht, aber Apple Maps war wirklich peinlich. Marketing hätte diese nie so unreif auf den Markt geworfen. Das waren wohl eher der Verkauf oder Finance.
      0 0 Melden
  • SwissGTO 09.01.2016 17:51
    Highlight Wird langsam Zeit, dass man sich von dem Kabelsalat endlich verabschiedet. Wenns Apple nicht tut, machts keiner. In 3 Jahren redet dann wohl keiner mehr über Klinkenstecker. Bluetooth finde ich eine gute Lösung.
    37 39 Melden
    • @cyclingsimon 09.01.2016 19:05
      Highlight Grundsätzlich stimme ich dir zu. Jedoch war ich schon oft froh, dass ich mein Mobiltelefon einfach einstecken konnte, ohne dass ich zuerst den ganzen Bluetooth-Authentifizierungs-Quatsch machen musste (Laustsprecher in Sitzungszimmer, Auto von Kollegen, Massageliege meines Therapeuten, Lautsprecher an Home-Parties, etc...). Nicht zuvergessen was dann plötzlich an einem HB in der Stosszeit passieren wird. Habe teilweise jetzt schon Probleme, wenn Autos mit BT vorbeifahren (vor allem Audis). BT ist gut, aber Kabel hat immer noch riesige Vorteile.
      21 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 09.01.2016 17:34
    Highlight Apple hat noch nichts entschieden. Zumindest wissen wir es noch nicht.
    Und wir wissen auch noch nicht, wie es Apple umsetzen würde, wenn die Buchse wirklich zukünftig fehlen würde.

    Erst mal abwarten statt aufregen. Bisher waren die Entscheidungen im Nachhinein immer sinnvoll.
    37 18 Melden
    • Mäsee 09.01.2016 17:42
      Highlight Echt so.
      Und vor allem schaffen sie es immer wieder, standardmässiges Zeug, das man schon jahrelang hat, rauszuschmeissen.
      Das klingt zwar im ersten Moment dumm, doch meistens sind die rausgeschmissenen Komponenten limitiert, so dass sie keine Verbesserung mehr erlauben. Dadurch dass Apple diese Komponenten rauswirft, machen sie Platz für Neues und Innovatives.
      Sie pushen sozusagen in die Zukunft.
      32 16 Melden
    • Commi 09.01.2016 17:57
      Highlight Ich bin nicht der Meinung, dass alle Entscheidungen im Nachhinein sinnvoll waren. Nimmt man zum Beispiel den USB-C-Port im Macbook, macht der für mich nur Sinn wenn man sagt, dass es reine Geldmacherei ist, denn es hätte sicher noch Platz für wenigstens einen regulären USB-Port gehabt. Ausserdem ist ein richtiger Kopfhörersteckplatz (3.5mm Klinken) für viele etwas Essenzielles, vor allem wenn man die beigelieferten Kopfhörer nicht wirklich mag. Aber wie du gesagt hast, sollte man erst einmal darauf warten, was dann schlussendlich rauskommt.
      30 3 Melden
    • Gelöschter Benutzer 10.01.2016 01:47
      Highlight Alle Notebooks von Apple bis auf das MacBook haben "normales" USB 3 und eine Kopfhörerbuchse. Das MacBook erweitert das Sortiment für Leute, die darauf verzichten können. Und es sieht - zur Überraschung vieler - so aus, als gäbe es tatsächlich eine Nachfrage.

      Beim iPhone ist die Produktpalette momentan kleiner, ich weiss auch nicht, ob ich auf die leichten, simplen Kopfhörer verzichten möchte. Mal sehen wie die Alternative überhaupt aussehen wird.
      Bis jetzt war ich kein Fan von Bluetooth Kopfhörern, weil ich mich nicht auch noch um deren Akku kümmern will und die Bauform nunmal grösser ist.
      2 0 Melden

iPhone-User erhalten neuen Akku massiv vergünstigt – das musst du wissen

Apple sagt «Sorry» und versucht mit einem späten «Weihnachtsgeschenk», erzürnte Kunden zu besänftigen.

Das Wichtigste in Kürze:

Nach der Aufregung um die gedrosselte Leistung von iPhones mit abgenutzten Akkus hat sich Apple bei den Nutzern entschuldigt und macht den Akku-Wechsel deutlich günstiger. Zugleich versichert der Konzern in einer Mitteilung an die Kunden, dass man «niemals» das Erlebnis der Nutzer absichtlich verschlechtern würde, um neue Geräte zu verkaufen.

In den USA werde ein nötiger Akkuwechsel ausserhalb der Garantiezeit beim iPhone 6 und späteren Modellen bis Ende kommenden Jahres …

Artikel lesen