Digital

Was für einen Nachfolger präsentieren die Apple-Manager im Juni für iOS 8? Bild: ROBERT GALBRAITH/REUTERS

Das nächste iPhone-System

Weniger Schnickschnack, mehr Stabilität: Das hat Apple mit iOS 9 vor

Apple will sich beim Nachfolger von iOS 8 angeblich darauf fokussieren, die Software stabil und sauber zu programmieren. Auf neue Funktionen würde dafür verzichtet, meldet ein US-Blog.

10.02.15, 14:12 10.02.15, 14:52

Ein Artikel von

Der Codename lautet «Monarch» – viel mehr ist über die nächste Version von Apples Betriebssystem iOS noch nicht bekannt. Das Update auf iOS 9 ist nach dem Apple-Veröffentlichungsturnus der letzten Jahre im September zu erwarten. Jetzt berichtet «9to5Mac», dass in erster Linie Verbesserungen «unter der Haube» zu erwarten seien. Das Apple-Blog bezieht sich dabei auf nicht benannte Informationsquellen.

Immerhin: Schneller soll iOS 9 werden, zahlreiche Macken ausbügeln und insgesamt stabiler laufen. Statt viel neue Funktionen zu integrieren, sollen die Entwickler diesmal Wert darauf legen, dass auch Besitzer der «Einsteiger-Modelle» mit der kleinsten Speicherausstattung Spass an der Software haben können. Nutzer «älterer» Modelle wie dem iPhone 4S oder dem iPad mini der ersten Generation und vielleicht auch dem iPhone 5c werden aber vermutlich nicht in den Genuss des neuen Betriebsprogramms kommen.

Kennst du schon die watson-App?

Über 100'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wird von Apple als «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Holpriger Start

Viele Apple-Nutzer würden ein verlässlicheres iOS sicherlich begrüssen: Das September 2014 ausgelieferte – laut Apple umfangreichste – neue System iOS 8 startete mehr als holprig. Ein frühes Update drohte, die ganze neue iPhone-Gerätegeneration lahmzulegen und musste zurückgezogen werden.

Es gab immer wieder Meldungen über Sicherheitslücken, darunter eine Lücke, die die Installation gefälschter Apps zuliess. Nutzer klagten über übermässigen Speicherhunger – wer iOS 8 auf einem 8-Gigabyte-Gerät installieren wollte, konnte dies in vielen Fällen nicht ohne weiteres. Entwickler klagten über Probleme bei der Integration auch vielgenutzter Apps, zuletzt Twitter. Die mit Spannung erwarteten Gesundheits-Apps auf Basis der Healthkit-Plattform konnten zum iOS 8-Start gar nicht ausgeliefert werden.

Umfrage

Wie zufrieden bist du mit iOS 8?

  • Abstimmen

1,311 Votes zu: Wie zufrieden bist du mit iOS 8?

  • 35%Sehr zufrieden
  • 37%Zufrieden
  • 12%Es geht so
  • 3%Nicht zufrieden
  • 4%Sehr unzufrieden
  • 8%Ich nutze iOS 8 nicht

Ob Apple allerdings überhaupt plant, noch in diesem Jahr ein iOS 9 zu veröffentlichen, ist unklar. Der Konzern selbst hat sich zu dem Thema nicht geäussert. Sicher ist nur, dass an Entwickler derzeit eine Vorabversion von iOS 8.3 verteilt wird, die in erster Linie Funktionen für das Zusammenspiel mit CarPlay-Autoradios enthalten soll.

Endanwender dürften als nächstes ein Update auf iOS 8.2 bekommen. Mit der neuen Software werden Funktionen eingeführt, die für das Zusammenspiel mit der Apple Watch nötig sind.

(abr)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Big_Berny 10.02.2015 19:15
    Highlight " Ob Apple allerdings überhaupt plant, noch in diesem Jahr ein iOS 9 zu veröffentlichen, ist unklar." Wieso unklar? Apple hat doch jedes Jahr mit dem neuen Gerät ein neues iOS präsentiert. Das Apple das nicht kommentiert, ist auch üblich. Also ich lehne mich mal aus denn Fenster und sag, es gibt eine neue Version im Herbst.
    4 2 Melden
  • Migu Schweiz 10.02.2015 16:48
    Highlight Die neuste Innovation von Apple: Softwarestabilität.
    4 6 Melden
    • schille 10.02.2015 22:38
      Highlight Das Problem der Apple-User war eben sicherlich das sie bisher ein überragend stabil laufendes Betriebssystem gewohnt waren. Mit der ersten Version von iOS 8 rutschte man dann auf ein ungewohntes Android-Niveau herab. Es war zwar immer noch ok, aber eben nicht mehr überragend. Aktuell läuft es ja auch wieder super. Man will sich eben nicht noch einmal diese Blösse geben.
      4 2 Melden
    • Migu Schweiz 11.02.2015 23:32
      Highlight Weiss nicht aber bei sony liefen alle android updates einwandfrei.
      0 2 Melden

Diese umfassende Grafik zeigt dir in 30 Sekunden, welches Smartphone wirklich zu dir passt

Du weisst immer noch nicht, ob du das iPhone 8, iPhone X oder ein Android-Handy kaufen sollst? Dann lass dir von uns helfen.

Diese Grafik kannst du hier herunterladen.

Artikel lesen